Blinddarm oder was anderes?

  • Ich brauche mal Meinungen...


    Ich habe punktuelle, stechende Schmerzen ca. Eine Fingerlänge rechts unterhalb vom Bauchnabel. Schmerz lässt nach wenn ich rechtes Bein anziehe/hebe, mich setze oder mit Kissen in Bauchlage Druck darauf ausübe. Springen auf einem Bein geht ohne Schmerz.

    Das fing letzte Woche Freitag an, tagsüber erträglich, Nacht von Sonntag auf Montag war Schlafen nahezu unmöglich, letzte Nacht half die Lösung mit dem geknüllten Kissen in Bauchlage an der Stelle.

    Kein Fieber, seit gestern bisschen flauer Magen/Übelkeit. Ansonsten keine Symptome. Vermehrt zieht/spannt es an der rechten Bauchdecke


    War heute beim Arzt, er meint bei der Dauer keine akute Blinddarmentzündung, Lage vom Schmerzpunkt (auch beim Abtasten) spricht aber klar für Blinddarm, CRP liegt wohl bei 9.


    Ich soll laut Arzthelferin am Telefon bei der Nachfrage nach den Blutwerten abwarten und wiederkommen wenn die Schmerzen schlimmer werden oder länger bleiben.


    So. Der letzte Satz hat mich vor 4 Jahren fast das Leben gekostet. Mit diesem hat man mich nach 4 Tagen Krankenhaus nach Gallenkolik heimschicken wollen. Hätte ich nicht auf die OP am gleichen Tag zur Entnahme der Galle bestanden (weil Freitag und Kind gerade betreut war #hammer), hätte ich das Wochenende nicht überlebt, da Gallenblase komplett verstopft und bereits böse entzündet mit 14cm Durchmesser. Also kurz vorm Platzen. Für die Ärzte aber auf US und um Blutbild nicht in dem Ausmaß sichtbar. Solche Sachen passieren mir öfter (also ich objektiv das blühende Leben, aber bei genauerer Betrachtung kurz vor knapp)


    Eigentlich sitze ich Schmerzen aus, aber mir sagt mein Bauchgefühl dieses Mal wieder - da passt was nicht. Ich nehme an Hausarzt tastet wieder nur ab und schickt mich heim.


    Hat jemand eine Idee wie ich mir selbst helfen kann ohne wieder als Notfall im OP zu landen? Ich habe da eine Gabe für #angst Und aktuell aber so gar keine Lust drauf.


    Oder eine Idee was das sonst noch sein kann? Eierstöcke liegt (gefühlt) weiter unten.

  • ibuprofen?!

    Das wirkt ja entzündungshemmend und hat bei meinem Sohn, der einen etwas heftigeren Verlauf hatte als bei Dir, bei einer Blinddarmreizung die ganze Sache zur Ruhe gebracht. Unsere Ärztin meinte damals aber, wenn wir es lieber operiert haben wollen könnten wir jederzeit in die Klinik gehen, die würden bei eindeutiger Symptomatik nicht lange probieren sondern eben großzügig operieren.

  • Zur Notaufnahme fahren.

    Jetzt? #blink aktuell ist es ja nicht akut...glaube ich zumindest. Also Schmerz gut aushaltbar (ich hab ja den Vergleich mit der Kolik). Oder woran merke ich dass ich zur Notaufnahme sollte ohne dass es bereits lebensbedrohlich ist?

    (Vorausgesetzt das ist wirklich der Blinddarm)

  • Wenn du nachts solche Schmerzen hast, finde ich das schon ernst. Wenn du heute Nacht wieder so leidest, würde ich direkt morgen wieder hingehen und auf weitergehende Diagnostik bestehen, ein Ultraschall würde da doch Aufschluss geben? Oder nachts direkt den ärztlichen Notdienst anrufen.


    Ich kann es dir so gut nachfühlen, ich lag 1,5 Wochen mit einer Gallenblasenentzündung herum, erst zuhause, dann im Krankenhaus zwei Tage, bis jemand auf die Idee kam, doch einen Ultraschall anzuordnen... Habe abends den Notarzt angerufen, weil ich schlicht nicht wusste, wie ich die Nacht zuhause überstehen sollte.


    Gute Besserung dir! Und höre auf dein Bauchgefühl!

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • ibuprofen?!

    Das wirkt ja entzündungshemmend und hat bei meinem Sohn, der einen etwas heftigeren Verlauf hatte als bei Dir, bei einer Blinddarmreizung die ganze Sache zur Ruhe gebracht. Unsere Ärztin meinte damals aber, wenn wir es lieber operiert haben wollen könnten wir jederzeit in die Klinik gehen, die würden bei eindeutiger Symptomatik nicht lange probieren sondern eben großzügig operieren.

    Ibu habe ich heute tatsächlich nach dem Arztbesuch gekauft, mir wurde aber geraten die vorerst nicht zu nehmen da die schmerzlindernde Wirkung eine Verschlechterung verdecken könnte und man dann den akuten Fall zu spät bemerkt. Darf ich die Ibu nehmen?

  • Ich würde bei so einem Verdacht nicht lange abwarten. Ein geplatzter Blinddarm kann auch heutzutage noch lebensgefährlich sein.

  • Mit deinen Symptomen ist meine Freundin dreimal vom Hausarzt weggeschickt worden. Schmerz diffus da, teilweise gut aushaltbar, kein Fieber aber leichte Übelkeit. Sie hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass da mehr hinter steckt, sich aber durch die Aussage vom Arzt beruhigen lassen. In der fünften Nacht ist sie dann ins Krankenhaus, weil der Schmerz für einmal zwar aushaltbar war, aber nicht wie vorher immer ml wieder verschwand und die Bauchdecke sich komisch gespannt anfühlte, sie meinte wie „eingeschlafen“.

    Die Ärztin im Krankenhaus wollte sie auch nach einer kurzen Untersuchung wieder wegschicken, meine Freundin bestand aber auf einen Ultraschall, den hatte der HA immer abgelehnt. Nach zwei Minuten schallen ging es ganz schnell, in kürzester Zeit lg sie im OP. Der Blinddarm war bereits geplatzt. Sie hat das ganze Gott sei Dank gut überstanden. Ich will dir keine Angst machen. Aber ich würde an deiner Stelle jetzt noch ins Krankenhaus fahren, gerade weil dir dein Gefühl ja auch sagt, das etwas nicht ok ist.

    Alles Gute wünsche ich dir! #blume

    Kinder brauchen Schatzsucher und keine Fehlerfinder :)

  • ich weiß ja nicht, welche Stärke das. Ibu hat, aber die freiverkäuflichen werden eher nicht stark genug sein, um einen akuten Blinddarm zu verschleiern.

  • Wenn du nachts solche Schmerzen hast, finde ich das schon ernst. Wenn du heute Nacht wieder so leidest, würde ich direkt morgen wieder hingehen und auf weitergehende Diagnostik bestehen, ein Ultraschall würde da doch Aufschluss geben? Oder nachts direkt den ärztlichen Notdienst anrufen.


    Ich kann es dir so gut nachfühlen, ich lag 1,5 Wochen mit einer Gallenblasenentzündung herum, erst zuhause, dann im Krankenhaus zwei Tage, bis jemand auf die Idee kam, doch einen Ultraschall anzuordnen... Habe abends den Notarzt angerufen, weil ich schlicht nicht wusste, wie ich die Nacht zuhause überstehen sollte.


    Gute Besserung dir! Und höre auf dein Bauchgefühl!

    Ich bin nachts bzw morgens um 6 an einem Dienstag mit der Gallenkolik in die Notaufnahme...die haben mich mit Piri auf Station gelegt und dort vergessen(!). Erst am Donnerstag als ich nachfragte was mit dem Ultraschall ist, den sie am Dienstag noch machen wollten, fiel es denen auf...laut US war keine Vergrößerung der Gallenblase zu sehen, nur die Entzündungswerte waren jenseits von Gut und Böse. Und Freitag als man mich entlassen wollte nach Kontroll-US, kam nochmal kurz der Chirurg der mich im Ernstfall operiert hätte, wenn man per US nicht gesagt hätte, dass alles ok ist...den hab ich gefragt ob mein OP Termin noch reserviert ist - er meinte ja, ich sagte "machen!" Und nach 2.5 Stunden OP gratulierte er mir zu meinem Wunsch nach der OP, den Montag hätte ich daheim nicht mehr erlebt #blink


    Ich habe immer Angst dass man mich für Simulant/Hypochonder hält. Daher hab ich Angst unnötig im Notdienst aufzuschlagen...

  • Boah wie ich dieses Gefühl kenne!

    Dieses da ist was und keiner nimmt es so richtig ernst und eigentlich sagt mir nein Gefühl... Aber kann ich mir trauen? Oder mache ich mir nur unbeliebt in der Notaufnahme?


    Bei mir wollte auch keiner an den Blinddarm glauben, weil ich ja noch normal laufen und denken konnte... war dann ziemlich akut. Geht mir immer wieder so.



    Daher: wie sind die Schmerzen denn jetzt? Hast du Kinderbetreuung?


    Wie tut es weh wenn du drückst und dann loslässt?


    Fahr in die Notaufnahme. Übertreib halt und sag, du hast seit 2 Stunden wieder massive Schmerzen.

    Selbst wenn da nix ist - dann bist du ruhiger. Und kannst dann auch gut ibu nehmen.

    Du machst dir ja Sorgen!

    Und die Wahrscheinlichkeit, dass es eben doch was ernstes ist, würde ich als recht hoch einschätzen, oder?

  • ich weiß ja nicht, welche Stärke das. Ibu hat, aber die freiverkäuflichen werden eher nicht stark genug sein, um einen akuten Blinddarm zu verschleiern.

    Doch, unter Umständen schon. Meine Mom lief einige Tage mit einem geplatzten Bilddarm rum und ging zum HA, weil der Schmerz zwar noch aushaltbar, aber halt schon stark war.

    An einen bereits durchgebrochenen Blinddarm hatte niemand überhaupt nur gedacht. Mit Ibu hätte sie die Schmerzen weiterhin gut ausgehalten und dann wäre es noch gefährlicher geworden als es so schon war.

    Ich bin auch für Abklärung im KH...

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Übertreib halt

    Ich bin für sowas auch echt nicht gemacht, aber manchmal muss man über seinen Schatten springen und einfach mal nicht runterspielen sondern das Gegenteil.

    Genau. Ich strahle in solchen Momenten aus: Bei mir ist alles wunderbar! Ich habe nix.

    Wenn ich nicht kognitiv und bewusst dagegen steuere, schickt mich jedes KH weg. Bindet Pro! Auch mit entzündetem Blinddarm, Eierstock oder was da nicht schon alles war...

  • Sohn ist damals mit Schmerzen, aber aushaltbar, selbst laufend durchs halbe Krankenhaus...mir war klar, dass das der Blinddarm ist...sah alles nicht wild aus...zwei Stunden später erfolgte die Not-Op...Blinddarm kurz vorm platzen.. da haben wir noch mit dem Anästhesisten gespasst und Quiz-Duell gespielt...konnte auch keiner fassen...war aber 5 vor zwölf bei ihm!

    Daher auch von mir eine Stimme für die Notaufnahme!

    Es grüßt die Charjulie....


    psss..bei den kreativraben mit Naturkosmetik aktiv... :D

  • Ich hatte 2 Wochen lang immer wieder Übelkeit, Bauchschmerzen im magenbereich, dies und jenes, aber noch aushaltbar... War an Ostern, wir sind noch 500km gefahren... Am nächsten Tag wurde es schlimmer, da hab ich auch noch überlegt. Abends dann doch ins kh gefahren, weil Schmerzen doch arg fies, ich bin noch selbst reinmarschiert, da wurde es schlimmer. Ultraschall bekommen , das Ding war schon durchbrochen, kam dann direkt in den OP und musste wegen fieser crp Werte fast ne Woche bleiben.

    Gallenblase war ähnlich, vom nix auf voll entzündet in wenigen Stunden, OP am Tag drauf...

    Seitdem denk ich mir, ich merke wahrscheinlich eher zu spät, ob es ernst ist 🤷‍♀️.

    Ich würde also in die Notaufnahme fahren und davon ausgehen, dass es der Blinddarm ist. Und ruhig etwas mehr Jammern, weil man sonst wirklich nicht ernst genommen, leider (selbst mein Mann meinte, kann nicht die Gallenblase sein, weil ich nicht vor Schmerzen aufm Boden lag 🙄).

    LG H. mit J. (16,5) und S. (bald 11)

  • Ich würde auch ins Krankenhaus. Bei mir hatten sie nach der Einlieferung jedoch alle Zeit der Welt und haben mich mit eindeutig akuter Blinddarmentzündung, Schmerzen und hohem Fieber erst mal liegen lassen, um es dann am Folgetag ganz ruhig angehen zu lassen. Da hatte ich wohl Glück, dass das noch gut gegangen ist.

    Will sagen: Jammer da besser, was das Zeug hält, damit man dich ernst nimmt!!!

  • ich würde in die Notaufnahme fahren. Ich selbst hatte immer recht, wenn ich dachte, dass das jetzt was blödes ist...

    Und ich drücke dir die Daumen, dass es gar nichts schlimmes ist!

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)