Schmerzen beim Aufstehen/nach langem Sitzen etc

  • Hallo Ihr Lieben,


    Ich habe seit einiger Zeit ( längerem) Schmerzen beim Aufstehen, wenn ich ne Zeitlang gesessen habe, auf dem Boden sitzen geht fast gar nicht mehr.

    Wenn ich mein Bein für 10 min anwinkle oder abstrecke tut es danach richtig fies weh, nach 2-3 min einlaufen sind die Schmerzen dann meist weg.

    Ist das jetzt normal mit 49 ? Ich hatte so ein Verhalten erst ab 70 Plus verortet#crying

    Ich spiele noch Tennis und gehe ins Fitness-Studio, beides geht gut. Wenn ich in Bewegung bin ist alles ok. Aber diese Schmerzen beim Wechsel von Ruhe in Bewegung - irgendwie will ich mich damit nicht abfinden....

    Hat jemand eine Ideeß gehts jemandem Ähnlich ? Kann ich was dagegen tun ?

    4 Jungs 2006-2013, 4 Hühner, 4 Hunde und 4 Schildis
    Cry a River, build a bridge, get over it #herz

  • ich hab das auch...schon ewig...

    Bin jetzt 50..

    wenn ich nach 2 Stunden im Büro meinen Platz verlasse...fragen mich die Kollegen immer ob ich verletzt bin...ich scheine dann massiv zu humpeln...

    LG paulina mit paula (11.05)
    + paul (04.08)

  • Wo hast du Schmerzen? In den Gelenken oder Muskeln?


    Ich habe seit diesem Frühling Schmerzen im linken Knie, genau wie du beschreibst, nach dem Aufstehen. Ich dachte zunächst von der Gartenarbeit und es würde sich wieder legen aber ist leider nun Dauerzustand. Wegen Corona ist es auch schwer wegen bisschen Knieschmerzen einen Arzttermin zu bekommen. Hier sind Ärzte ohnehin Mangelware und auf einen Termin muss man ewig warten. Habe also weder eine Diagnose noch einen Rat aber abonniere mal.

    Mandragora
    mit Sonnenschein 07, Kuschelbär 10, Zwerglein 14, kleine Bohne 20

  • Das hab ich auch. Von Ruhe in Bewegung tut es weh. Bei mir sind das Entzündungen in den Gelenken von der Sarkoidose.

    Ich würde mal zum Arzt gehen und gucken, ob da was rheumatisches hintersteckt...

    Ich nehme dagegen Ibu (zusätzlich zu Kortison und MTX). Das wirkt auch gegen die Entzündung.


    Liebste Grüße

    Sparst du Zeit, und wofür sparst du sie?
    Wenn es einen Film über dein Leben gäbe, würdest du ihn anschauen, würde er dich faszinieren?
    Sechs Euro für eine Stunde auf der Arbeit - was würdest du zahlen für eine Stunde an einem sonnigen Tag im Park?
    Drei Kaffee auf der Raste kosten soviel wie eine Stunde deines Lebens!
    (Früchte des Zorns - Brennen)

  • Ich hab das auch, aber erst seit nem halben Jahr (bin 50).

    Ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass diese Schmerzen zu den Wechseljahr-Beschwerden gehören. #hmpf


    Beim nächsten Arztbesuch spreche ich das aber an. Ich komme mir manchmal vor wie 80....#rolleyes

  • Hab ich auch. Kommt bei mir von rheumatischer Arthritis. Tochter auch, das ist immer ein Geächze, wenn wir beide vom Sofa aufstehen #warte#freu

    Wie ist es denn morgens nach dem aufstehen bzw. im Tagesverlauf?


    Wenn Bewegung an sich gut geht, ist das ja schonmal super

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Ist das nur auf einer Seite?

    und:

    Wo hast du Schmerzen? In den Gelenken oder Muskeln?

    Wenn es eher einseitig ist würde ich mal osteopathisch drangehen (lassen), dann kann es aus der Ecke kommen und ist, wenn Du Glück hast, nach wenigen Behandlungen wieder weg (bei mir bereits nach der ersten, danach war ich noch zwei mal zum stabilisieren und selber Übungen lernen.)

  • Use it or lose it. (Ab 27 baut der Körper ab, unsere Gräten sind nicht für so lange Zeit gemacht...) Dehnen heißt das Zauberwort. Gerade Sportler haben oft verkürzte Muskeln. Gar keinen Sport zu machen ist natürlich auch keine Lösung :D . Ich tippe der Beschreibung nach auf den Psoas.


    Alles, was den Rücken aufdehnt, den Ischias längt, den Piriformis freilegt, ist gut. Aber langsam und gaaaaanz vorsichtig! Ich kann grundsätzlich Yoga, hier insbesondere Yin Yoga, empfehlen, allerdings packt man letzeres erst wirklich, wenn man mit Yoga grundsätzlich vertraut ist, ansonsten steigt mangels ausgeprägtem Körpergefühl beim langen Halten der teils extremen Überdehnungen die Verletzungsgefahr.


    Vielleicht magst du dir da im örtlichen Yogastudio mal Anleitung holen?


    Was die Kniebeschwerden betrifft, die hier jemand in die Runde warf: Das ist meist eine Meniskusreizung und da ist Dehnen nicht sinnvoll. Das passiert, wenn das Gelenk mit Querdruck belastet ist (ist kein Kugelgelenk wie die Schulter, sondern nur vor und zurück, nicht aber seitlich beweglich). Kühlen bei Schmerz, ansonsten regelmäßig sanft belasten, also laufen, laufen, laufen... Dehnen kann man dagegen dabei die Wade. Und natürlich auf hohe Absätze verzichten, denn genau das verkürzt die Wade, was dann wieder schief in das Knie zieht.


    Disclaimer: Ich kann keine Ferndiagnose stellen. Persistente Schmerzen gehören ärztlich abgeklärt. Aber die beschriebenen Anlaufschmerzen, die von alleine nach dem Erwärmen der Partie weggehen, können IMHO erstmal ganz gut selbst in Angriff genommen werden, weil sie "normal" sind, aber nicht "erduldet" werden müssen.

    ...wer schön sein will, muss lachen...

  • Ich bringe das ja immer mal wieder und nein, ich bekomme von denen kein Geld. ;)


    Use it or lose it.


    Mit dem Credo mache ich Krafttraining (und leider zu selten Yoga) und weil ich das ordentlich im Fitnessstudio weder von der Zeit noch von der Leidensfähigkeit her hinbekomme (habe ich auch schon versucht) gehe ich ins EMS Training, gibt es verschiedene Ketten, ich bin bei Bodystreet.


    Muskeln wie noch nie in meinem Leben mit 20 Min/ Woche, Haltung super, 0,0 Rückenschmerzen nach zuvor immer, hört sich an wie nur ein blöder Werbespruch, funktioniert aber, wenn man es seriös macht.


    Erkrankungen welcher Art auch immer gehören natürlich vorher ausgeschlossen!


    Muskelabbau passiert schon ab 30, irgendwann wird es dann halt richtig spürbar, wenn man nicht gezielt dagegen hält.

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)

  • Muskelabbau passiert schon ab 30

    Und wenn es nur die Muskeln wären, wär's ja nicht so schlimm. Die kann man ja wieder aufbauen. Aber wo die Muskelstabilität leidet, geht es erst auf die Bänder und Sehnen, dann auf die Knochen. Und spätestens dann kriegt man das nicht mehr repariert.

    ...wer schön sein will, muss lachen...

  • Muskelabbau passiert schon ab 30

    Und wenn es nur die Muskeln wären, wär's ja nicht so schlimm. Die kann man ja wieder aufbauen. Aber wo die Muskelstabilität leidet, geht es erst auf die Bänder und Sehnen, dann auf die Knochen. Und spätestens dann kriegt man das nicht mehr repariert.

    Mein aha Erlebnis war mit 40 ein Kreuzbandriss beim Sport. OP wollte ich wegen blöden Erfahrungen im Umfeld nicht, also konservativ mit Physio. Und da wurde mir klar, was ich mit Stabilisierung über die Muskeln erreichen kann.

    Viele Grüße
    Elena mit Mini1 (*2004) und Mini2 (*2006)