Zahnspange - Schmerzen

  • Tochter hat seit Mittwoch eine feste Zahnspange - und sie hat Schmerzen, Essen geht echt nur Joghurt, Suppe usw. Habt ihr bzw. eure Kinder Erfahrung, wie lange sie mit den Schmerzen rechnen muss?

  • Bei uns waren es ein paar Tage mit Schmerzen. Mein Sohn hat allerdings ibu nach bedarf genommen die paar Tage...

  • Die ersten Tage und auch immer wieder ein wenig beim Nachstellen. Ich habe Ibu angeboten, wurde aber bislang immer abgelehnt.


    Der Große spielt ein Blasinstrument und da ist die erste Woche nach jeder Veränderung immer gewöhnungsbedürftig. Das sind dann die Gelegenheiten, bei denen tatsächlich Technik geübt wird, um auszuprobieren, was geht.

  • Bei uns waren es ein paar Tage mit Schmerzen. Mein Sohn hat allerdings ibu nach bedarf genommen die paar Tage...

    Von Ibu wurde ihr abgeraten, weil es die Zahnbewegung hemmen soll ...

  • Hm ok. Ich bin laie, aber kann mir nicht vorstellen, dass das signifikant ein Problem sein sollte. Geht ja nur ein paar tage...

  • J. Hatte tatsächlich durchgehend so gut wie keine Schmerzen. Ein bisschen am ersten Tag und gelegentlich nach dem nachstellen paar h und das wars.

    Die Cousine konnte jedesmal 4-5 Tage nur flüssiges essen. Ist also sehr unterschiedlich...

    LG H. mit J. (16,5) und S. (bald 11)

  • Ich trage selbst gerade eine Spange und bei mir ist es auch immer so, dass ich nach dem Nachstellen oft (nicht immer) 1-4 Tage deutliche Schmerzen habe, wobei es von Tag zu Tag besser wird. Es gibt bei mir allerdings manchmal einen Effekt, der in den ersten Tagen eher schlimmer wird, nämlich wenn hinten ein Draht rausschaut und innen an der Wange reibt. Da muss ich dann noch mal hin und den Draht kürzen lassen. Für diesen 2. Effekt habe ich so ein Wachs bekommen, das man selbst auf die drückenden Stellen drücken kann. Außerdem habe ich ein Medikament zum Spülen was da deutliche Linderung bringt.


    Das was du beschreibst, klingt aber eher nach diesem typischen Spannungsschmerz. Gute Besserung!

  • Bei meinem Sohn ist die Behandlung 10 Jahre her.

    Nach Eingliederung Kopf- und Kieferschmerzen und starker Druck, feste Nahrung zu sich nehmen war für 4-5 Tage nicht möglich.

    Auch beim Nachstellen 2-3 Tage Beschwerden. Er hat nach Absprache des Arztes IBU zu sich genommen. Das war nicht viel, aber sehr entlastend.

    Er hat ein sehr schönes Gebiss.

  • Bei meinem Großen immer ca. eine Woche Schmerzen. Entweder gab es Schmerzmittel für ein paar Tage und/oder Eis zum Lutschen, da das bei thermodynamischen Bögen ein bisschen die Spannung dezimiert.

  • 3-4 Tage bei meinem Sohn. Ich meine, die KFO hätte Ibu bei Bedarf empfohlen. Ganz sicher bin ich mir aber nicht mehr. Sie hat es jedenfalls auch nicht verboten, da bin ich sicher, denn das hätte mich dann verwundert und sowas bleibt mir dann im Kopf hängen. Hier ging es letztlich ohne Schmerztabletten, aber mit eher weicher Kost.

    LG Miriam mit 2 Jungs (2004 und 2006)

  • 2-3 Tage hatte meine Tochter Schmerzen, dann wurde es besser. Ibu gab es für die Nacht, tagsüber ging es besser, wegen Ablenkung. Ibu wurde uns auch empfohlen.

  • Ich hatte mit Anfang 30 eine feste Spange und es tat Tage sehr sehr weh. Immer bei neuen Bögen. Ich habe ibu bei Bedarf genommen und würde das auch den Kindern geben. Das tut gemein weh.

  • 2 - 3 Tage Schmerzen, da hab ich dann Quetschies, Joghurt und Ravioli (kann man mit dem Gaumen zerquetschen) gekauft und Milchreis, Suppe und Grießpudding gekocht.