Ich bin so dusselig! ;-)

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Ich wohne im beschaulichen Bayern und meine Tochter wollte heute vormittag in die Stadt, zum Wollladen und zu einem Drogerie Laden. Sie schaut im Internet nach, weil hier im Ort die Läden gerne mal am Samstag gegen mittag schließen. Sie kam völlig entsetzt zu mir und teilte mir mit, dass die Drogeriemärkte im Ort Samstag gar nicht mehr offen haben, ob das an den Innenstadtbaumaßnahmen läge oder an Corona.


    Ich schau also meinerseits ins Internet und sehe, daß auch in München diese Läden Samstag nicht offen haben und konnte mir das nicht erklären.


    Später, so gegen 12:30 wollte ich meinem Mann einen Happen zu Essen bringen, Leberkässemmel oder ähnliches, der renoviert gerade sein Elternhaus. Wir fahren zum Supermarkt und stehen, genau, vor verschlossenen Türen!!! Hier ist nämlich Feiertag und ich habs nicht gemerkt. #freu


    Fürs Wochenende einkaufen wollte ich auch noch.... also gab es heute zusammengesuchtes aus dem Tiefkühler.

  • lol... meine Kollegin fragte mich am Freitag, ob bei uns denn morgen auch Feiertag wäre, sie hätte es total vergessen und müsste jetzt noch einkaufen :-)

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Ich weiß gar nicht was du hast.....

    Ich hab meine Kinder schonmal an einem Ferientag zur Schule geschickt. Ich fands auch nicht so richtig merkwürdig, das kein Bus fuhr (und mein Sohn nach eigenen Angaben der einzige an der Bushaltestelle war) ich hab ihn dann zur Schule gefahren. Die gähnende Leere auf dem Schulparkplatz fand ich dann allerdings doch merkwürdig.

    Als wir dann wieder zu Hause waren, war der Kleine aus der Dorfgrundschule auch wieder zu Hause.

    -------------------------------------------------------
    Liebe Grüße von Michaela


    Jungsklamotten, selbstgenähtes, Bücher, Spielzeug und noch mehr im
    ♥ Rabenflohmarkt ♥

  • Ich bin ja SO froh, dass nicht nur mir sowas passiert!


    Wir sind gestern Abend noch vollkommen panisch einkaufen gefahren, um am Wochenende nicht mit leerem Kühlschrank dazustehen - zumal wir am Sonntag Besuch von 5 Personen bekommen #kreischen

    Vorhin schrieb mir eine Bekannte, ob ich ihr evtl. etwas Pre abgeben könnte. Sie hat den Feiertag vergessen, wollte heute zum Drogeriemarkt fahren und stünde morgen ohne Pre da.

  • Wie lustig, dass das auch den Einheimischen so geht!

    Wir waren vor Jahren im Bayerischen Wald mal sehr irritiert, wie „tot“ es in Zwiesel war. Noch verwirrter, als wir an einem großen Supermarkt vorbeifuhren, wo gähnende Leere herrschte. Beim nächsten Supermarkt habe ich dann mal die örtlichen Feiertage gegoogelt. Allerdings war Maria Himmelfahrt für uns Nordlichter auch echt unbekannt :D.

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Seliges Bayern...

    Nicht ganz Bayern. Nur in Gemeinden und Städten mit überwiegend katholischer Bevölkerung. Bei uns sind die Läden zu. Post kommt aber. In der Nachbargemeinde hat der Supermarkt offen. Man muss nur wissen, in welcher. Ich hab mir das heute trotzdem nicht angetan, sondern am Mittwoch Großeinkauf gemacht. Und als Freiberuflerin bringt mir der Spaß eh nichts.

  • Seliges Bayern...

    Nicht ganz Bayern. Nur in Gemeinden und Städten mit überwiegend katholischer Bevölkerung. Bei uns sind die Läden zu. Post kommt aber. In der Nachbargemeinde hat der Supermarkt offen. Man muss nur wissen, in welcher. Ich hab mir das heute trotzdem nicht angetan, sondern am Mittwoch Großeinkauf gemacht. Und als Freiberuflerin bringt mir der Spaß eh nichts.

    Im Saarland ist auch Feiertag.

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Seliges Bayern...

    Nicht ganz Bayern. Nur in Gemeinden und Städten mit überwiegend katholischer Bevölkerung. Bei uns sind die Läden zu. Post kommt aber. In der Nachbargemeinde hat der Supermarkt offen. Man muss nur wissen, in welcher. Ich hab mir das heute trotzdem nicht angetan, sondern am Mittwoch Großeinkauf gemacht. Und als Freiberuflerin bringt mir der Spaß eh nichts.

    Im Saarland ist auch Feiertag.

    Und da sogar überall! Da werden die Bayern in dieser Feiertagigkeit sogar noch übertrumpft! 😄

  • Wattwurm Ich bitte um Entschuldigung #angst. Hatte es sogar richtig im Kopf, aber falsch aufgeschrieben.

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Da werden die Bayern in dieser Feiertagigkeit sogar noch übertrumpft! 😄

    #super

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Wobei dieses „überwiegend katholisch“ schon interessant definiert ist: im Gesetz heißt es: „Das Landesamt für Statistik stellt nach dem Ergebnis der letzten Volkszählung fest, in welchen Gemeinden entweder mehr katholische oder mehr evangelische Einwohner ihren Wohnsitz hatten.”


    Wenn ich mir die Daten des Zensus 2011 anschaue, dann hatte damals München etwa 40 % katholische Einwohner, 15 % evangelische, und 37 %, die keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft angehören. Inzwischen gibt es garantiert weniger Katholiken als 2011. Im Prinzip könnte es in einer Gemeinde anscheinend nur einen einzigen Katholiken geben - solange es keinen evangelischen Mitbürger gibt, ist Feiertag. Schräg.

  • Ganz ohne diesen Feiertag (den hab ich nämlich nicht), war ich schon ein paar mal in der Situation.


    Als Studentin stand ich sogar mal fluchend an der Bushaltestelle . Bin dann gelaufen... um festzustellen,das irgendwie gar keiner da ist. ..

    Und ein anderes mal war "plötzlich" Sonntag ...


    Vor ein paar Jahren - schon mit Familie - waren wir sehr froh, dass der Lidl im Bahnhof ständig offen hat...


    Mein AG saß eine Zeit lang in einem Kreis mit MariäHimnelfahrtFeiertag. Mein Büro lag aber in einem ohne. ..

    Hätte ich nicht doof nachgefragt, ob sie sich bei den Urlaubstagen verrechnet haben,hätte ich wohl unberechtigt einem Tag mehr gehabt.


    Also du bist nicht alleine so verpeilt.

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • Wir haben den Feiertag diesmal auf dem Schirm behalten (ok, ich, alle anderen im Haus waren milde erstaunt).

    Meine Freundin gestern Abend war schier entsetzt, nachdem sie mich angeschrieben hatte, ob sie mir was vom Supermarkt mitbringen könne und ich sie auf den Feiertag hinwies.


    Ich habe aber auch schon mein Kind am Buß- und Bettag zur Schule geschickt. Das ist ein bösartiger Feiertag, an dem alles geöffnet hat außer Schule und Kindergarten.

    Sie ging hin, kam etwas verstört wieder, erzählte was von einem rasenmähenden Mann, der sie heim geschickt hat.

    Ich bin also wieder mit ihr los, wütend auf den Fremden, der mein Kind rumschickt.

    Vor der Schule, kein Roller zu sehen, kein Fahrrad, nur der Mann auf dem Rasenmäher. Der sich als Hausmeister entpuppte und mich mit Todesblick ansah.

    Erst der Anruf bei meiner dann schallend lachenden Freundin brachte mir Klarheit...