Körperwelten mit Vorschulkind?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • huehnchen69: seit die Ausstellungen laufen, hat Hagen sicher genug Körper - der erste Teil stammt aber aus wirklich fragwürdigen Quellen. Was ihn leider in der Fachwelt komplett diskreditiert hat.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • ...ist die Ausstellung von Körpern in ästhetischem Umfeld. Erfunden ist das falsche Wort, eher ein wieder gefunden, denn sehr frühe anatomische Ausstellungen hatten diesen Anspruch auch...

    Ich erinnere mich noch sehr gut an die Gipsabdrücke in Augenhöhe auf den Gängen der anatomischen Sammlung in Marburg... hat damals etwas gedauert, bis ich gerafft habe, dass es Abdrücke von (sezierten?) Vulven sind... künstlerisch schön, aber die Motivation dahinter... das Menschenbild...

  • Könntest du mal plastinierte Pilze zeigen? Das interessiert mich schon lange.

    Gerne doch :)


    plastiniertepilzeljk58.jpg

    huehnchen69: seit die Ausstellungen laufen, hat Hagen sicher genug Körper - der erste Teil stammt aber aus wirklich fragwürdigen Quellen. Was ihn leider in der Fachwelt komplett diskreditiert hat.

    Da hast du vermutlich recht. Ich dachte, für die ersten Exponate wären eher Körper verwendet worden, die "für wissenschaftliche Zwecke" gespendet worden waren, und dass wissenschaftliche Zwecke ja soweit ich weiß auch durchaus eine Verwendung von plastinierten Körperteilen sind, aber diesen Spender*innen dann möglicherweise nicht bewusst war, dass sie auch von einer nicht-medizinischen Öffentlichkeit gesehen werden können.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • huehnchen69 Krass gut gelungen!

    DIESE Ausstellung würde ich mir mit Vergnügen anschauen.


    Leute beim Koitus, die sich zu Lebzeiten vermutlich nichtmal kannten, eher nicht. #weissnicht

  • Ich bin da absolut bei janos , ich habe mit von Hagens und seiner Art der Inszenierung von Leichen ein massives Problem. Ich finde für Kinder mit Interesse an Anatomie gibt es toll gemachte andere Ausstellungen/Bücher/Modelle.

    Räubermutter mit Räubersohn (01/2006), Rumpelkind (06/2013) und Räuberhund (09/2011)



    “We don’t stop playing because we grow old; we grow old because we stop playing.” (G.B. Shaw)
    G.B. Shaw
  • ich kann auch nicht glauben, dass die schwangere Frau ihr Einverständnis so gegeben hat "ich stelle meinen Körper auch dann zur Verfügung, wenn ich zufällig schwanger sterben werde"#confused und selbst wenn es viele Menschen gibt, die sich zur Verfügung stellen, finde ich es noch immer unethisch, genauso wie ich Big Brother oder Adam sucht Eva nicht in Ordnung finde, obwohl die Leute das freiwillig machen und Leute es gerne konsumieren.

  • Würdest du selbst es dir denn überhaupt angucken wollen? Ich glaube der Gruselfaktor bzw Ethikproblematik ist für Erwachsene dabei sogar eher höher.

    Aber das spricht ja eher dafür, bei Kindern da Zurückhaltung zu zeigen. Wenn man davon ausgeht, dass sich einige ethische Werte erst noch entwickeln müssen

  • Ich denke, die TS wird für ihre Kinder entscheiden müssen, ob diese Ausstellung ethisch für sie tragbar ist oder nicht. So wie jede von uns das regelmäßig macht. Ich enti, Dass wir nicht in die Wal-Show und zum Stierkampf gehen, aber das wir den Zoo besuchen. Der Gedanke, dass ich den zukünftigen Ich meines Kindes damit etwas antun könnte, dass es später vor Probleme stellen wird, kam mir dabei noch nicht. Ich fürchte auch, dass man das gar nicht alles bedenken kann.


    Zur Frage: wenn das Kind daran Interesse hat, wird es davon keinen Schäden nehmen. Das dreijährige würde ich aber zu Hause lassen, weil es sich sonst zu sehr langweilen und das große Kind ablenkt oder zur Eile antreiben könnte.

  • Ich habe die letzten drei Seiten nicht gelesen, falls der Vorschlag schon kam: Ich würde den Kindern ggf. ein, zwei Bilder zeigen und beobachten, und besprechen, wie es sich anfühlt. Vor Ort ist das allerdings nochmal eine ganz andere Nummer.

    Mit meiner Tochter wäre das nicht gegangen, würde auch jetzt noch nicht gehen und in absehbaren Jahren ebenfalls nicht. Da würde sich mir die Frage gar nicht stellen.