Periode verschieben, dringend.

  • Liebe Raben,


    da meine Endometriumablation letzten Endes nicht erfolgreich war, habe ich nun wieder meine Periode. Sie triggert mich ja furchtbar. Die nächste Blutung fällt genau auf einen Termin, der für mich persönlich sehr wichtig ist und den ich quasi unter Dauertrigger vergessen kann.

    Ich würde meine Blutung gerne verschieben.

    Wisst Ihr, wie ich das schaffe?

  • Kannst Du vorübergehend (da es eine Notsituation ist) die Pille nehmen? Hast Du eine Gyn Deines Vertrauens?

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Zuverlässig geht das nur mit Hormonen(Pille), ich hab aber mal gelesen, dass man mit Tees (Scharfgarbe #gruebel) probieren kann was zu erreichen. Aber ich glaube, das geht so kurzfristig nicht.

  • Außer die Pille durchzunehmen fällt mir da nix ein.

    Blöd, das die Ablation nicht funktioniert hat und du jetzt diesen Stress hast.

  • Ich würde es mit der Pille probieren. Hat ne Freundin vielleicht eine da, die du verträgst und nehmen kannst? Dann musst du nicht extra zur Gyn rennen.

  • aktuell nimmst du keine Pille, oder?

    Sonst wäre natürlich durch nehmen eine gute Möglichkeit. Fängst du neu an, kann es ja erstmal sein, dass du Zwischenblutungen hast, was ja auch doof wäre...oder wäre das nicht so schlimm?


    Ich bin eigentlich wirklich kein "Hormonfan", nehme aber seit kurz nach der 2.Geburt die östrogenfreie Pille durch und habe dadurch keine Periode, gar nicht, seit fast 7 Jahren. Ich weiß, dass das nicht bei allen Frauen so funktioniert, aber vielleicht wäre das auch ein Versuch für dich? (Natürlich jetzt nicht für ein kurzfristiges Ereignis, aber so auf Sicht?)

  • Funktioniert das mit der Pille? Ich habe gelesen, dass es eine mit dem Wirkstoff

    Norethisteron sein muss. Leider kenne ich niemanden, die eine Pille mit diesem Wirkstoff einnimmt.

    Ich würde dafür auch Hormone einnehmen, alles ist besser als bluten.

    Die Gebärmutter wird bald entfernt, aber natürlich nicht rechtzeitig vorher.


    Danke schon mal #liebdrück

  • Ich nehme eine Kombipille durch und habe keine Periode bzw. keine Abbruchblutung, in meiner ist Desogestrel und Ethinylestradiol drin. Ob das so kurzfristig funktioniert, weiss ich aber nicht. Ich hatte vor vielen Jahren auch mal die Dreimonatsspritze und dabei ebenfalls keine Blutung.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Hattest du deinem Eisprung schon? Die Pille danach kann evtl die Periode verzögern. Aber ob das klappt?

    Kennt deine gyn dein Problem? Sonst ruf da mal an?

  • Funktioniert das mit der Pille? Ich habe gelesen, dass es eine mit dem Wirkstoff

    Norethisteron sein muss.

    Ich hab grad mal geschaut, ob meine Pille damals den Wirkstoff hatte. Ich hab über 10 Jahre die Minisiston genommen, und damit hab ich auch manchmal, wenn die Regel auf nem ungünstigen Termin war, die Blutung ausgesetzt. Also Pille dnan einfach durchgenommen.

    Die Minisiston hat zumindest den Wirkstoff, den du da nennst, nich, die hat den gleichen Wirkstoff, den thumbelina genannt hat.

    Dieser Beitrag kann eine eigene Meinung enthalten. Im Idealfall ist es die des Verfassers. :evil:

  • Ich habe 15 Jahre die Pille genommen. Abwechselnd die Valette (gleicher Wirkstoff wie thumbelina) oder die Belara (Wirkstoffe Chlormadinon acetat und Ethinylestradiol). Regel verschieben ging prima (hab ich oft gemacht) und meine Monsterblutung (da Gerinnungsstörung) war deutlich reduziert.

  • Bei mir hat das auch nicht funktioniert.

    Wenn ich die Pille mal durchgenommen habe, hatte ich dann statt 3 Tage Regel zwei Wochen lang leichte Blutungen oder Schmierblutungenm

    Ich weiß nicht wie sehr dich das triggert, könnte also auch nach hinten losgehen.

  • Mit Mönchspfeffer kann man wohl auch zumindest 1-2 Tage Verschiebung erreichen (das würde dir ja reichen), aber leider nicht 100% zuverlässig #hmpf Tut mir Leid, es ist echt furchtbar, dass es da nichts zuverlässiges für solche Notfälle gibt.

  • Davon abgesehen, dass ein Verschieben der Periode auch durch eine hormonelle Antikonzeption nicht garantiert werden kann, finde ich eine Beratung beim Gynäkologen hierfür unerlässlich.

    Es gibt verschiedene Faktoren und Risikogruppen, bei denen eine Pilleneinnahme nicht empfehlenswert oder gar gänzlich ausgeschlossen ist. Eine Freundin wäre beinahe an einer Lungenembolie, ausgelöst durch die Pille gestorben. Eine fachkundige Beratung, die eben auch das beste Präparat verschreiben kann, finde ich unabdingbar.


    Liebe Solveigh, ich hoffe sehr, dass dir ein zeitnaher Termin beim Gynäkologen angeboten werden kann. Schaffst du es dich ihr/ihm zu öffnen und zumindest, so wie uns, dein Problem zu schildern? Wenn dich die Leute an dem Telefon abwimmeln, beharre um einen Rückruf der/des Gynäkologin/Gynäkologen. Sollte das nicht erfolgen, hast du ein Recht in einer Notfallpraxis aufzuschlagen. Das musst du nicht aushalten! Und ja, das ist definitiv ein Notfall. Ich hoffe dass dir da keiner Steine in den Weg legt und dass du für dich einstehen kannst. Alles Liebe für dich!

  • Liebe Mistbiene,

    Du hast im Prinzip total recht, aber ich glaube, die Schreiberinnen kennen meine Geschichte (ich habe drölfzig Pillen ausprobiert bevor die Endometriumablation gemacht wurde).

    Jetzt muss ich hier vor Ort erstmal eine Gynäkologin finden, ob ich das schaffe, weiß ich noch nicht.