Zurück in den Beruf , Papa übernimmt

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo ihr lieben.


    Ich bin neu im Forum .

    Wir haben einen kleinen Sohn 13 Monate der nun ab September auch in die Kita geht .


    Ich stille ihn von Anfang an und bringe ihn mit stillen seit dem auch zum schlafen .

    Er schläft von Anfang an in unserem Familienbett.


    Der Papa hat ihn ab und zu zum Mittag ( mal mehr und mal weniger Protest ) zum schlafen bekommen . Allerdings wollte unser kleiner nicht ins Familienbett von papa gebracht werden . Somit hat er immer bei dem Papa auf den Arm geschlafen.


    Nun ist es soweit und ich geh ab Oktober wieder arbeiten. Ich arbeite im

    Schichtdienst und bin in dem ice Zügen deutschlandweit unterwegs . Durch meinen Beruf werde ich alle zwei Wochen auch mal auswärts schlafen und über 24h mal weg sein . Ich arbeite aber nur noch 30h die Woche und auf 4 Tage aufgeteilt .


    Mein kleiner braucht nachts noch das stillen und Mamas Nähe . Mir ist schon richtig mulmig wen es los geht, wie das alles ohne mich klappen soll .

    Papa und Sohn sind ein super Team , aber wenn es um das nächtliche beruhigen geht oder allgemein ins Bett bringen geht , keine Chance .


    Habt ihr vlt Tips oder Erfahrungen mit so einer Situation ?

    • Offizieller Beitrag

    Ich denke, die Situation, dass das Kind lieber mit Mama und mit stillen schläft, kennen viele. Oft wird es besser, wenn die Mama gar nicht da ist. Und es braucht einige Tages des Übergangs. Wirst du in den Tagen, in denen du 24h und länger weg bist abpumpen? Ich selbst habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Wobei Pumpen immer auch anstrengend ist.


    Manchmal hilft auch ein altes tshirt von Mama. Eine gut etablierte Abend Routine kann auch helfen. Wie gut und wie schnell dieser Übergang klappt, ist sehr unterschiedlich.


    Schön finde ich an deinem schedule, dass du ja dann 3 Tage wirklich beim Kind sein kannst. Außerdem tut es auch der Vater-Kind-Beziehung unheimlich gut, wenn die Ohren eingebe weg zusammen finden können. Alles gute!

    "C'est ici que l'aventure se mêle au vent de la mer."

    Pierre Marc Orlan