Trockene Schleimhäute durch Masken

  • Hallo Zusammen,


    bitte keine Diskussion, ob Maske ja oder nein usw.


    Ich trage die Maske teilweise relativ lang auf der Arbeit.

    Ich merke, dass hauptsächlich meine Nase austrocknet, bzw. die Schleimhäute gereizt sind und es juckt/kribbelt auch.

    Ich trinke schon deutlich mehr, als normalerweise.


    Gibt es noch etwas, was ich machen kann?

    Ich möchte jetzt keine richtigen Medikamente nehmen, da ich da eh sehr selten drauf zurück greife.


    Aber es nervt mich schon sehr.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Danke!

    Bepanthen wollte ich nicht unbedingt nehmen.

    Da sind sie Wirkstoffe wohl auch nicht ohne.

    Das mit dem Vitaminöl klingt spannend.

    Werde ich Mal probieren, wenn ich was bekomme.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Für den Hals Bonbons lutschen und für die Nase Meerwasser Nasenspray. Wenn dir eine Salbe lieber ist: die Nasencreme mit Dexpanthenol von dm wurde wohl mit gut getestet.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Wenn du keins kriegst, auf dem "Vitamin E" draufsteht, könntest du auch Weizenkeimöl kaufen; das hat eine hohe Konzentration an Vitamin E. Müsste man dann evtl. in ein kleineres Fläschchen mit Pipette füllen, sonst tut es aber auch der geölte Finger in der Nase...

  • Ich trage die Maske teilweise relativ lang auf der Arbeit.

    Ich merke, dass hauptsächlich meine Nase austrocknet, bzw. die Schleimhäute gereizt sind und es juckt/kribbelt auch.

    Was für Masken trägst Du? Vielleicht beinhalten die irgendwelche Stoffe, die die Reizung begünstigen?

    Yeza


    ... Ein Strom der sich alles einverleibt,

    taumeln, stürzen, in der Leere schweben...

  • Danke!

    Bepanthen wollte ich nicht unbedingt nehmen.

    Da sind sie Wirkstoffe wohl auch nicht ohne.

    Das verstehe ich nicht.

    Bepanthen Nasensalbe enthält pro Gramm Salbe 50 mg Dexpanthenol sowie als Hilfsstoffe Wollwachs u.a. Die Salbe ist in Tuben von 5 g Inhalt rezeptfrei erhältlich und darf laut Packungsbeilage bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen angewendet werden. In der Packungsbeilage ist keine zeitliche Beschränkung der Behandlungsdauer vermerkt (da steht nur, man solle die Tube innerhalb von 7 Tagen nach Öffnung aufbrauchen).


    Na ja... ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.

  • Ich bin keine Ärztin. Ich hab mir das Mal vor einiger Zeit gekauft und meinem Arzt, dann gesagt, dass ich das nutze.

    Er sagte, dass es ähnliche Gewohnungseffekte, wie bei Nasenspray gibt.


    Ob das so stimmt oder nicht, weiß ich nicht.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Beim Nasenspray steht auch drin, dass er über einen längeren Zeitraum angewendet werden darf.

    Bepanthen Nasenspray


    Und ich habe nichts von abschwellenden Wirkstoffen gelesen - die haben nämlich den Gewöhnungseffekt. Deshalb steht z. B bei Otriven auch drin,man dürfe es nicht länger als 7 Tage am Stück anwenden.

  • Ich bin keine Ärztin. Ich hab mir das Mal vor einiger Zeit gekauft und meinem Arzt, dann gesagt, dass ich das nutze.

    Er sagte, dass es ähnliche Gewohnungseffekte, wie bei Nasenspray gibt.


    Ob das so stimmt oder nicht, weiß ich nicht.

    Ja, das stimmt. Bepanthen enthält viel Panthenol. Was super ist weil es die (Schleim-)haut hiflt zu reparieren. Der Gewöhnungseffekt ist bei WEitem nicht so schnell wie bei den abschwellenden Nasensprays und auch nciht so dramatisch, aber irgendwann gewöhnt sich die Schleimhaut natürlihc dran, dass sie nie selber auf Vollleistung fahren muss. Genauso wie wenn man permanent Vitamin C nehmen würde.


    Was gut hilft und harmlos ist, ist reines Meerwassernasenspray (oder Kochsalzlösung-Nasenspray). Also nicht das Sole, sondern das isotonische. Das befeuchtet nur ohne jegliche physikalische oder medizinische Wirkung.

    Ist generell gut bei trockener Umgebungsluft. Schön befeuchtet lässt die Flimmerhäärchen besser arbeiten und unterstützt so bei der Abwehr von Keimen (ob befeuchtet durch hohe Luftfeuchtigkeit oder durch Kochsalznasenspray oder durch Wasser hochziehen kommt aufs Selbe raus, hauptsache feucht).


    Fürn Hals kann ich die Lehrer-Tricks empfehlen (nehm ich auch weil ich ja beruflich auch viel sprechen muss): Isla Cassis oder Ipalat mild (OHNE Menthol!) Das Ipalat mild gibts aber seit zwei Jahren oder so nur noch zuckerfrei mit kräftig Sorbit/Maltit. Falls man da empfindlich ist (wie z.B. ich) lieber Isla Cassis nehmen. Also, hat zwar beides auch nen Wirkstoff, aber nur nen befeuchtenden.

    Was auch den Hals befeuchtet ist Malventee.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Beim Nasenspray steht auch drin, dass er über einen längeren Zeitraum angewendet werden darf.

    Bepanthen Nasenspray

    Das ist im Prinzip ein Meerwasser-Nasenspray mit ner Minimenge Panthenol. Das ist auch absolut in Ordnung. Find ich zwar unnötig wenns wirklcih nur um trockene Nase geht,, kann man aber machen. Problem aber: Panthenol KANN auch mal Überempfindlichkeiten auslösen, was in der Nase natürlich nciht so besonders angenehm ist wenns dann juckt oder schwillt. Von daher würd ich - wenn man nicht vorher schon öfter die Nasensalbe IN die Nase geschmiert hat und weiß, dass man die super verträgt - das nicht per Spray richtig weit in die Nasenhöhle verteilen wollen. Ich würd wirklcih lieber bei dem stinknormalen Meerwasser-Nasenspray ohne Panthenol bleiben.


    Nur die höher dosierte Bepanthen Nasensalbe würd ich nciht auf gesunder, lediglich etwas durch Trockenheit gereizter SChleimhaut anwenden wollen. Die Schleimhaut soll lieber selber ihre Arbeit machen und schafft das auch wenn sie die nötige Feuchtigkeit dazu kriegt. Für verletzte Schleimhaut (wie wunde Schnupfennasen z.B.) dagegen ist die (so man sie verträgt natürlich - erstmal außen, dann am Nasenrand und DANN erst innen ausprobieren besser) prima.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Stiftung Warentest hat Nasensalben getestet und in der Hälfte Schadstoffe gefunden.

    Ich konnte mir keinen Reim auf diese Aussage machen und habe gegoogelt

    Bepanthen wollte ich nicht unbedingt nehmen.

    Da sind sie Wirkstoffe wohl auch nicht ohne.

    Ich persönlich hätte keine Problem mit den Inhaltsstoffen, mag aber die Applikationsform nicht. Mir ist ein Spray lieber. Darum würde ich Meerwasserspray nehmen.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Danke!

    Dann hat mein Arzt hat nicht Unrecht gehabt...

    Ich geh mir wohl später so ein Meerwasserspray holen.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • mein HNO hat meiner Tochter gegen trockene Nasenschleimhäute Gelositin Nasenspray empfohlen.

    Ich selber nutze das auch mit Erfolg, ich habe im Frühjahr und Herbst oft eine trockene Nase.

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Ich hab schon ewig mit trockener Nasenschleimhaut zu tun und finde das Pflegespray von Hysan super, das ist mit Hyaluronsäure und Dexpanthenol. Außerdem hilft mir die Nasensalbe aus der Bahnhofapotheke in Kempten sehr gut, besser als alle anderen, die ich vorher probiert habe. Allerdings fürchte ich, dass meine Nase sich ans regelmäßige Einschmieren gewöhnt hat. Jedenfalls ist es sehr unangenehm, wenn ich das Schmieren mal einen Tag vergesse. Aber wenn ich dran denke, gehts der Nase super!