Was ist das für eine Pflanze?

  • Nachdem die Erde quasi vom Acker ist kann ich mir das gut vorstellen.

    Ich habe auf Feldern hier in der Gegend noch nie Topinambur gesehen (und mich schon lange gefragt, wieso eigentlich nicht - das müsste doch zumindest für Biogasanlagen super sein, und viel weniger arbeitsaufwändig als Mais).

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • man muss nur ein wenig aufpassen, die Pflanze wuchert ziemlich und eigentlich sollte man Rhizomsperren anbringen, wenn man sie im Garten hat, weil sie sonst überall sind.

  • Ich unterschreibe bei Juana, das Zeug ist die Pest!! Ich versuche seit Jahren, es loszuwerden. Nun ja, unser Garten ist größtenteils verwildert, ich jäte da nicht regelmäßig,aber hole so 2x im Jahr das Topinambur raus. Es bleibt hartnäckig.

  • Also, Ihr habt recht gehabt. Nun haben die Stengel jede Menge gelbe Blüten bekommen und es ist dann Topinambur.

    Wann holt man denn dann die Knollen aus der Erde? Wenn die Blüten verblüt sind?

    Rezepte muss ich auch noch finden, das kommt in meiner Küche nämlich überhaupt nicht vor und es sind 5 große Pflanzen, also steckt da vermutlich einiges in der Erde.

    Danke für Eure Infos.