Kirchenmusiker für Samstag in Suhl gesucht

  • Am kommenden Samstag Nachmittag findet in der Nähe von Suhl eine Trauung statt und bisher gibt es keinen Kirchenmusiker dazu. Da die Raben für mich quasi gleichgestellt sind mit der Lösung alles Alltagsprobleme, wollte uch es zumindest versucht haben, ob hier jemand wen kennt, dessen Tante die Freundin einer Organistin ist oder so ähnlich. Näheres dan per PN- ich bin nur die Botin und hab damit sonst nix zu tun. Durch Corona darf man im Gottesdienst nicht singen, da stelle ich mit eine Hochzeit komplett ohne Musik schon sehr schlimm vor.

    #rabe

  • dasHuhn

    Hat den Titel des Themas von „Kirchenmusiker fü Samstag in Suhl gesucht“ zu „Kirchenmusiker für Samstag in Suhl gesucht“ geändert.
  • die Orgel ist kaputt, es gibt ein Keyboard.. eine Band weiß ich nicht, so was will ja bezahlt werden..

  • Erdbeerquark ich korrigiere, es darf gesungen werden, deswegen wäre z.B. eine Gitarre auch denkbar. Mehr als 50€ sind nicht drin..also auch keine Band. Das Paar ist schon etwas älter, das würde wohl auch nicht passen.

  • Vielleicht gibt es eine Kirchenmusikhochschule, Musikhochschule oder Uni in der Nähe? Dann könnte man einen Studenten fragen. Oder aus einem Orchester, das in der Nähe ist eine Harfinistin?

  • In der Musikschule nachfragen bei den Lehrern dort? Entweder die Lehrkraft selbst, oder eine gute Schülerin?

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • diese "normalen" Kanäle sind alle schon erfolglos abgeklappert worden..

  • niemand kennt wen, der einen kennt? Keine Gitarre, nüscht?#flehan

  • Man könnte noch beim zuständigen Amt für Kirchenmusik nachfragen, die haben manchmal Listen mit Aushilfen. Wobei 50 € für eine Hochzeit schon ein ziemlich enges Budget ist, vielleicht könnte ein höheres Honorar die Bereitschaft, zu spielen, erhöhen.

  • Also ich muss zugeben, für 50 Euro würd ich das auch nicht machen. Das lohnt vorne und hinten nicht.

    Aber ich mach das auch Hauptberuflich...es gibt genug gute Laien, die das ok finden.


    Das ist aber auch sehr sehr knapp von der Zeit her... grad bei so spontanen Geschichten zahlt man eigentlich nochmal mehr.


    Ansonsten kenne ich auch Menschen die gute Boxen benutzen und sich eine gewünschte Playlist zusammen stellen und die Musik "aus der Konserve" benutzen. Das kann auch sehr schön umgesetzt sein.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Bestatter engagieren oft Organisten auf Honorarbasis für Trauerfeiern. Vielleicht gibt es da jemanden , den man fragen könnte? (Wobei ich mich mit den gängigen Honoraren nicht auskenne...)

  • ich hab weder mit dem Preis noch mit der Trauung was zu tun, insofern hilft das nicht. Dass Runa als Hauptberufliche einen anderen Lohn erwarten würde, ist logo, aber sie wäre auch gnadenlos überqualifiziert, um drei Lieder aus dem Gesangbuch zu begleiten. Es sieht danach aus, dass die Braut bewusst von allen gängigen Tätigen im Stich gelassen wird, selbst die Küsterin muss plötzlich Stunden vorher ihren Urlaub antreten und alle normalen Kanäle geben nix her. Ist jetzt so, ich kann es nicht ändern, auch wenn es mir leid tut.

    Danke fürs Mitdenken!

  • Mist, da fahr ich 4 Stunden mit meiner Gitarre. Würde ich sofort machen.

    Ich bin gerade am Überlegen, ob man die Lieder einspielen könnte (Orgel oder Gitarre) und Euch schicken. Gäbe es eine Möglichkeit etwas abzuspielen?

    Vor meinem inneren Auge steht da gerade ein Ghettoblaster, der eine selbst gebrannte CD abspielt, wobei ich nicht mal weiß, ob man etwas eingespieltes einfach so verschicken kann, kann ich aber heute abend meinen Mann fragen (das ist der Mann an der Orgel) - um welche Lieder ginge es denn?

    Ar scáth a chéile amhaireann na daoinne

  • das hab ich auch schon vorgeschlagen - die Trauende selbst ist aber auch schon 70+ und traut sich das nichtzu so schnell die Technik in den Griff zu bekommen, zumal selbst 3h Anreise, also keine Probe möglich. Ihr Mann spielt die Lieder jetzt mit der Klarinette an, das ist besser als nix und muss eben reichen, zumindest gibt es ein paar gute Sängerinnen in der Gruppe. wegwarte danke Dir! Ich bin auch so kribbelig und würde gern helfen aber die Entfernung ist blöde.

  • Eine Idee hab ich noch: Kann man den Pfarrer fragen ob er eine/n Jugendlichen in der Gemeinde hat, der das für einen Fuffie auf der Gitarre spielt? Die Griffe dazu könnte ich liefern


    Und noch eine: wenn Braut oder Bräutigam ein Smartphone haben frag ich meinen Mann ob er sich zeitgleich ans E-Piano setzt und in Suhl das Handy vors Mikro gehalten wird...

    Ar scáth a chéile amhaireann na daoinne

  • wie gesagt, die üblichen Verdächtigen haben alle nicht geholfen oder nicht helfen wollen#nein