Kranken Teenager von Schule abholen

  • Ich musste gerade zur Schule fahren, um meinen fast 15jährigen Sohn abzuholen wg krank. Er hätte sich die Fahrt nach Hause definitiv allein zugetraut.

    (Letztlich haben wir uns an einem zentralen Umsteigepunkt eh getrennt: er nach Hause, ich wieder zur Arbeit)

    Wie ist das bei euch? Dürfen eure größeren Kinder -nach Rücksprache mit euch & wenn sie sich in der Lage fühlen - alleine nach Hause?

    Ich würde da gern mit der Schule das Gespräch suchen, weil ich das völlig übertrieben (& auch nicht immer machbar) finde.

    Murmel 12/05 Murmelini 12/07


    Es gibt eben so wenig hundertprozentige Wahrheit wie hundertprozentigen Alkohol. (Sigmund Freud)


    262 Beiträge im alten Forum – war ich so stolz drauf, deswegen steht's jetzt hier. #baden

  • hier muss das Kind mich anrufen und dann entscheiden die Eltern, so dass die Schule aus der Verantwortung raus ist.

  • hier muss das Kind mich anrufen und dann entscheiden die Eltern, so dass die Schule aus der Verantwortung raus ist.


    Ja, hier auch. Die Schule meiner Tochter ist aber nur einen Kilometer entfernt, da erwartet dann keiner mehr als ein "Okay, sie darf gehen".

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Ich musste gerade zur Schule fahren, um meinen fast 15jährigen Sohn abzuholen wg krank. Er hätte sich die Fahrt nach Hause definitiv allein zugetraut.

    (Letztlich haben wir uns an einem zentralen Umsteigepunkt eh getrennt: er nach Hause, ich wieder zur Arbeit)

    Wie ist das bei euch? Dürfen eure größeren Kinder -nach Rücksprache mit euch & wenn sie sich in der Lage fühlen - alleine nach Hause?

    Ich würde da gern mit der Schule das Gespräch suchen, weil ich das völlig übertrieben (& auch nicht immer machbar) finde.

    Hier ist es so, dass Kinder unter 18 Jahren nicht einfach alleine nach Hause dürfen.

    Man muss ein Fax oder einen Scan per Mail schicken, dass das Kind alleine gehen darf oder eben abholen.

    Das Fax gilt dann auch nur für die Situation.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Ich wurde letztes Jahr wegen dem 7. Klässler vom Sekretariat angerufen. Nachdem mein Sohn sagte er schafft trotz Kopfweh den Zug und ich telefonisch das ok gegeben hab und versichert habe, dass er mich auch von unterwegs mit dem Handy erreichen kann, wurde das auf dem Befeiungszettel notiert und Kind durfte zum Bahnhof gehen.

    So wird das am Gymi wohl bei allen unter 18 gehandhabt.


    Edit:

    Hier sind es 25km Entfernung zur Schule. 10min Fußweg, 40min Zugfahrt, 15min Fussweg

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Danke für eure Erfahrungen! Dann werde ich mal das Gespräch mit der KL suchen & hoffe auf eine unkomplizierte & alltagstaugliche Lösung.

    Murmel 12/05 Murmelini 12/07


    Es gibt eben so wenig hundertprozentige Wahrheit wie hundertprozentigen Alkohol. (Sigmund Freud)


    262 Beiträge im alten Forum – war ich so stolz drauf, deswegen steht's jetzt hier. #baden

  • Hier auch. Sekretariat ruft mich an, ich rede mit Kind und entscheide.

    So hätte ich das gern

    Murmel 12/05 Murmelini 12/07


    Es gibt eben so wenig hundertprozentige Wahrheit wie hundertprozentigen Alkohol. (Sigmund Freud)


    262 Beiträge im alten Forum – war ich so stolz drauf, deswegen steht's jetzt hier. #baden

  • Bei meinem 14 jährigen Sohn ging es letztes Jahr auch nicht. Wir Eltern mussten das auch unterschreiben. Es wurde neu in die Hausordnung aufgenommen, nachdem es einen unschönen Unfall/Vorfall gab.


    Das heißt, die Kinder dürfen nicht allein innerhalb der Schulzeit Heimfahren. Da ich es nicht geschafft hätte bis Unterrichtsschluss, durfte er dann aber mit seinen Kameraden fahren.

    Liebe Grüße Genmaicha
    ---------------------------------
    Hat der Schüler schlechte Noten, hat der Lehrer versagt!

  • Bei uns ruft das Kind (11) an und fragt, ob es kommen darf, reicht dann das Handy dem Lehrer und ich bestätige dem, dass es Bahn fahren darf oder dass ich zum Lehrerparkplatz komme, um es einzusammeln.

  • Bei uns dürfen die kids erst ab der 10. Klasse alleine nach Hause. Und auch nur nach Anruf bei den Eltern.

    Wir wohnen auf der anderen Straßenseite der Schule (Fußweg 5 Minuten) und ich habe meine Tochter diverse Male wegen Migräne abholen müssen.

  • Ich finde es echt … übertrieben. Muss ja nicht sein wie zu meiner Schulzeit (ich hab gesagt, dass mir schlecht ist und bin nach hause gefahren, da kam niemand auf die Idee, meine Mutter zuvor zu informieren). Aber bis 18 muss Muddi abholen und dann sollen sie plötzlich selbständig sein?

    Ich werde mal gucken, was sich machen lässt … aber so war das heute echt doof. Hat mich locker 1,5h gekostet …

    Murmel 12/05 Murmelini 12/07


    Es gibt eben so wenig hundertprozentige Wahrheit wie hundertprozentigen Alkohol. (Sigmund Freud)


    262 Beiträge im alten Forum – war ich so stolz drauf, deswegen steht's jetzt hier. #baden

  • Es mag übertrieben sein, aber da müssen medizinische Laien (Lehrer, Sekretärinnen), die dem Kind gegenüber nicht sorgeberechtigt sind, darüber entscheiden, ob ein Kind den Weg nach Hause alleine schafft und abschätzen, ob ein medizinischer Notfall eintreten könnte oder ob es doch nicht so schlimm ist.


    Wenn das Kind dann doch kollabiert und zu schaden kommt, werden sie dafür zur Verantwortung gezogen, weil sie die Situation falsch beurteilt haben.


    Schon zu meiner Schulzeit vor 35 Jahren durfte niemand alleine nach Hause gehen, es mussten immer die Eltern kommen oder ein Mitschüler musste den Kranken nach Hause begleiten. Aber auch das finde ich schwierig, auch hier kann man kinder in Situationen bringen, die sie nicht alleine bewältigen können.


    Wir lassen unsere Schüler ab der 10. Klasse bei Unwohlsein alleine nach Hause gehen, fragen aber vorher nochmal deutlich nach, ob sie sich dazu auch für fit genug fühlen.

    I feel like procrastinating... but I think I'll wait.

  • Hilda, es Kann leider immer etwas passieren. Ich war auch sehr sauer, da Alleinerziehend und brauchte über 1h zur Schule. Nachdem ich erfuhr weshalb das so war, konnte ich es nachvollziehen.


    Es kam wohl leider zu einem Unfall des kranken Schülers, weil es ihm wirklich nicht gut ging. Mit Krankenhausaufenthalt. #hmpf Was schriftliches lag nicht vor. Wie gesagt in dem Fall kann ich die Schule verstehen. Dann hat das nichts mit unselbständig zu tun, sondern mit Vorsicht und Schutz des Schülers.

    Liebe Grüße Genmaicha
    ---------------------------------
    Hat der Schüler schlechte Noten, hat der Lehrer versagt!

  • Ich habe unterschrieben, daß das Kind (12) nach Rücksprache der Schule mit mir im Krankheitsfall allein nach Hause fahren darf. Das war ein Abschnitt im Schülerbogen.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Ich könnte mein Kind nie abholen.

    Bei der jüngeren Schwester würde ich es organisiert bekommen aber Kröti müsste dann bis zum Schulschluss in der Schule und im Sekretariat bleiben. Das kann doch auch keine Lösung sein.

  • Nachdem an meiner Schule zwei sehr schwere Unfälle im Zusammenhang mit dem Entlassen während der Unterrichtszeit binnen kurzer Zeit passiert waren - einer mit Hirnblutung, Folgeschäden und Klage wegen Verletzung der Aufsichtspflicht gegen die Schule (immerhin erfolglos) - wird bei uns erst ab Klasse 10 nach Zustimmung durch die Eltern (ursprünglich schriftlich, es weicht mittlerweile wieder auf zu telefonisch) entlassen. Für diejenigen, bei denen das dauert oder gar nicht geht, steht ein Krankenzimmer zur Verfügung, in dem eine Liege steht und immer ein Mitschüler dabei sein muss. Die Lehrer schauen in den Pausen nach, der Begleitschüler wird im Zweifel vom Lehrer festgelegt. Der Raum ist direkt neben dem der Schulpsychologin, die ebenfalls stichprobenartig checkt.

    Seither hat auch der Anteil an plötzlich erkrankten jungen Leuten massiv abgenommen.