Masernimpfung - Nachweis

  • Mich würde interessieren, wie das bei euch gehandhabt wird.


    Kind 2 muss morgen eine Kopie des Impfausweises mit zur Schule bringen. Die Seite mit dem Namen muss mitkopiert sein.

    Kind 1 muss zwischen dem 5. und 8. Oktober den Originalausweis bei der Klassenleitung abgeben und bekommt ihn in der darauffolgenden Woche zurück.


    Einmal davon abgesehen, dass ich ungern Originaldokumente aus der Hand gebe: warum reicht bei der einen Schule eine Kopie und die andere tut es sich an, die Originale einzusammeln, vermutlich selbst eine Kopie zu machen und für eine ordnungsgemäße Rückgabe zu sorgen? Misstrauen?


    Dazu noch eine Frage: bei Kind 1 steht in diesem Jahr die Auffrischungsimpfung an. Haben wir noch nicht gemacht. Könnte das zu Problemen führen?

  • Die Schule hat bei uns direkt die Dokumente selber kopiert und mir wieder gegeben, ich war die ganze Zeit dabei.

    Also das "aus der Hand geben" find ich auch kein bisschen ok.

    (und ich meine nicht die halbe Minute die der Kopiervorgang gedauert hat bei uns ;))

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Die Schule hat bei uns direkt die Dokumente selber kopiert und mir wieder gegeben, ich war die ganze Zeit dabei.

    Also das "aus der Hand geben" find ich auch kein bisschen ok.

    (und ich meine nicht die halbe Minute die der Kopiervorgang gedauert hat bei uns ;))

    Ah, ok - auch eine Möglichkeit. Das ginge hier wohl nicht bei Ü1.200 Schülern und wir Eltern dürfen gar nicht in die Schule kommen seit März (Ausnahme: Elternabend, Potenzialanalysen-Besprechung und dann nur mit Zettel wie im Restaurant).

    Ich vermute, eure Schule ist kleiner?!

  • Weder würde ich den Impfausweis abgeben noch die selbst kopieren lassen.

    Bei uns wurde da aber noch gar nichts gefordert, kommt vermutlich noch.

    In der Nachbarschule sollen die Kids den Ausweis mitbringen, die Lehrperson hakt ab und das Kind nimmt ihn wieder mit heim. So find ich das ok.

    Ansonsten würde ich wohl selbst persönlich vorbei gehen und den Pass zeigen.


    Bevor ich den Pass aus der Hand gebe (also auch wenn das Kind ihn mit in die Schule nimmt) auf jeden Fall vorher abfotografieren, damit die Daten zumindest da sind, wenn doch was verloren geht.

  • Wir mussten in der Kita das Originaldokument abgeben, weil es hieß, dass so viel Schindluder getrieben wird/ werden kann, weil auf der Impfseite ja eh nicht der Name steht.

    Kopie ist nicht sicher zuzuordnen, weil der Name außen ist und die Einträge innen.

    Das ist mir klar, aber da muss man schon eine gewisse kriminelle Energie aufbringen. Dass einem das zugetraut wird.... naja, wer tatsächlich radikaler Impfgegner ist, könnte tatsächlich auf krumme Ideen kommen. Die Schule der Kleinen ist da nicht so besorgt.

  • Das mit dem Abhaken würde ich auch gut finden.


    Hingehen geht ja leider nicht. Eine Kopie mache ich, das hatte ich vorhin schon überlegt. Gute Idee. Wir waren bei verschiedenen Kinderärzten, da ließe sich der Impfstatus schlecht rekonstruieren.

  • Beide Kinder in der selben Schule: sie sollten die Impfpässe im Original den KL zeigen, die haben es dann in Listen eingetragen. Fertig. Morgens Pässe mit gegeben, nachmittags wieder zurück in die Dokumententasche. Lief reibungslos und unkompliziert.

    Kopien waren nicht erlaubt.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

    --Ist Hotte S. noch im Amt und wenn ja, warum?--


    Wenn ich das Wort "Trottel" oder "Trotteln" schreibe, möge sich die geneigte Leserin dieses Wort in wienerisch denken.

  • Beide Kinder in der selben Schule: sie sollten die Impfpässe im Original den KL zeigen, die haben es dann in Listen eingetragen. Fertig. Morgens Pässe mit gegeben, nachmittags wieder zurück in die Dokumententasche. Lief reibungslos und unkompliziert.

    Kopien waren nicht erlaubt.

    So war es bei uns auch.


    Bei uns gab es noch einen Vordruck mit dem ärztlich bescheinigt werden konnte, dass ein ausreichender Impfschutz/Immunität vorhanden ist.

  • Die Impfpasskopie gehörte zu den Dokumenten, die wir zur Anmeldung an der weiterführenden Schule vorzulegen hatten. In der Grundschule waren wir gebeten, die Impfpässe beim Elternabend vorzulegen, und die Betreuung wollte auch eine Kopie haben. Zu dem Zeitpunkt steckte der Impfausweis noch im Umzugskarton, Kind wurde trotzdem betreut und ich zeigte den Impfpass einen Monat später vor.

    Ich bin

    ich. Mensch, Mutter, Nordwest-Europäerin. Anwesend.

  • so wie Aurora.75 . Ich habe gesagt, dass ich ihn nicht aus der Hand gebe.

    Also gerne persönlich vorzeigen oder Kopie.

    Das ginge nur, wenn ich meine Tochter damit beauftragen und ihr die Verantwortung überlassen würde, da ich ja nicht auf das Gelände darf.


    Das möchte sie aber nicht und ich habe Verständnis. Mit 14 möchte man nicht gern eine Ausnahme bilden.

  • Kannst du nicht mit der KL skypen o.ä.? Und dann den Pass an die Cam halten?

    Das wäre doch die perfekte Lösung?!

    Zuverlässig, persönlich und nicht fälschbar.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

    --Ist Hotte S. noch im Amt und wenn ja, warum?--


    Wenn ich das Wort "Trottel" oder "Trotteln" schreibe, möge sich die geneigte Leserin dieses Wort in wienerisch denken.