Masernimpfung - Nachweis

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Mir gehts um Sorge vor Verlust dieses einmaligen und wichtigen Dokuments.

    Meinem Kind gebe ich den noch lange nicht in die Hand.

    Hmm, kann ich verstehen.


    Mein Sohn ist ein Schussel (#love), ich habe den Ausweis in seine Hausaufgabenmappe gelegt (vorher kopiert - für den Fall der Fälle), ihm eindringlich erklärt, wie wichtig das Dokument ist und nah 2 Tagen kam er wohlbehalten zurück.

    Viele Grüße aus dem schönen Bayern!#blume

  • Bei uns sammeln die Lehrkräfte die Impfpässe nur ein. Abhaken tut die Sekretärin.

    Ist hier auch so, wobei die Kinder alleine zur Sekretärin gehen.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Uff. Das ist ja dann echt anstrengend, auch wenn Eltern grundsätzlich kooperationswillig sind.

    Ne Woche gäbe ich den Pass auch nicht aus der Hand. Und meinen Kindern nur jetzt, weil sie schon groß sind.

    Als Grundschüler hätte ich das auch nicht gemacht.

    Was bleibt uns übrig?

    Wenns hart auf hart kommt? Vermutlich eine Vorladung ins Gesundheitsamt zu riskieren, um da den Impfstatus zu belegen.

    Vielleicht bin ich naiv- aber was soll die Schule mit dem Impfpass meines Kindes anfangen #weissnicht (außer kontrollieren, worauf die Lehrer sicher auch nicht scharf sind #crying )?


    Man muss es doch nicht noch aufwändiger und nerviger machen, als es für alle Beteiligten sowieso schon ist...

    Das die Schule Schindluder damit treibt glaube ich gar nicht. Aber wenn mein Kind den Impfpass verliert, habe ich ein großes Problem.

    Beim Impfpasscheck in der 6. Klasse hat eine Kopie ausgereicht. Jetzt muß es das Original sein. Verstehe ich auch.

    Hier hatte Sohn den Ausweis mit und bekam ihn 2 Tage später wieder.


    Bei allem Verständnis- aber sollen die Lehrer jetzt bei einem skypen, den anderen auf der Straße treffen und den nächsten zuhause besuchen?

    Das geht einfach nicht, dass jeder eine Extrawurst bekommt.

    Ist es wirklich zuviel verlangt zwei Möglichkeiten zur Auswahl zu stellen? Entweder das Kind bringt den Impfpass mit in die Schule, oder man zeigt ihn beim Elternabend vor.

    Jedem Impfpass in einer anderen Gangart hinterher zu laufen ist wirklich zuviel verlangt, da stimme ich dir schon zu.

    Aber EINE Möglichkeit, den Impfpass vorzuzeigen, ohne dem Kind die Verantwortung aufzuladen, finde ich schon machbar.



    Bei uns war es in der Grundschule ok, den Impfpass zum Elternabend mitzubringen. Die weiterführende Schule hat erstmal ne mail geschickt, dass da was kommen wird, und dass sie rechtzeitig anfangen den Impfstatus abzufragen, damit sie Termingerecht fertig sind. 1300 SuS wollen schließlich koordiniert sein.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Das die Schule Schindluder damit treibt glaube ich gar nicht. Aber wenn mein Kind den Impfpass verliert, habe ich ein großes Problem.

    Beim Impfpasscheck in der 6. Klasse hat eine Kopie ausgereicht. Jetzt muß es das Original sein. Verstehe ich auch.

    Mach doch einen Scan. Das waere bei so Dokumenten eh wichtig. Falls er dann verschwindet, hast du dann den Scan.


    Alternativ kannst du den Scan auch an die Schule schicken, ausser du hast da Datenschutzprobleme mit (das weiss ich nun nicht so genau wie du dazu stehst ).

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Mach doch einen Scan. Das waere bei so Dokumenten eh wichtig. Falls er dann verschwindet, hast du dann den Scan.

    Stimmt. Und dann kommt die nächste Impfpflicht, wieder wird nur das Original akzeptiert, und dann?

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • igel das Gesundheitsamt hat bei uns einen Scan problemlos akzeptiert.


    Menschen verlieren manchmal Dokumente, manchmal verbrennen sie. Das passiert, das wissen die Behörden auch. Und wenn man dann elektronische Kopien hat fuer den Fall der Fälle, passt das auch.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Kann man die Impfungen eigentlich irgendwie nachtragen lassen in einen neuen Ausweis, wenn man den alten verliert? Wenn der impfende Arzt noch Unterlagen hat, müsste das gehen, oder? Vermutlich werden Kopien oder Scans aber eher nicht akzeptiert.

    Ich habe meinen roten DDR-Sozialversicherungsausweis bei irgendeinem Umzug verloren und könnte jetzt gar nix nachweisen, habe halt seitdem einmal MMR und Tetanus, D...auffrischen lassen und in einem neuen Ausweis dokumentiert.


    Zum Thema: bei uns steht jetzt die Schulanmeldung an, da werde ich den Ausweis vorzeigen.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Kann man die Impfungen eigentlich irgendwie nachtragen lassen in einen neuen Ausweis, wenn man den alten verliert? Wenn der impfende Arzt noch Unterlagen hat, müsste das gehen, oder? Vermutlich werden Kopien oder Scans aber eher nicht akzeptiert.

    eben doch. Scans werden akzeptiert.


    Nachtragen geht nicht, wurde mir erklärt. Aber man kann sich ärztliche Bescheinigungen (Datum, Stempel, Unterschrift) holen, die zählen dann auch.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • ne man kann einen Impfausweis natürlich neu ausstellen und die Daten nachtragen. Kann aber was kosten.

    Hier ging das nicht, mag aber daran liegen, dass die alten Daten nicht in Form eines deutschen Impfpasses waren. Hast du es denn schon mal ausprobiert?

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • eben doch. Scans werden akzeptiert.

    Hier nicht. Weil nicht absolut sicher ist, dass die gescannte Seite auch wirklich zur Seite mit dem Namen gehört. Da könnte man betrügen. Deshalb will die Schule auch unbedingt den Original Impfpass sehen.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • igel auf dem Scan war der Name und die Impfung, Datum, Stempel, Unterschrift alles auf einer Seite, dann wird es daran gelegen haben. Die Schulen stellen zT eigene Regeln auf, die das Gesundheitsamt gar nicht so hat.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • thumbelina ja, man kann auch 2 Impfausweise haben und die parallel führen, also zumindest ich habe 2. Bestimmt seit Kindheit, da meine Eltern wohl vergessen hatten einen zur Blutgruppenbestimmung mitzunehmen und das dann in einen 2. eingetragen wurde.

    Als ich im späten Teeniealter war und meine Mutter mir die Ausweise überantwortet hatte, habe ich beide zum Hausarzt mitgenommen! Der fand das klasse und machte den Vorschlag, dass ich die Impfungen auch selbst im anderen nachtrage und hat sie beim nächsten Besuch abgezeichnet!

    Jedes Mal, wenn ich jetzt geimpft, wird es in beide eingetragen, die Arzthelferinnen sind aber alles andere als begeistert, da muss man drauf hinweisen, dass es wirklich im Sinne ihres Chefs ist!

    Gut, er erwartet auch, dass die Ausweise an verschiedenen Orten ausbewahrt werden😇

    Es ist wohl aber eher ungewöhnlich 2 zu haben! Meine Kinder haben auch nur einen!

  • Zwei zu haben ist ja nochmal was anderes als einen zu verlieren und dann einen neuen zu beginnen. Wenn die Impfungen zu lange her sind oder die Arztpraxis nicht mehr existiert/keine Unterlagen existieren (oder wie bei mir, die ausstellenden Behoerden gar nicht mehr existieren), dann hat man Pech gehabt und darf sich nachimpfen lassen oder hat halt gar keinen Nachweis.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • ne man kann einen Impfausweis natürlich neu ausstellen und die Daten nachtragen. Kann aber was kosten.

    Hier ging das nicht, mag aber daran liegen, dass die alten Daten nicht in Form eines deutschen Impfpasses waren. Hast du es denn schon mal ausprobiert?

    ich weiß ganz sicher, dass es möglich ist. Also zumindest bei den Kindern wo die Impfungen ja noch nicht so lange her sind und man noch weiß wo sie geimpft wurden.

    Bei Erwachsenen muss man ggfs. mehrere Ärzte/innen abklappern und ggfs. sind die Impfungen da noch nicht im PC drin sondern noch in der Papier Patientenakte, da wird es sicher schwieriger. Aber bei Impfungen die innerhalb der letzten 10 Jahre waren müsste es auch da gehen, solange muss das (glaub ich) aufbewahrt werden.

  • Ich wollte den Impfpass auch nicht mit in die Schule geben und habe eine ärztliche Bescheinigung über den Impfstatus mitgegeben- wurde nicht beanstandet, obwohl diese Version nicht als Alternative angeboten war. Ich hab mir die Bescheinigung halt selbst im Netz gesucht und ausgedruckt.

  • ne man kann einen Impfausweis natürlich neu ausstellen und die Daten nachtragen. Kann aber was kosten.

    Hier ging das nicht, mag aber daran liegen, dass die alten Daten nicht in Form eines deutschen Impfpasses waren. Hast du es denn schon mal ausprobiert?

    ich weiß ganz sicher, dass es möglich ist. Also zumindest bei den Kindern wo die Impfungen ja noch nicht so lange her sind und man noch weiß wo sie geimpft wurden.

    Bei Erwachsenen muss man ggfs. mehrere Ärzte/innen abklappern und ggfs. sind die Impfungen da noch nicht im PC drin sondern noch in der Papier Patientenakte, da wird es sicher schwieriger. Aber bei Impfungen die innerhalb der letzten 10 Jahre waren müsste es auch da gehen, solange muss das (glaub ich) aufbewahrt werden.

    Ja natürlich darf ich Leistungen, in dem Fall Impfungen, die ich durchgeführt und dokumentiert habe, bestätigen. Das wäre ja nichts anderes. Also in einen neuen Impfpass eintragen.

    Oder meinst du von altem Impfpass in neuen Nachtkerze und nicht von eigener ärztlicher Dokumentation in neuen Impfpass #confused? Wobei ich auch da eigentlich keine Bedenken hätte, habe das aber ehrlicherweise noch nie genau überdacht und auch nicht gemacht.

  • doanka Ich meinte, dass Ärzte hier nicht die ImpfInfos eines anderen Arztes in einen Impfpass uebertragen. Auch ärztliche Bestätigungen wurden bei uns abgelehnt und wir mussten den Weg übers Gesundheitsamt gehen. Die Ärzte wollten die amerikanischen und französischen impfdokumente nicht anerkennen.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Wir hatten gestern Elternabend (Grundschule) und da haben wir es so ausgemacht, dass die Eltern den Ausweis zu den Elterngesprächen mitbringen, die im November stattfinden.

    LG Froschine mit Fröschle (02/12) und Moppel (05/15)



    #pro #contra