Sieben Jahre - Piratengeburtstag. Ideen?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Liebe Raben,
    im November, zur allerdunkelsten Zeit, wird meine große Tochter sieben Jahre alt. Sie wünscht sich einen Piratengeburtstag. Vorausgesetzt, die Corona-Situation erlaubt überhaupt eine Feier bei uns im Haus: Helft Ihr mir beim Ideen-Sammeln? Was machen Siebenjährige gern? Die Kleinkinderspiele wie Topfschlagen hatten schon beim letzten Geburtstag etwas an Attraktivität verloren, auch deshalb, weil es mit ca. sieben Gästen und Schwesterchen nun neun Kinder sein werden, die bei dieser Art von Spielen nun reihum warten müssen. Die Gäste werden zwischen sechs und acht Jahren alt sein. Von Piraten haben alle nur sehr ungefähre Ideen, aber natürlich wird es eine Schatzsuche geben. Und sonst? Was könnten wir machen? Ich bin dankbar für Erfahrungsberichte und Anregungen!

    (Es werden vor allem Mädchen sein und nur 2-3 eher ruhige Jungen; dafür ein sehr wildes Besuchermädchen)

  • Wir hatten bei einem Piratengeburtstag mal Piratenprüfungen gemacht, und am Schluss gab es ein Piratenabzeichen plus einen Hinweis für die Schatzsuche. Die Prüfungen waren z.B. Über-die-Planke-gehen (Balancieren auf einem schmalen Holzbrett), Abfeuern der Kanone (Dosenwerfen) und noch einige andere, die ich gerade nicht mehr weiß. Alter der Kinder war 6. Wenn ihr hier verschiedene Stationen aufbaut und 2 Erwachsene seid, müssen die Kinder auch nicht so lange warten, bis sie dran sind.

    Als Einladung hatten wir Piratenboote gebastelt, die eigentliche Einladung war das Segel. Schau mal auf Pinterest, da bekommst du unter "Piratenparty" ein paar gute Anregungen.

  • Mein Älterer war in seinen Kleinkindjahren "hauptberuflich" Pirat - jeden Tag.Und es gab so viele Piratenfeste - hach, schön war`s :)

    Wir hatten allerdings alles draußen und im Sommer... aber ich zähl mal auf, was funktionieren könnte.

    Augenklappe basteln, Fernrohr (aus Klopapierrollen) basteln.

    Aus Klopapierrollen kann man auch Kanonen basteln.

    Minikatapulte basteln (mit diesen Arztspateln oder Eisstäbchen gehts super - da gibts Anregungen im Internet) und dann ein Wattebauschweitschießen machen oder ein Papierschiff abschießen.

    Hier gabs auch eine Tätowierstation (diese Tattoosticker) und eine Schnurbärte und Narbenschminkstation:P

    Verkleiden als Teil der Schatzsuche, also irgendwo einen Korb mit Tüchern und Piratenhüten usw. finden und dann gehts weiter.

    Schimpfwortwettbewerb (schlimm, ich weiß aber witzig #freu)

    Für mein Kind wars auch immer wichtig, sich zu bewaffnen. Im Wald wurden Stöcke zu Schwertern.

    Piratennamen ausdenken und die Kinder umbenennen.

    Tauziehen

    Wasserbombenschlacht (hatten wir im Sommer) - vielleicht irgendwas mit Wasserbomben abschießen? Ein Schiff? Das geht auch draußen...

    Piratenlieder singen

    Als Torte gabs ein Piratenschiff.

    Mal haben wir alleine gefeiert und gemeinsam ein Piratenessen gekocht (piratisch geredet und uns alle vorher verkleidet, die Küche wurde zur Kombüse...)

    zum Essen - Krakenwürstchen, Schiffszwieback, mal gabs selbstgemachte Pizza, die wir wie eine Schatzkarte belegt haben...

    Hier gabs auch jede Menge Piraten Playmo und Piratenbücher. Die Kinder haben einfach gespielt, es wurde auch vorgelesen...

    So, das wars mal... fällt mirsicher noch was ein...

    verwandle große schwierigkeiten in kleine....

    und kleine in gar keine!

  • aponi , wie großartig, Danke!!!

    Diese Tips schreibe ich mir alle auf. Der Geburtstag ist geritzt!

    Ich merke aber, wie begrenzt mein Piratenwissen ist. Ich kenne kein einziges Piratenlied. Ich selber hatte nie eine Piratenphase, nur Wildwest. Aber da weiß das Internet zum Glück Bescheid.

    Das hier

    Aus Klopapierrollen kann man auch Kanonen basteln.

    Minikatapulte basteln (mit diesen Arztspateln oder Eisstäbchen gehts super - da gibts Anregungen im Internet) und dann ein Wattebauschweitschießen machen oder ein Papierschiff abschießen

    ist ja eine tolle Idee. Irgendwas schießen ist immer super.

    Schimpfwortwettbewerb (schlimm, ich weiß aber witzig #freu )

    Die sind alle so wohlerzogen, da bin ich mal gespannt, wieviel überhaupt kommen wird. Vielleicht lustiges Selbsterdachtes.

  • Ich würde komplett draußen feiern: Schatzsuche und Lagerfeuer. Kapitänin XY trommelt ihre Mannschaft anlässlich ihres Geburtstages zusammen, außerdem braucht sie dringend Hilfe bei der Suche nach einem geheimnisvollen Schatz. Treffpunkt in der Piratenbucht (beliebiger Platz draußen), wo es dann erst Muffins oder ein Stück Piratenkuchen auf die Hand, bevor die Schatzsuche startet. Einen hübsch gedeckten Tisch brauchen Piraten zum Glück nicht...


    Einige weitere Ideen für Aufgaben:

    Wasser schöpfen muss gekonnt sein, falls hohe Wellen über Bord schwappen, damit das Schiff nicht kentert. 2 große Eimer in 20 m Abstand aufstellen, einer davon gefüllt mit Wasser. Jedes Kind bekommt ein saugfähiges Schwammtuch. Das Wasser aus dem vollen Eimer muss in den leeren gebracht werden.

    Piraten müssen regelmäßig üben, sich vor Feinden zu verstecken. => Verstecken spielen.

    Piraten müssen auch dann schnell laufen und hart arbeiten können, wenn die Beine müde sind oder weh tun. Übung: Jeder Pirat läuft eine Runde mit einem aufgeblasenen Luftballon zwischen den Beinen.

    Es kann vorkommen, dass Piraten gefangen genommen und gefesselt werden. Dann ist das Essen gar nicht so leicht. Übung: Seemannsbrezel (kleine Salzbrezelchen) vom Tau (langer Bindfaden) essen, während die Hände auf dem Rücken sind.

  • wenn du mir deine Mailadresse schickst, dann leite ich dir meine Planung weiter. Wir haben quasi alle motti durch.


    - kleine Fische ohne Hände essen (diese brezelteile)

    - mit schwimmring, taucherbrille, ggf flossen hindernislauf absolvieren oder bein(holzbein) abbinden

    - Angeln (magnet + badeente)

    - schiffe versenken - plantschbecken, zeitungsschiff, wurfgeräte

    - Schätze sieben

    - piratenfluch erfinden

    - Gummistiefel Weitwurf


    ...und zu Beginn bekommt natürlich jede:r eine Tätowierung


    Es gibt seemannsgarn (Spaghetti) und Fischstäbchen


    Bei spotify finden sich auch entsprechende playlisten


    Einladung waren hier, Flaschen mit etwas Sand, Muscheln und Brief.

    (Für die schnapsflaschen bin ich den eckenstehern hier beim späti diverse male angegangen - die haben dann ihren klaren schneller getrunken für die Kinder)

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • rheinländerin und Pony Hütchen : Cool, cool, cool! DANKE von einer erleichterten Piratinnenanwärterin. Ja, genau so werden wir es machen. Komplett draußen, im Wald, mit Lagerfeuer und viel Platz und all den tollen wilden Spielen, die Ihr beschreibt. Dann müssen wir uns auch wegen Corona nicht so sorgen, denn einen Geburtstag drinnen fände ich schon jetzt nicht mehr so ganz zu verantworten (die meisten Kinder sind zwar aus derselben Klasse, aber zwei eben nicht).

    Was für tolle Ideen!

    Wasser schöpfen muss gekonnt sein, falls hohe Wellen über Bord schwappen,


    mit schwimmring, taucherbrille, ggf flossen hindernislauf absolvieren


    schiffe versenken - plantschbecken, zeitungsschiff, wurfgeräte


    piratenfluch erfinden

    Das hier

    Für die schnapsflaschen bin ich den eckenstehern hier beim späti diverse male angegangen - die haben dann ihren klaren schneller getrunken für die Kinder

    ist ja super. Das hat was echt Piratisches.

    Und ich schick Dir meine Mailadresse - sehr gerne!

    Danke nochmal! (Es gibt gar keinen Piratensmiley, merke ich.)

  • Es gibt ein sehr schönes Kinderpiratenlied von Volker Rosin "Der Pirat" auch mit Tanzanleitung. Findest du auf der großen Videoseite!

    Viel Spaß!

  • nevermore Viel Spaß beim Pirat*nnengeburtstag! Wir hatten mal eine Piratenparty an einem Bach geplant und mussten sie dann wetterbedingt im Wald stattfinden lassen, da es extrem heiß war und am Bach kein Schatten. Auch im Wald ließ sich das Motto gut umsetzen, obwohl wir wegen der Brandgefahr auf das Lagerfeuer verzichten mussten. Es gab dann schlicht aus dem Vorrat unter Deck Butterbrezeln, einen Berg Gurken mit Kräutersalz und eine Schüssel Cocktailtomaten. Alle konnten mit der Hand zugreifen und waren zufrieden.

  • Danke, liebe rheinländerin ! Ich freu mich jetzt auch schon richtig. Wir müssten einen Ort mit Grillhütte finden oder so etwas, denn es kann im November sehr gut bei 3 Grad dauerregnen, da brauchen wir etwas zum Aufwärmen. Gibt es hier aber in der Umgebung hier und da. Bei uns sind die Corona-Zahlen noch niedrig, aber mir ist trotzdem sehr viel wohler, wenn wir draußen feiern. Brezeln sind eine gute Idee, ich lebe allerdings in der Brezel-Diaspora, aber die Kinder werden vermutlich auch mit denen zufrieden sein, die es hier gibt.