Bauchlage, Baby dreht den Kopf nicht zur Seite - und nun?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Sie wirkt dann auch immer recht verwirrt und klappt im Schlaf den Schnabel zum Stillen auf und sucht, obwohl ich auf der anderen Seite bin.

    #love

    Ja, auch hier war immer fest verankert, wo die Milchquelle normalerweise zu finden ist und Änderungen der Ordnung haben Verwirrung gestiftet (auch das mit dem Herausfallen aus dem Bett kenne ich so).


    Ich kann deine Ängste sehr gut verstehen - obwohl große Befürworterin des Familienbetts bin ich da auch wirklich unentspannt. Ich hätte wohl auch geheult.. Ich kann zu deiner Frage nichts wirklich Hilfreiches sagen, aber denke aus eigener Erfahrung heraus auch, dass es auf jeden Fall vor allem eine Lösung braucht, mit der du und dein Mann sich sicher fühlen, sodass ihr schlafen könnt.

  • Aktuell klappt es mit der Variante, dass sie neben mir liegt und auf der anderen Seite das Bettgitter ist, ganz gut.

    Bis jetzt hat sie aber auch nicht mehr probiert, sich zu drehen. War vielleicht wirklich nur der veränderten Ordnung zuzuschreiben.#weissnicht


    Ab morgen sind wir auch wieder zu Hause, da gibt es weder Besucherritze noch Bettgitter, da kann sie im Zweifel in Richtung Beistellbett kullern.

    Und sie kann dann auch keine Schnuller mehr rauswerfen, die den Papa dann aus dem Tiefschlaf reißen, weil er dachte, sie ist rausgefallen#pfeif