Lungenentzündung - nach drei Wochen immer noch unglaublich schlapp und müde

  • Liebe Rabinnen,


    vor drei Woche bekam ich plötzlich starke Schmerzen in den Rippen und jeder Atemzug tat weh. Der Besuch bei meiner Ärztin ergab dann: knarrende Geräusche beim Abhören, CRP-Wert bei 99, Leukos erhöht und meine Temperatur lag bei 37,6°. Sie hat direkt eine Rippenfellentzündung diagnostiziert und ich wurde zum Röntgen geschickt. Die Aufnahme ergab dann, dass ich eine Lungenentzündung rechtsseitig habe. Ich musste 10 Tage lang Antibiotika einnehmen und bei Bedarf Ibu. Beim ersten Kontrolltermin waren meine Blutwerte immer noch schlecht und das reibende Geräusch noch zu hören, beim zweiten Termin näherte ich mich wieder Normalwerten und normalen Atemgeräuschen und beim dritten Termin diese Woche war alles wieder im Normalbereich. Ein Termin zum Röntgen steht noch an. War mich so fertig macht ist, dass ich immer noch unglaublich müde, schlapp und kraftlos bin. Ich bin nächste Woche noch krankgeschrieben, aber wenn die Genesung in diesem Schneckentempo voranschreitet, frage ich mich schon, wie lange es noch dauern wird, bis ich wieder richtig normal fit bin. #crying Ich habe keinerlei Energie und so Tätigkeiten wie den Geschirrspüler ausräumen erschöpfen mich.


    Ich war die letzten vier Jahre keinen Tag krank, kein Schnupfen, kein Husten, kein Sonstwas....nichts! Und jetzt das :(

    Hatte jemand von euch schon mal eine Lungenentzündung und kennt diesen Verlauf? Ist das normal?


    Corona wurde natürlich auch zweimal (negativ) getestet. Die Restfamilie hatte mit Erkältung zu tun die letzte Woche, aber nicht wirklich schlimm.


    Danke schon mal fürs Lesen und Antworten!

    LG Möhrchen

    Jedes Kind ist mein Einziges
    Miriam Gillis-Carlebach

  • Ich habe GsD keine eigenen Erfahrungen damit, aber eine Bekannte hatte mal eine schwerere Lungenentzündung und hat auch einige Wochen gebraucht, bis sie nicht mehr so schlapp war - Hausarbeit, Stiegen steigen, ... alles war unheimlich ermüdend für sie. Es wurde aber mit der Zeit immer besser, aber es hat gedauert.

  • Das kann sogar leider noch viel länger dauern, und ja, das ist normal.

    Gute Besserung weiterhin!!

  • Eine ganz große Tüte Trost und die besten Genesungswünsche.

    Lungenentzündung dauert lang. Ich hatte vor Jahren eine. Zunächst 3 Wochen krank geschrieben, gedacht, ich muss die Heldin spielen, arbeiten gegangen und nach einem Tag wieder bei der Ärztin gestanden. 2 weitere Wochen krank geschrieben.

    Ich hatte die Anfang Februar, es hat bis in den Sommer gedauert, bis die Kurzatmigkeit weg war.

    Will heißen: gib und nimm dir Zeit. Lungenentzündung ist was ernsthaftes, da darfst du viele Wochen ausfallen.

    Gute Besserung, hab Geduld mit dir.

    mamaraupe (*1973) mit paparaupe (*1969), großer raupe (*06/06), und kleiner raupe(*02/10)

  • Ja das ist leider normal.

    Ich hatte auch Mal eine ziemlich heftige Lungenentzündung und es hat sehr lange gedauert, bis ich wieder fit war.


    Wichtig ist (natürlich sofern möglich) raus gehen, spazieren gehen und tief atmen.


    Gute Besserung!

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Meine war im Übrigen eine leichte nach Aussage der Ärztin, nicht mal besonders heftig.

    mamaraupe (*1973) mit paparaupe (*1969), großer raupe (*06/06), und kleiner raupe(*02/10)

  • Ich hatte vor 2 Jahren auch eine Lungenentzündung, nochmal deutlich schwerer vom Verlauf als bei dir, weil sehr spät erkannt. Da ging es mir schon so schlecht, dass ich ohne massiven Einsatz von Schmerz- und Fiebermitteln das Bett nicht mehr verlassen konnte. Es hat allein 3 Wochen gedauert, bis ich 50 m laufen konnte ohne danach total am Ende zu sein #angst
    Insgesamt waren es 2 Monate, bis ich mich wieder normal gesund gefühlt habe. Nicht fit wie Turnschuh, aber soweit gesund, dass ich im Alltag zurecht gekommen bin, einkaufen gehen und Haushalt machen konnte. Es braucht einfach seine Zeit, eine Lungenentzündung ist nicht nur ein Infekt und das Lungengewebe braucht Zeit sich zu erholen.

    Schon dich, übernimm dich nicht und sei geduldig. Das wird, aber es zieht sich einfach.

  • Ja bei mir auch so. Die Treppe in ersten Stock gelaufen und außer Atem. Kleine Spazierwege und ich war fertig. Und davor total fit.

    Das hat Monate gedauert bis ich meine ursprüngliche Fitness wiederhätte.


    Kümmre dich gut um dich, #baden

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Mein Mann hatte das vor mittlerweile 3-4 Jahren und es war unglaublich langwierig.

    Also von daher denke ich, es kann normal sein.


    Wünsche dir gute Besserung :)

    #herz Kind an der Hand, Kind im Herz, Kind im Arm #herz

  • Einw Freundin von mir ist Allgemeinmedizinerin. Die sagte mir, dass die Heilungsphasen bei Erwachsenen locker 2 Monate dauern kann.


    Mein Junior hatte mit 2,5 Jahren eine fette Lungenentzpndung mit 1 Woche Krankenhaus. Es hat lange gedauert, bis er nicht mehr angeschlagen im Kinderwagen sitzen musste #crying.


    Will sagen: Bitte schone dich gut und lange und kurier das gut aus.


    Gute Besserung

  • Mir wurde gesagt, 6 Monate wäre völlig erschöpft m Rahmen, und wenn es eine schwere Lungenentzündung war, wie bei mir, kann es auch noch länger dauern ( hat es auch).

    Außerdem: spazieren gehen ja, frische Luft und tief atmen ja, aber Sport erst, wenn man wieder halbwegs fit ist.

    Frustrierend, das Ganze.

    Gute und schnelle (!) Besserung wünsche ich.

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • Das kann durchaus lange dauern. Mich hat es vor ein paar Jahren erwischt, so einigermaßen halbwegs fit war ich nach sechs Wochen.


    Gute Besserung für dich!

    Julia und Tochter (11/04), Tochter (04/08), Sohn (06/17) und Tochter (12/20)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.


  • Ich war 6-8 Wochen später wieder halbwegs im normalen Modus.

    Ich wünsche dir ganz viel Geduld und gute Besserung!

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****
    #rabe Für Raben gibt es bei gluecksrabe 5% Rabatt (gebt bei der Bestellung "rabenrabatt5" ein)

  • Vielen herzlichen Dank für alle eure Antworten und eure guten Wünsche!


    Es hilft mir sehr zu wissen, dass es nicht nur mir so geht.


    Was mich zusätzlich beunruhigt ist, dass es Corona ja auch noch gibt. Bisher war ich zwar auch nicht scharf darauf mich mit Covid-19 anzustecken, aber gerade im Moment wäre das natürlich extrablöd.

    Jedes Kind ist mein Einziges
    Miriam Gillis-Carlebach

  • Was ich tatsächlich jetzt nach über 10 Jahren noch habe ist, dass ich nicht richtig tief atmen.

    Ich muss mich da echt bewusst zu zwingen tief zu atmen.


    Ich vermute, dass ich mir angewöhnt habe vor dem Schmerz zu stoppen...


    Daher raus gehen und atmen.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Bei mir hat es 4 Monate gedauert, bis ich annähernd wieder fit war. Anfangs war mir der Gang zur Toilette mehr als genug, nach 4 Wochen waren Spaziergänge wieder drin.

    Geduld, Geduld, Geduld war die Devise meiner Ärztin

  • Hallo ihr Lieben,


    heute war es ein echt guter Tag #applaus

    Aber das hatte ich schon vor ein paar Tagen mal...so nen richtig guten Tag und dann war es wieder kacke.

    Trotzdem freue ich mich, dass es mir heute gut ging. Ich habe jetzt auch keine Bäume ausgerissen, aber ich war nicht gar so müde und hab ich Haushalt mehr machen können. Es sieht heute sogar richtig ordentlich aus hier #freu


    Mal gucken wie es die nächsten Tage wird...

    Jedes Kind ist mein Einziges
    Miriam Gillis-Carlebach