Es wird kalt im Klassenzimmer

  • Tee ist eine gute Idee. Zumindest meine Kleine trinkt den gern. Für die Große versuche ich es mal mit warmem Kakao.


    Und heute Abend schaue ich mich mal um nach fingerlosen Handschuhen, Stulpen, schicken Mützen und Schals. Als lange Unterhosen haben wir noch viele Leggings.


    Wir haben auch noch eine Kinderbettdecke, aber da fürchte ich Widerstand.

  • Dürfen die im Unterricht trinken, dann würde ich warmen Hagebuttentee mitgeben?

    Unsere ja. Das ist ne gute Idee. Gibts sowas wie Thermoflaschen aus denen man direkt trinken kann? Mit Umgießen wäre ne Sauerei, das geht nicht.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Dürfen die im Unterricht trinken, dann würde ich warmen Hagebuttentee mitgeben?

    Unsere ja. Das ist ne gute Idee. Gibts sowas wie Thermoflaschen aus denen man direkt trinken kann? Mit Umgießen wäre ne Sauerei, das geht nicht.

    Wir haben die FLSK Flaschen. Im Winter heisst und im Sommer kalt.


    Aber findet ihr es normal das erwartet wird, dass die Kinder dann in Decken und Skieunterwäsche da sitzen müssen und der eine Lehrer lüftet so und die nächste Lehrerin dann wieder anders und mal wird geschwitzt und mal gefroren.


    Also ich finde das nicht okay.

  • Ich hatte einen Artikel darüber gelesen, aber doch gehofft, dass das so nicht umgesetzt wird.... Ich habe ja auch so ein dauerkrankes Kind.


    Als Oberbekleidung kann ich die Sweatjacken mit Kuschelfell von Landsend empfehlen. Die sind wirklich extrem warm und die mag sogar mein jackenverweigender Sohn.

    Bis morgen gibt es auch noch 40 Prozent auf Neues bei Landsend, habe ich gerade gesehen.

  • Ich hatte einen Artikel darüber gelesen, aber doch gehofft, dass das so nicht umgesetzt wird.... Ich habe ja auch so ein dauerkrankes Kind.


    Als Oberbekleidung kann ich die Sweatjacken mit Kuschelfell von Landsend empfehlen. Die sind wirklich extrem warm und die mag sogar mein jackenverweigender Sohn.

    Bis morgen gibt es auch noch 40 Prozent auf Neues bei Landsend, habe ich gerade gesehen.

    Guter Tipp, danke!

  • Na ok find ich das auch nciht. Aber nachdem das die offiziellen Stellen so beschlossen haben, dass "sich die Kinder eben warm anziehen müssen" und Nachbesserungen bzgl. Lüftung ziemlich utopisch sind in der kurzen Zeit fürcht ich, es ist egal was ich davon halt. Ändern kann ichs nicht.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • O.k. finde ich es auch nicht, aber ich sehe auch nicht, was man dagegen tun kann. Es ist und bleibt ein Dilemma, bei uns lief das Homeschooling ja auch gar nicht....

    Ich weiß auch nicht, was ich mir wünsche.


    Aber mein Sohn hat jetzt schon vor den Herbstferien geschimpft, als er am offenen Fenster sitzen musste. Ich schaue jetzt auch mal nach so einer Thermostrinkflasche.

    Hat jemand eine Empfehlung für eine günstigere Variante als die von FLSK? Bei den größeren Flaschen ist das ja schon ein stolzer Preis...

  • Tee und Handstulpen sind ne tolle Idee. Mit den Stulpen wird gleich Oma beauftragt.


    Bei uns wird es bei K1 schwierig, weil man in der Schule nicht stoßlüften kann, muss das Fenster nonstop auf Kipp sein. Bei K2 saßen die Kinder schon letzten Winter mit Jacke im Klassenraum, weil die Heizanlage nicht vernünftig läuft. Immerhin habe ich als damals noch amtierende und sehr penetrante Elternvorsitzende der GS bei der Stadt durchsetzen können, dass die Nachtabsenkung modifiziert wird, damit es nicht immer so stark auskühlt. Trotzdem wird die marode Heizung im denkmalgeschützten Gebäude mit Einfachverglasung nicht gegen die Stoßlüftung ankommen.


    Mir wurde gerade das Home Office wieder gestrichen, ich weiß nicht, wie ich einen Winter mit dauer-erkälteten Kindern überstehen soll. #hmpf

  • Habt ihr Ideen für mich? Ich schwitze übermäßig viel , einen Schultag ziehe ich die Oberteile drei mal um. Wenn ich jetzt aber auch drei mal Pulli plus warme Unterwäsche umziehen muss brauche ich bald ein Koffer.


    Mütze muss ich besorgen und auch Stulpen.


    Für die Kinder dachte ich an kleine Decken , aber die müssen ja hin und her geschleppt werden...

  • Na ok find ich das auch nciht. Aber nachdem das die offiziellen Stellen so beschlossen haben, dass "sich die Kinder eben warm anziehen müssen" und Nachbesserungen bzgl. Lüftung ziemlich utopisch sind in der kurzen Zeit fürcht ich, es ist egal was ich davon halt. Ändern kann ichs nicht.

    Mich wundert auch, dass Lehrer*innen unter diesen Voraussetzungen arbeiten. In den Hochschulen, in die ich Einblicke habe, arbeitet niemand so, und sollte das von den Leuten erwartet werden, würde der Personalrat sofort Rabatz machen und jeden kleinen Aspekt finden, der nicht mit der Arbeitsstättenverordnung kompatibel ist.


    Ich habe auch Zweifel daran, ob Eltern verpflichtet werden können, ihre Kinder in gesundheitsgefährdende Rahmenbedingungen zu schicken oder massig Outdoorkleidung etc. für die Teilnahme am Schulunterricht anzuschaffen. (Wenn die Kleidung so funktional sein soll, dass man darin ohne Bewegung nicht auskühlt, muss man schon tief in die Tasche greifen.)

  • Na ok find ich das auch nciht. Aber nachdem das die offiziellen Stellen so beschlossen haben, dass "sich die Kinder eben warm anziehen müssen" und Nachbesserungen bzgl. Lüftung ziemlich utopisch sind in der kurzen Zeit fürcht ich, es ist egal was ich davon halt. Ändern kann ichs nicht.

    Mich wundert auch, dass Lehrer*innen unter diesen Voraussetzungen arbeiten. In den Hochschulen, in die ich Einblicke habe, arbeitet niemand so, und sollte das von den Leuten erwartet werden, würde der Personalrat sofort Rabatz machen und jeden kleinen Aspekt finden, der nicht mit der Arbeitsstättenverordnung kompatibel ist.


    Ich habe auch Zweifel daran, ob Eltern verpflichtet werden können, ihre Kinder in gesundheitsgefährdende Rahmenbedingungen zu schicken oder massig Outdoorkleidung etc. für die Teilnahme am Schulunterricht anzuschaffen. (Wenn die Kleidung so funktional sein soll, dass man darin ohne Bewegung nicht auskühlt, muss man schon tief in die Tasche greifen.)

    Mindestens meine Mitteltochter würde sich nicht in Winterjacke und warmen Stiefeln in die Klasse setzen.

    Ist ja total uncool. Sie trägt auch keine Regenkleidung und wenn es noch so schüttet.

    Ich sehe es jetzt schon kommen das sie dauererkältet sein wird.

    Klar kann man sagen selber schuld, lustig finde ich es trotzdem nicht. Auch nicht das mein Sohn z. B. den ganzen Kram dann noch zusätzlich irgendwie in seinen Rucksack kriegen und auf dem Rücken transportieren muss.

    Der hat nämlich keinen Gepäckträger.


    Also ich finde es mehr als daneben und finde das irgendwann mal eine Grenze erreicht ist.

  • Hier wurde dringend zum Zwiebellook geraten. Also lange Unterwäsche, Hosen drüber, ggf. noch Weste oder Hose aus Fleece und dann bei Bedarf noch eine Winterjacke. Ich besorge auch noch Handschuhe ohne Finger bzw. welche, bei denen man das Vorderteil so umklappen kann.
    Bei einer Decke überlege ich noch. Aktuell dürfen sie nichts in der Schule lassen und die immer mitnehmen ist doch sehr umständlich irgendwie.
    Auf jedenfalls schaue ich noch nach einem Körnerkissen und kaufe ein paar von diesen Knick-Wärmedingern, die man im Topf auskocht. Die kann sie dann bei Bedarf nutzen um zumindest die Hände warm zu bekommen. Dicken Schal hab ich ihr schon genäht. :) Winterschuhe haben wir auch schon gekauft.

  • In den Hochschulen, in die ich Einblicke habe, arbeitet niemand so, und sollte das von den Leuten erwartet werden, würde der Personalrat sofort Rabatz machen und jeden kleinen Aspekt finden, der nicht mit der Arbeitsstättenverordnung kompatibel ist.

    als Doktorandin habe ich tatsächlich in einem Büro gearbeitet mit Eisblumen am Fenster (also innen) und im Winter mit Mütze, Schal und Winterjacke am Computer gesessen.

    Ist aber trotzdem nichts, was ich weiterempfehlen würde, oder auch selbst für Erwachsene akzeptabel halte. Für Kinder in der Schule geht das GAR NICHT!


    Das Känguruh hat für solche Fälle doch eine Profi-Kuscheldecke, oder?

    oh menno - der Winter wird noch lang und doof, wenn das alles so weitergeht.

    lg martita

  • Mein Mann hat mir eine CO2-Ampel gebaut. Ich kann also nach den Herbstferien passgenau lüften. #nägel

    Kann der damit in Serie gehen?

    Ich fürchte, das kommt nicht infrage. ;)

    Man kann sowas aber regulär kaufen.

    Mein Mann wollte selbst basteln, weil er 1. sowas gerne macht und 2. bei den kommerziellen Dingern zumeist gar nicht dabei steht, welche Art von Sensor verbaut wurde. Da gibt es offenbar Unterschiede.