Es wird kalt im Klassenzimmer

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Ab 7 Grad Außentemperatur hole ich meine Handschuhe raus :D

    und ab 24 Grad durchgehender Raumtemperatur (Hochsommer) ziehe ich erst meine Socken aus :D


    Zu Hause haben wir zwischen 17 und 20 Grad, ich ziehe dann halt eine Fleecejacke an als Heizung aufzudrehen, während mein Mann hier noch im T Shirt zu hause rumläuft aufzudrehen.


    Das wird dann lustig, wenn wir dann (meist ab Silvester) in den Dauerfrost bereich kommen


    Wenn die Kinder die Möglichkeit hätten sich regelmäßig zu bewegen, aber eine Pause draußen, auf einem kleinen abgesteckten Areal, hilft da auch nicht, geschweige denn die andere Pause sitzend in der Klasse zu verbringen.

  • Danke für den Anstoß. Ich habe gerade der Schule des Spezialisten geschrieben, sie möchten einen Elternbrief zum Thema Lüften, Temperatur in den Klassenräumen und Kleidung im Unterricht nach den Herbstferien verfassen. Der Spezialist geht am liebsten ohne Jacke raus, aber es wird jetzt wirklich zu nasskalt dafür und er friert.

    Und dein Spezialist hält sich dann da dran??? Wow der sollte sich mal mit meinem Agenten unterhalten, den juckt das was die Schule schreibt nicht die Bohne. Wobei ich da auch wenig Ansetzpunkte habe, er war die letzten 3-4 Jahre nicht mehr krank

  • Es ist doch schnurzegal ob 5 oder 2 oder 7 Grad sind, wenn man friert dann friert man, und grad morgens frisch aufgestanden und dann auf den Bus warten um 7 Uhr kann ich verstehen das man sich dick einmummelt.


    Ist das ein Wettbewerb wer am Längsten im T shirt aushält und keine Winterjacke braucht?

         

    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Kälte empfinden ist individuell, aber man kan. Es auch etwas trainieren und sich umgewöhnen. Meine Eltern haben uns einen Winter mal in Neu England besucht und dort anfangs sehr gefroren. Zurück in Deutschland heizten sie sehr sehr viel weniger. Ich glaube wirklich, dass man das auch in einem gewissen Rahmen üben und trainieren kann


    Ein wenig wie im Frühjahr alle bei den ersten Sonnenstrahlen in tshirts und Kleidchen rumlaufen, im Herbst, nach den warmen Sommertagen, bei gleichen Temperaturen dicke Strickjacken und Mützen getragen werden.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Es ist doch schnurzegal ob 5 oder 2 oder 7 Grad sind, wenn man friert dann friert man, und grad morgens frisch aufgestanden und dann auf den Bus warten um 7 Uhr kann ich verstehen das man sich dick einmummelt.


    Ist das ein Wettbewerb wer am Längsten im T shirt aushält und keine Winterjacke braucht?

    Das seh ich auch so.

    Und ich werde bestimmt nicht im Haus die Heizung runterdrehen um frieren zu üben.

    Ich hab in meinem Leben genug gefroren.

    Ich schreibe immer vom Handy, darum leider nur meistens kurz und knapp. :)

  • Tonerl wir frieren nicht und meine Eltern haben nicht gefroren. Du hat’s mich falsch gelesen.


    Ich habe nur einen tip gegeben. Meine Erfahrungen geschrieben. Das kann man annehmen oder auch nicht. Und beides ist ok.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Es ist doch schnurzegal ob 5 oder 2 oder 7 Grad sind, wenn man friert dann friert man, und grad morgens frisch aufgestanden und dann auf den Bus warten um 7 Uhr kann ich verstehen das man sich dick einmummelt.


    Ist das ein Wettbewerb wer am Längsten im T shirt aushält und keine Winterjacke braucht?

    Oh je, natürlich ist das ein Wettbewerb, was denn sonst.


    Ich war nur etwas verwundert, dass viele von Winterjacke und Handschuhen usw. schreiben.

    Weil das hier eben noch garnicht ins Bild passt.

    Daher die Frage, ob es in anderen Regionen schon so kalt ist.

    Das können wir ja leider grad nicht selbst testen, da wir nicht einreisen dürfen...

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Ich heize zu Hause bestimmt nicht weniger damit meine Kinder sich an kalte Klassenzimmer gewöhnen #blink

    Ich selber habe fast immer kalte Hände und Füsse. Zudem haben wohnen wir in einer windreichen Gegend.

    Eins meiner Kinder friert auch nicht so schnell, das kann sich dann individuell anziehen.

    Meine Kälteempfinden hat sich durch die SW geändert....ich habe früher nie gefroren.


    Es kommt auch wirklich drauf an wo man wohnt und wie das individuelle Kälteempfinden ist.

    Wir hatten schon im Oktober Schnee :P

  • Ich fühle mich echt immer wieder furchtbar missverstanden.


    Den NYTimes Artikel zUm draussen Unterricht Wegen Tuberkulose hatte ich vor Wochen auch schon mal gepostet und bin dafür so angegangen worden. Und jetzt schon wieder, weil ich von meinen Erfahrungen schreibe. Ihr seid doch alle groß, das ihr selbst drüber nachdenkt, ob was für euch passt oder nicht, ohne dass ihr dabei den anderen runterputzen müsst. Ich mag nicht mehr hier sein.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Ich fühle mich echt immer wieder furchtbar missverstanden.

    Ich verstehe das hier auch nicht ganz, da schreibt man wie es bei einem selbst läuft und es fühlen sich gleich mehrere verletzt, angegangen, Wettbewerb oder was auch immer.

    Schon seltsam, das es hier sehr schnell sehr rabiat wird.

  • Ich fühle mich echt immer wieder furchtbar missverstanden.


    Den NYTimes Artikel zUm draussen Unterricht Wegen Tuberkulose hatte ich vor Wochen auch schon mal gepostet und bin dafür so angegangen worden. Und jetzt schon wieder, weil ich von meinen Erfahrungen schreibe. Ihr seid doch alle groß, das ihr selbst drüber nachdenkt, ob was für euch passt oder nicht, ohne dass ihr dabei den anderen runterputzen müsst. Ich mag nicht mehr hier sein.

    Ich habe dich verstanden und fand Deinen Einwurf nicht unangemessen. Wer möchte, kann das Projekt "Abhärtung gegen die Kälte" angehen und wer nicht möchte, lässt es bleiben.

  • Ich meine, es ist schon ein Unterschied zwischen den Empfindungen "es ist kalt" und "mir ist kalt".

    Ersteres kann frau "trainieren"; es ist auch was Angelerntes - aber frieren ist frieren, da hilft alles nix. Es gibt ein Sprichwort - eine Sibirierin erkennt frau nicht daran, dass sie nie friert, sondern daran, dass sie den wärmsten Mantel hat.

    Wir leben nun hier und heute in einer Welt mit isolierten Wänden und dichten Fenstern udn Zentralheizung - wir haben gelernt, dass Raumtemperaturen unter 20 Grad kühl / kalt sind und empfinden das auch so. Andere Gewöhnung und es ist wieder wie bei mir in der Kindheit, da gab's im Winter in der Stube halt Atemnebel, und das Zimmer erschien mir nicht zu kalt.


    Aber ich habe durchaus auch schon bei 20 Grad gefroren und gefröstelt und drum in der Sommernacht den Wollmantel angezogen - da wäre auch ein Abhärtungsversuch fruchtlos gewesen.

  • Ich fühle mich echt immer wieder furchtbar missverstanden.


    Den NYTimes Artikel zUm draussen Unterricht Wegen Tuberkulose hatte ich vor Wochen auch schon mal gepostet und bin dafür so angegangen worden. Und jetzt schon wieder, weil ich von meinen Erfahrungen schreibe. Ihr seid doch alle groß, das ihr selbst drüber nachdenkt, ob was für euch passt oder nicht, ohne dass ihr dabei den anderen runterputzen müsst. Ich mag nicht mehr hier sein.

    Nachtkerze, ich verstehe komplett, was du meinst.

    Ist schwierig.

    Und es gab doch auch mal einen Artikel, dass man Babies keine Socken anziehen soll, damit sie warme Füße haben.

    Fand ich auch interessant.

    Tatsächlich ist es bei uns so, dass diejenigen, die immer ohne Hausschuhe und oft auch ohne Socken einkaufen im Winter keine kalten Füße haben.

    Die mit Hausschuhen und Socken aber schon.


    Wäre interessant zu wissen, ob es daran liegt oder ob es einfach so ist und daher garnicht erst auf Hausschuhe zurück gegriffen wird...

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Na ja, ich finds schon bedenklich das man extra Klamotten kaufen soll für die Schule.

    Das finde ich nicht okay und da muss eine andere Lösung her.

    Bisher ist das bei uns nicht der Fall, ich hoffe das bleibt so!


    Wir leben auch nicht so bequem das wir bloss an der Heizung drehen müssen aber das gehört hier nicht her.

    Meine Kinder sind schon abgehärtet, weil sie u.a. auch viel draußen sind aber trotzdem gibt es Menschen die schnell frieren.

  • Die Chemielehrerin meiner Achtklässlerin ist Hochrisikogruppe und kommt deshalb nicht in die Schule. Stattdessen unterrichtet sie von zu Hause aus per Videokonferenz. Die Videoschalte wird ins Klassenzimmer gestreamt und per Beamer an die Wand projiziert. Die Klasse wird währenddessen von einem BuFDi beaufsichtigt. So kann die Klasse im Klassenverband und ohne Homeschooling lernen und muss trotzdem nicht frieren oder die Lehrerin einem Risiko aussetzen. Wenn die technischen Voraussetzungen stimmen, geht einiges. :)

  • Das klingt cool - und ich denke, wenn einzelne Schüler aus Gründen zu Hause bleiben müssen könnten sie sich auch von da verbinden - die technischen Voraussetzungen mal vorausgesetzt.

  • Zum Thema noch nicht so kalt:

    es ist für mich ein riesen Unterschied, ob man sich bewegt oder auf seinem Platz sitzen soll.


    Ich hatte ja erzählt, dass wir in einer Besprechung dieses alle 20 Minuten stoßlüften praktiziert haben, bei nass-kaltem Wetter (vergleichbar zu aktuell/hier morgens 6 Grad, mittags bis 12/15 Grad) . Obwohl die Heizung an war, war ich nach zwei Stunden durchgefroren.

    Das hatte ich so nicht erwartet.

    Seither bekommen meine Kinder eine Zwiebelschalen-Lage mehr Klamotten an und wärmere Schuhe

  • Spinosa gelüftet werden sollte ja trotzdem.

    Dabei geht es ja darum eine mögliche Ansteckung zu verhindern, völlig unabhängig davon, ob eine Person mit Risiko im Raum ist oder nicht.


    CeraD was wäre denn eine Lösung?


    Vermutlich sieht eine gute Lösung für jeden anders aus.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Spinosa gelüftet werden sollte ja trotzdem.

    Dabei geht es ja darum eine mögliche Ansteckung zu verhindern, völlig unabhängig davon, ob eine Person mit Risiko im Raum ist oder nicht.

    Da reicht dann aber alle 20 Minuten für 5 Minuten stoßlüften. Das ist doch ganz was anderes als das was z.B. Preschoolmum berichtet, dass die Fenster die ganze Zeit ständig offen stehen, weil die Lehrerin Risikogruppe ist.