Es wird kalt im Klassenzimmer

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Für die SuS sind geteilte Klassen ideal. Aber wie lange können die LuL das stemmen?

    Ich weiß nicht, wie lange LuL das stemmen können.

    Hängt vermutlich auch vom Umgang der Schule damit ab.


    Mehr Unterrichtsstunden hatten sie dadurch ja nicht.

    Und, gerade bei den grösseren Schulen habe ich mal mit einer Lehrerin gesprochen: vernünftig aufbauenden Unterricht bekommt man so nicht hin, weil immer eine Hälfte selbst vorarbeiten sollte...


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ich hatte in beiden Gruppen etwa 1-2 Stunden versetzten Unterricht. Je nach Stundenanzahl in der Woche.

    Hefteinträge mussten IMMER zuhause abgeschrieben werden. Die eine Gruppe hatte zuerst die Erklärung und dann den Hefteintrag plus weitere Übungen, die anderen hatten den Hefteintrag und dann wurde in der Schule erklärt und geübt, zuhause dann weiter vertieft und es gab einen neuen Hefteintrag. Je nach "flow" eben. Und am Ende fehlte einer Hälfte logischerweise eine Übungsstunde.


    Es lief nicht ideal, aber es lief irgendwie. Eine ganze Woche Zeitversatz war mir damals mit nur noch effektiven 3 Schulwochen je Kind einfach zuviel.


    Bei dem System sind die Kinder gezwungen selber Lösungen zu vergleichen und dann in der Präsenzphase aktiv nachzufragen.


    Leider hab ich immer noch Sechstklässler, die jedwede abweichende Lösung bei sich wegkillern (*ARGH*) und die Musterlösung abpinseln. Mal schauen, wie lange es noch dauert bis sie mal auf Fehlersuche mit mir gehen.

  • vernünftig aufbauenden Unterricht bekommt man so nicht hin, weil immer eine Hälfte selbst vorarbeiten sollte...

    Vor den Sommerferien hatte mein Spezialist immer abwechselnd eine Woche Schule mit Neueinführung der Themen und eine Woche daheim mit Übungen dazu. Die eine Klassenhälfte war der anderen um eine Woche voraus, aber so musste sich niemand allein ein neues Thema aneignen. Das fand ich ganz sinnvoll aufgebaut. Verloren ging dabei die Individualisierung des Unterrichts, weil alle die gleichen Arbeitsblätter mit in die Zuhause-Woche bekamen - daran merkte ich, dass die Lehrerinnen sehr hart an ihrer Leistungsgrenze entlangschrammten. Sie mussten ja parallel Zeugnisse schreiben und Fortbildungen machen zur Digitalisierung ihrer Schule, die erst in diesem Frühjahr überhaupt die Hardware dafür bekam.

  • Ja, es geht irgendwie - und alle LP, die ich erlebte, haben sich erstaunlich gut durchgewurstelt (die der Grundschule würden sich auch wünschen, weiterhin Halbklassenunterricht zu haben, endlich genug Zeit für das einzelne Kind - sie wissen aber auch, was das den Eltern abverlangt).


    Zum Thema zurück: in kalter Umgebung mit wenig Bewegung Arbeitstage überstehen kann ich ja recht gut. Meine Tipps wären: Unterwäsche! Ich stehe auf Wolle-Seide-Unterwäsche - die gibt warm, wird aber nicht klamm, wenn man doch mal schwitzt und lässt viel mehr Bewegungsfreiheit als Jacken und Co.

    Aber auch gute Thermo-Skiwäsche aus Kunstfaser kann helfen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ich hab nicht alles gelesen, wollte aber als Tipp für dauerhafte mobile Wärme die Wärmepads von The Heat Company da lassen, ich nutze die quasi durchgehend für meine Nacken wegen Dauerschmerzen durch kaputte HWS - es gibt sie in ganz unterschiedlichen Größen und die halten echt enorm gut warm und je nach Ausführung sehr lange, gibt es auch als Schuheinlagen usw.

    KLICK

    Sind die zum wegwerfen?

    #post2-3-4-#post-6-7-8-#post-#post-#post-12-13-#post-#post-#post-#post-18-19-20-#post-22-23-24

    Gra mit A. (14)und I(11)


  • Ich hab nicht alles gelesen, wollte aber als Tipp für dauerhafte mobile Wärme die Wärmepads von The Heat Company da lassen, ich nutze die quasi durchgehend für meine Nacken wegen Dauerschmerzen durch kaputte HWS - es gibt sie in ganz unterschiedlichen Größen und die halten echt enorm gut warm und je nach Ausführung sehr lange, gibt es auch als Schuheinlagen usw.

    KLICK

    Ahhhh, du bist meine Offenbarung. Ich habe IMMER kalte Füße, auch in Winterschuhen und Wollsocken, wenn ich drinnen bin. Das ist die Lösung, wenn es Mal ganz arg ist #applaus

  • Den bekommt man aber auch nicht hin, wenn dauerhaft SuS fehlen, weil sie wegen Halskratzen usw. nicht in die Schule dürfen

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Genau so... Und deswegen bin ich ja nach wie vor für B und ganz ideal wäre es, wenn der Unterricht tatsächlich live gestreamt werden würde (was wahrscheinlich schon alleine wegen der technischen Voraussetzungen/Internet) nicht gehen würde.

    Aber das wäre für mich persönlich ideal.

    Auch das manche Schüler ggf. nur zu Hause bleiben könnten, einfach weil sie gut damit zurecht kommen und andere nur Präsenzunterricht haben, weil das für sie besser ist.

    Naja man wird ja mal träumen dürfen.

  • Hat jemand inzwischen praktische Erfahrung mit beheizbaren Westen/Jacken/Decken/Schals?


    Da gibt es ja eine große Auswahl bei a*mazon, die man mit einer Powerbank aufladen kann.

  • Ich hab nicht alles gelesen, wollte aber als Tipp für dauerhafte mobile Wärme die Wärmepads von The Heat Company da lassen, ich nutze die quasi durchgehend für meine Nacken wegen Dauerschmerzen durch kaputte HWS - es gibt sie in ganz unterschiedlichen Größen und die halten echt enorm gut warm und je nach Ausführung sehr lange, gibt es auch als Schuheinlagen usw.

    KLICK

    Sind die zum wegwerfen?

    Ja, sind leider nicht wiederverwendbar.

  • Im übrigen hat heute unser Hausmeister angekündigt, dass er die Heizung abstellen wird, wenn wir weiter die Fenster die ganze Pause offen lassen. Da würde ja alles auskühlen und uns scheint es ja warm genug zu sein.


    Das ist so eine unglaubliche Unverschämtheit.


    Die aktuelle Temperatur des Heizkörpers beträgt 21,5 °C. Die Fachräume haben als Maximaltemperatur 18 °C.


    Ich bin so durchgefroren von der Schule, dass ich auch zuhause durchgehend nur friere.

  • Den Gedanken eures Hausmeisters kann ich nachvollziehen, aber natürlich ist das keine Lösung.

    Was passiert denn dann im Winter? Ist es besser die Heizung auffrieren zu lassen als zum Fenster raus zu heizen? Zunmal ja die Heizkörper ganz oft an der Fensterseite angebracht sind.


    So warm kann man sich doch gar nicht anziehen, dass man nicht friert!


    Ihr hat alle mein Mitgefühl! Ehrlich.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Hä???? Vielleicht sollte dem mal die Verordnung zum Lüften vorgelegt werden. Dass Ihr das nicht aus Spaß macht sondern weils Pflicht ist????

    der hat wohl echt ein Rad ab.


    Unser Hausmeister kam extra in die Klassen und hat geschaut wie warms ist und die Heizung höher gestellt damit die Kinder trotz Lüften möglichst wenig frieren.


    Inzwischen ist wohl auch Sohnis Lehrerin ab und zu mal kalt. Die Fenster waren heute auch zeitweise alle geschlossen. Sohni sagt, die Lehrerin hat immer wieder auf die Uhr geschaut und regelmäßig gelüftet, aber nicht mehr den kompletten Tag Fenster offen gehabt. Die Heizung ist wohl gut aktuell, er meinte sie sitzen wenn die Fenster zu sind ohne Jacke drin und es war teilweise sogar etwas zu warm, zumindest für die Kinder die an der Heizung direkt sitzen.

    Klingt erstmal ganz beruhigend.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • igel Ja, das ist sooooo nervig


    Preschoolmum Das hab ich ihm auch gesagt. Aber wir hätten ja eine Lüftungsanlage mit CO2-Messung.

    Allerdings widerspricht er sich. Die ist super modern mit Wärmerückgewinnung, aber die Funktionsweise ist mir schleierhaft.
    Einerseits soll in jedem Zimmer ein Sensor sein, der die Lüftung dann einschaltet. Auf der anderen Seite behauptet er, dass nur ein einzelnes Fenster im GANZEN Neubau dafür sorgen soll, dass die Anlage nicht läuft.

    In diesem Schuljahr hab ich es noch kein einziges mal erlebt, dass die Lüftung anging.


    Die Fensterbretter haben um die 17 °C


    Aber hey, ich war jetzt 2 Wochen hintereinander einmal einen, einmal zwei Tage krank zuhause. Vielleicht tut sich noch was, wenn ich noch häufiger krank bin.

  • Ich habe heute spaßeshalber mal in meinem gut beheizten Einzelbüro immer zur vollen Stunde 5 Minuten das Fenster aufgemacht. Ich wäre fast erfroren. Das ist nicht zumutbar.

  • Es sind noch > 8 Wochen bis zu den Weihnachtsferien. Und ich friere jetzt schon bei zweistelligen Temperaturen.

  • es wird etwas wärmer die nächsten wochen, morgen soll es 18 grad geben (in bayern)...

    Ja, gut so. Die Schule meins Großen hat noch bis zu den Herbstferien keine Heizung - Wartungsarbeiten ;)

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Im übrigen hat heute unser Hausmeister angekündigt, dass er die Heizung abstellen wird, wenn wir weiter die Fenster die ganze Pause offen lassen. Da würde ja alles auskühlen und uns scheint es ja warm genug zu sein.


    Ich habe heute spaßeshalber mal in meinem gut beheizten Einzelbüro immer zur vollen Stunde 5 Minuten das Fenster aufgemacht. Ich wäre fast erfroren. Das ist nicht zumutbar.

    ich war heute in einer klasse da hat die lehrerin die fenster durchgehend offen. auch während der lektion. ich habe den mantel anbehalten. sie ist auch in 3 schichten gekleidet. sie fühlt sich nur an der frischen luft sicher.