Es wird kalt im Klassenzimmer

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • hier waren es 3 Grad um 9 Uhr- ich will gerade weder Lehrende noch Lehrende sein..

  • Aber wir hätten ja eine Lüftungsanlage mit CO2-Messung.

    Allerdings widerspricht er sich. Die ist super modern mit Wärmerückgewinnung, aber die Funktionsweise ist mir schleierhaft.
    Einerseits soll in jedem Zimmer ein Sensor sein, der die Lüftung dann einschaltet. Auf der anderen Seite behauptet er, dass nur ein einzelnes Fenster im GANZEN Neubau dafür sorgen soll, dass die Anlage nicht läuft.

    In diesem Schuljahr hab ich es noch kein einziges mal erlebt, dass die Lüftung anging.

    Aaaah, diese Sch....-Dinger. Doch, da hat er vermutlich leider recht. Sowas supertoll-modernes hatten die Räume meiner früheren Gemeinde auch. Absoluter Schrott. Irgendwer macht das Fenster irgendwo im Haus auf und alles fällt aus. Und wenns dann eeeendlich wieder läuft (nachdem man erstmal das offene Fenster gesucht hat und dann jemanden, der sich mit der Anlage auskennt und die resetten kann) darf man paar Stunden halb ersticken bevors die gewünshte Temperatur wieder hat. Hält das jemand nicht aus und reißt ein Fenster auf, geht der ganze SPaß wieder von vorne los. Die hat tatsächlich jedes Zimmer individuell klimatisiert, ein offenes Fenster in EINEM Raum hat sie aber für sämtliche Räume lahmgelegt. Hatte angeblich mit der Wärmerückgewinnung zu tun, dass die dadurch Schaden nehmen würde. Deshalb gabs (zumindest soweit ich verstanden hab) einen "Zugluftsensor", der die ganze Anlage dann vorsorglich ausgeschaltet hat.

    Wer so nen Schrott erfunden hat, hat das Teil mit Sicherheit noch nie dauerhaft in Betrieb aushalten müssen. #flop



    Das ist natürlich MIst. Aber gelüftet werden muss halt trotzdem. Dann muss der Hausmeister nen Techniker kommen lassen, der die Anlage so umstellt dass es passt.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Tochter kommt täglich komplett durchgefroren aus der Schule. Habe ihr vorgeschlagen eine Mütze mitzunehmen - angeblich ist das Tragen im Unterricht verboten. Dasselbe mit heißem Tee. Für die Hofpause ist ihr das Hantieren mit Thermoskanne / Becher plus Frühstücksbox zu umständlich. Kann ich auch verstehen, das muss ja alles im Stehen passieren.

  • Tochter kommt täglich komplett durchgefroren aus der Schule. Habe ihr vorgeschlagen eine Mütze mitzunehmen - angeblich ist das Tragen im Unterricht verboten. Dasselbe mit heißem Tee. Für die Hofpause ist ihr das Hantieren mit Thermoskanne / Becher plus Frühstücksbox zu umständlich. Kann ich auch verstehen, das muss ja alles im Stehen passieren.

    Echt jetzt? Warum kann man das nicht flexibler handhaben und sagen, Mützen sind wegen Corona okay, aber Kappen während Klausuren nicht? Kann da nicht der Elternbeirat was tun?


    Und warum sind bei so vielen die Fenster immer auf? Sind die Verordnungen so unterschiedlich? Bei uns reicht 5 Minuten Lüften alle 20 Minuten. Kurz Jacken an und dann geht es. Hier im Südwesten ist es zwar schon kühl, aber tagsüber geht es noch.

  • Tochter kommt täglich komplett durchgefroren aus der Schule. Habe ihr vorgeschlagen eine Mütze mitzunehmen - angeblich ist das Tragen im Unterricht verboten. Dasselbe mit heißem Tee. Für die Hofpause ist ihr das Hantieren mit Thermoskanne / Becher plus Frühstücksbox zu umständlich. Kann ich auch verstehen, das muss ja alles im Stehen passieren.

    Sorry, aber das kann nicht angehen. Da hätte ich Gesprächsbedarf. Am besten über Elternvertreter, weil Deine Tochter wohl nicht die einzige ist, die friert.

    Habe meine Tochter nun mit Fleecedecke (eine mit Ärmeln ;), Handstulpen... ausgestattet.

    Ihre Lehrer neigen zu extremem Lüften. Der Zwillingsbruder im Nachbarzimmer ist weniger betroffen. Dort wird selten und kurz gelüftet.

  • Tochter kommt täglich komplett durchgefroren aus der Schule. Habe ihr vorgeschlagen eine Mütze mitzunehmen - angeblich ist das Tragen im Unterricht verboten. Dasselbe mit heißem Tee. Für die Hofpause ist ihr das Hantieren mit Thermoskanne / Becher plus Frühstücksbox zu umständlich. Kann ich auch verstehen, das muss ja alles im Stehen passieren.

    Echt jetzt? Warum kann man das nicht flexibler handhaben und sagen, Mützen sind wegen Corona okay, aber Kappen während Klausuren nicht? Kann da nicht der Elternbeirat was tun?


    Und warum sind bei so vielen die Fenster immer auf? Sind die Verordnungen so unterschiedlich? Bei uns reicht 5 Minuten Lüften alle 20 Minuten. Kurz Jacken an und dann geht es. Hier im Südwesten ist es zwar schon kühl, aber tagsüber geht es noch.

    Hier hängt es vom Lehrer ab. Beide Kinder haben einen Lehrer, der wohl sehr besorgt ist. Bei dem ist das Fenster nonstop offen (hier auch heute morgen 3 Grad, wir hatten auch schon 1 Grad). Die Kinder frieren zum Teil sehr trotz Unterhemnd, Langarmshirt, Fleecejacke und Winterjacke drüber. Die setzen sich ja auch auf die kalten Stühle im ausgekühlten Fachraum, das ist ja aussenrum alles kalt. Der Lehrer friert selbst wohl auch. Wenn die Kinder in Ansprechen, macht er max 5 Minute zu und dann wieder auf. Meine Große will nichts sagen, weil sie sagt, der macht das ja aus lauter Angst und Mitgefühl hat, die kleine traut sich nicht recht. Jetzt wird es ein paar Tage etwas wärmer, dann sind Ferien. Und ich werde mal wieder an unseren Elternbeiratsvorstitzenden schreiben, was da als Lösung möglich wäre. So kann es zum Winter hin nicht laufen.

  • Das Problem: Kind (8. Klasse) will nicht auffallen. Ich habe ihr klar gesagt, dass ich mit einer Lehrkraft, die Mütze und Tee untersagt Gesprächsbedarf hätte. Das ist ihr aber peinlich.


    Mittlerweile wurde die Lüftungsanweisung im Hygieneplan angepasst. Jetzt ist nur noch "Stoßlüften" zu Beginn, in der Mitte und am Ende der Unterrichtsstunde vorgesehen.

  • Ich hab nicht alles gelesen, wollte aber als Tipp für dauerhafte mobile Wärme die Wärmepads von The Heat Company da lassen, ich nutze die quasi durchgehend für meine Nacken wegen Dauerschmerzen durch kaputte HWS - es gibt sie in ganz unterschiedlichen Größen und die halten echt enorm gut warm und je nach Ausführung sehr lange, gibt es auch als Schuheinlagen usw.

    KLICK

    Sind die zum wegwerfen?

    Ja, sind leider nicht wiederverwendbar.

    Das geht dann ja ganz schön ins Geld, wenn man die jeden Tag neu braucht und dann noch für zwei Kinder...


    Ich hab jetzt so Knick-Handwärmer besorgt, so etwas in der Art. Die kann man abends kochen und dann gehen sie am nächsten Tag wieder.


    Wir haben ja noch gut vier Wochen, bis es bei uns richtig wieder losgeht (noch eine Woche Herbstferien, dann drei Wochen Kur). Mal sehen, wie es dann in den Schulen aussieht. Wärmer wird es ja nicht.


    Und man kann die Maßnahmen einzelner Lehrkräfte diskutieren und auf Abhilfe hoffen, aber ich möchte nicht, dass meine Kinder sich derweil den Po abfrieren.


    Ich werde dann für sie ggf. diese oder ähnliche beheizbare Westen kaufen.


    Besser noch wären geeignete Lüftungsanlagen. Aber wir mussten ja die Lufthansa retten und irrsinnige Konventionalstrafen an Mautbetreiber zahlen, da ist für frierende Kinder natürlich kein Geld mehr da #crying. Das hätte man bereits im Frühsommer anleiern können und sollen.

  • Wir gaben ein Recht auf 20 °C!


    ich saß heute 90 Minuten in Winterjacke in einer Konferenz, dann hab ich sie protestierend und durchgefroren verlassen.

    Raumtemperatur war lt. Thermometer an einer Innenwand 17°C.


    Ich fürchte leider, dass wir diese Temperaturen nicht Corona sondern der verdammten Sparpolitik des Schulamtes verdanken.

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Ab Montag werden hier, ein Ort in Oberbayern, die Klassen wieder getrennt und es gibt Distanz- und Präsenzunterricht, wochenweise. Es bleibt zu hoffen, dass die Fenster bei halber Klassenstärke auch mal wieder geschlossen werden dürfen, während des Unterrichtes.

  • Die Kinder frieren zum Teil sehr trotz Unterhemnd, Langarmshirt, Fleecejacke und Winterjacke drüber.

    Meine Kinder frieren zum Glück noch nicht - irgendwie haben die einen inneren Ofen. Aber wenn es bei uns so weit kommen sollte, würde ich auf jeden Fall lange Ski-Unterwäsche versuchen unter den normalen Klamotten. Ich könnte mir vorstellen, dass das mehr bringt als ein normales Unterhemd. Und Wolle wärmt für meine Begriffe auch besser als Fleece.


    Ich friere momentan in meinem Schlafzimmer-Arbeitsplatz morgens auch immer - mir helfen ein dicker Wollpulli und dicke Wollsocken damit ich warme Füße habe.

  • Die Kinder frieren zum Teil sehr trotz Unterhemnd, Langarmshirt, Fleecejacke und Winterjacke drüber.

    Meine Kinder frieren zum Glück noch nicht - irgendwie haben die einen inneren Ofen. Aber wenn es bei uns so weit kommen sollte, würde ich auf jeden Fall lange Ski-Unterwäsche versuchen unter den normalen Klamotten. Ich könnte mir vorstellen, dass das mehr bringt als ein normales Unterhemd. Und Wolle wärmt für meine Begriffe auch besser als Fleece.


    Ich friere momentan in meinem Schlafzimmer-Arbeitsplatz morgens auch immer - mir helfen ein dicker Wollpulli und dicke Wollsocken damit ich warme Füße habe.

    Ja, Wolle wärtm viel besser. Meine Große, die eh weniger friert, trägt auch gerne Wollsachen. Die Kleine pikst es immer auch, über ein BW- Unterhemd- sie ist halt Atopikerin, das ist Wolle für sie leider eh nicht so geeignet.

    Aber ich überlege auch, ein bzw. Wollsitzkissen zu kaufen- das sitzen auf den kalten Stühlen stell ich mir schlimm vor.


    In der Klasse der Kleinen fehlten jetzt über 10 Tage immer 6-8 Kinder- das dauergefriere schlägt schon durch. Und die Große liegt auch mit einer sehr heftigen Erkältung hier seit Tagen auf dem Sofa rum. ZUmindest einen Anteil wird das auskühlen schon haben. Ich hätte mittlerweil auch wieder sehr gerne geteilte Klassen und Unterricht im Wechsel. Diese angespannte Atmosphäre in und betreffs der Schulen find ich sehr mühsam.

  • für die Stühle haben wir am Samstag eine Gymnastikmatte mitgenommen, da bekommt jedes Kind demnächst 1/3mit zum Draufsetzen.

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Ich bin so durchgefroren von der Schule, dass ich auch zuhause durchgehend nur friere.

    Meiner Tochter geht es genau so. #blink#crying


    Ich habe sie heute um 13.45 getroffen. Sie hatte eiskalte Hände und meinte seit heute früh, Schulbeginn. Es war minus 3 Grad als sie zur Schule ging. Sie sitzt vorne neben dem Fenster und das Fenster war sechs Schulstunden lang durchgehend geöffnet.


    Wir waren den ganzen Tag unterwegs und abends gegen 20 Uhr hatten ihre Hände endlich Normaltemperatur.


    Aber sie fror immer noch...#blink

  • Gibt es schon irgendwelche Petitionen für den Einbau von Luftfilteranlagen in Schulen?

    Bei unserem Staat gehen deine Kinder fast schon in Rente bis da der erste Handwerker aktiv wird und

    dann ist auch nicht sicher ob die jemals funktionieren.....

    Ist sowieso fraglich ob die Kinder noch in der Schule anwesend sind sobald es richtig kalt wird.

    Seit gestern haben wir den ersten Fall in der Schule und die Frage ist wie lange mein Sohn überhaupt noch hin geht.

  • Also soll man den Zustand erdulden, weil die Bürokratie langsam ist? Nö, hier besteht Handlungsbedarf.

  • Es gibt doch sowohl Arbeitsschutz, als auch Regelungen, wie warm/kalt ein Klassenzimmer sein darf.


    Also lüften schön und gut, aber unter 18 grad dauerhafte Temperatur kann doch nicht rechtens sein.


    Lustig finde ich ja, dass die Fenster auch geöffnet werden müssen, wenn wegen baulicher Besonderheiten gar keine Zirkulationen möglich ist (Stichwort kippfenster in zwei Meter Höhe)

    Es wird also kalt, aber die Luft wird nicht besser davon

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • Ich bin so froh, dass meine Kinder ueberhaupt nicht frieren bisher. Sie übernehmen freiwillig auch die Fensterplätze. Laut ihnen ist das Kälteempfinden sehr unterschiedlich. Da gibt es jeweils ein Kind in ihren Klassen, dass jetzt schon mit Skijacke und Mütze und Stiefeln eingemümmelt da sitzt und friert. Meine haben ein kurzes T-Shirt und leichte Sweatjacke an - und dazwischen sind alle anderen. Sie sind froh, dass die Luft nicht so trocken, heiss und muffig ist, wie sonst.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.