Fortschreiten der Kurzsichtigkeit stoppen?

  • Bezüglich Augenlasern: für mich hat es sich auch mit 42 Jahren noch gelohnt, die Augen lasern zu lassen. Klar fängt jetzt langsam die Altersichtigkeit an, aber dafür brauche ich nur eine Brille, die ich mir für unter 10 Euro gekauft habe. Dafür muss ich nicht hunderte Euro für Gleitsichtbrillen ausgeben, die mühsam angepasst werden müssen und nicht selten Probleme bereiten. Ich habe es noch keinen Tag bereut. Nicht mehr beschlagene Brillengläser beim rein- und rausgehen im Winter oder nichts mehr sehen, beim Radfahren im Regen, einfach eine schöne Sonnenbrille kaufen ohne Stärke. Nachts die Sterne sehen, ohne Sehhilfe. Für mich persönlich war es eine gute Entscheidung.

  • So sind die Meinungen unterschiedlich.

    Laser wollte mir mal ein Augenarzt andienen, damit ich keine Brille mehr tragen müsste. Ich habe dem Kollegen geantwortet, dass ich meine Hornhaut nie lasern lassen würde (Augenhintergrund ist was anderes). Ich arbeite am Mikroskop, also mit meinen Augen. Und wenn so eine OP richtig schief läuft, kann ein Auge unwiderbringlich geschädigt werden. Das wäre für mich so, als ob sich ein Pianist eine kosmetische OP an den Händen machen ließe. Das Risiko ist mir zu hoch. Ich leide aber auch nicht unter der Brille. Die trage ich, seit ich 5 bin, im wachen Zustand immer. Ohne geht nur wenig.

    Inzwischen trage ich Gleitsicht, mit der ich gut zurecht komme.

    Vor zwei Jahren habe ich ein Auge operieren lassen müssen, weil ich ein Loch in der Netzhaut hatte. Inzwischen bin ich auf dem Auge wieder bei einer Sehkraft von knapp über 50% (vor der OP waren es 16%). Würde für alltägliche Dinge reichen, aber nicht zum längeren Lesen, zum Autofahren, oder zum Arbeiten am Mikroskop. Wenn ich mir früher das andere Auge hätte lasern lassen und etwas schief gegangen wäre, dann wäre ich seit zwei Jahren berufsunfähig.

    Von daher wäre Lasern der Hornhaut für mich nie was gewesen. Das Risiko zu hoch, der Leidensdruck zu klein. Aber jeder muss das für sich beurteilen.

    Bei so einer harten Linse für nachts wäre mir das Risiko einer Infektion auch zu hoch.

  • Von daher wäre Lasern der Hornhaut für mich nie was gewesen. Das Risiko zu hoch, der Leidensdruck zu klein. Aber jeder muss das für sich beurteilen.

    Ich hab dem Braten auch nie getraut, weil für mich die Langzeiterfahrungen noch nicht "langzeit" genug waren. Inzwischen würd ich das riskieren, eine solche OP ist aber bei Kurzsichtigkeit UND inzwischen ordentlicher Altersweitsicht nicht mehr zum Brillenfrei geeignet. Dä. Verpasst. Da in meiner Familie der Graue Star genetisch ziemlich virulent um sich greift, warte ich halt darauf und kriege dann schicke neue Linsen eingebaut. *grusel*

    Bis dahin hab ich die coolsten Brillen der Erse.

    तत् त्वम् असि

  • Und wenn so eine OP richtig schief läuft, kann ein Auge unwiderbringlich geschädigt werden. Das wäre für mich so, als ob sich ein Pianist eine kosmetische OP an den Händen machen ließe.

    Ich finde schon, dass es ein Unterschied zu einer kosmetischen OP ist, wenn man sich eine Fehlsichtigkeit korrigieren lässt.

    Eine Sehkraft war nach der OP deutlich besser, als vor der OP mit Sehhilfe.


    Aber natürlich muss jeder das Risiko selbst einschätzen und eingehen oder sich dagegen entscheiden.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Meine Tochter hat nun seit Ende Jahr diese Nachtlinsen. Sie wirken sehr gut und auf einem Augen hat sie unter Tag bereits wieder 100% Sehleistung.


    Nur einmal hat sie wohl im Schlaf die Augen gerieben und hatte dann Panik weil das Auge geschmerzt hat und die Linse irgendwie nach oben gerutscht ist.


    Sie ist sehr zufrieden damit.

    Grosser Sohn: Nov. 02
    Mittlere Tochter: Juni 05
    Kleine Tochter: Juni 09

  • Morgenmuffel , das ist ja toll! 🥰 Wie alt ist Deine Tochter und kommt sie mit dem rein- und raus machen und der Reinigung gut zurecht?

  • Hallo Morgenmuffel, was sind denn das für Kontaktlinsen? Und wo habt ihr diese bekommen? Bei meiner Tochter verschlechtern sich die Augen immer mehr, das ist echt doof, sie wäre für solch einen Versuch sehr offen.