Umfrage: Interkulturelle Kompetenz im Bücherregal

  • H oder J? 80

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Liebe Raben,

    wenn ihr darauf keine klugen Antworten habt, hat sie sicher niemand. Außerdem ist Corona, alle hocken daheim und langweilen sich, also ist eine solche Frage ja wohl eine willkommene Abwechslung...


    Ich wollte heute ein neu geschenkt gekriegtes Buch in mein Regal einsortieren. Und weiß nicht, wo. Mein Bücherregal ist alphabetisch nach Nachnamen sortiert, so weit alles Standard. Das Buch ist aber von einem chinesischen Autor - Ha Jin. Und da ist bekanntlich der Nachname vorangestellt.

    Kommt das Buch nun unter H, weil ich bin ja halbwegs aufgeklärt und respektiere selbstverständlich die andere Systematik?

    Oder unter J, weil es ist ja mein System und mein Regal und ich mag nicht jedesmal beim vorbeilaufen irritiert sein?

    ~~ Luxa


    Sometimes something will change and that change

    Will change you


    Strong people stand up for themselves.
    Stronger people stand up for others.


  • Ich kann dir leider nicht helfen, weil ich haar-ge-nau dasselbe Problem hätte, wäre ich du :D - nichtsdestotrotz freue ich mich sehr, dass es noch andere Menschen gibt, die sich mit solchen existenziellen Entscheidungen, die zumindest die mit mir zusammenwohnenden Familienmitglieder mit einem ungläubigen Augenrollen kommentieren, quälen #angst #freu #dance #kuss!

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Kommt das Buch nun unter H, weil ich bin ja halbwegs aufgeklärt und respektiere selbstverständlich die andere Systematik?

    Oder unter J, weil es ist ja mein System und mein Regal und ich mag nicht jedesmal beim vorbeilaufen irritiert sein?

    Du definierst ja für Deine Regale, ob die Sortierregel 'nach Nachname' oder 'nach am Ende stehenden Namen' gilt. Ich denke also nicht, dass es respektlos wäre, wenn Du es unter J einsortiert. Ich würde es wahrscheinlich unter H einsortieren, weil ich es dort eher suchen würde. Aber wenn Du schon weisst, dass es Dich beim Vorbeilaufen immer irritieren würde, dann klar unter J.

  • Darunter, wie ich es suche.

    Ich sortier zwar nicht nach Name sondern nach Kategorie (und darin dann nochmal nach Unterkategorien, Größe usw). Aber ich hab auch immer wieder Bücher, die in zwei Kategorien passen (Bastelbücher für Krippen z.B. - tu ich die jetzt zu den Bastelbüchern oder zu den Arbeitsbüchern? ) und stell die da rein, wo ich sie spontan als erstes suchen würde.


    Offenbar hast Du ja den Autor als erstes im Kopf. Daher: Wenn Dich jemand fragt wer das Buch geschrieben hat (oder wenn Du Dir vorstellst, Du gehst zum Regal und willst das Buch holen) - welchen Namen sagst Du dann zuerst? Den Vor- oder den Nachnamen? Und danach würde ich es sortieren.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ich find die Frage irgendwie total sympathisch.


    Also mir ist es Wurscht wie meine Bücher stehen denn die liegen in Umzugkartons im Keller, aber wären sie hier oben in zig Bücherregalen würd ich voll darin aufgehen mich mit Sortierweisen von Büchern zu beschäftigen. :D



    Ich habe ähnliche „Probleme“.. .. Ich kann mich ewig damit beschäftigen wie ich den Kleiderschrank (also den Provisoriumskleiderschrank denn der richtige ist auch äh im Keller) sortiere, also z. B. Shirts nur nach Farbe oder auch da noch ne Unterteilung Shirts mehr oder weniger uni, Shirts mit Aufdruck/anderen Farben/Schriftzügen und ob ich die passenden Leggings gleich dazu lege oder ob ich ein extra Fach für Leggings mache aber da muss ich wiederum aufpassen denn morgens in verschlafenem Zustand kann ich Dunkelblau und Schwarz nicht unterscheiden und und und.


    Ich glaub ich mag die Frage so, weil ich gerne mal über so essentielle Fragen diskutiere. ;)



    Davon ab fände ich es auch reizvoll thematisch zu sortieren. Oder nach Optik/Farbe wie hier schon anklang.

  • Jin ist der Nachname. Problem gelöst. :D

    Das👆. Der Nachname bleibt der Nachname. Nur weil in China der Nachname vor dem Vornamen geschrieben wird, ändert das ja die Sortierung nicht.

    Kitten (36) with Tiger (35) and Tiger-Cub, the cleverest (6)


    Lachen macht lustig.8o


  • Nein, dann haben die das auf dem Titel tatsächlich an westliche Konventionen angepasst?? 8o  Susan Sto Helit danke für die Recherche!

    Wie schade, dann gibt es ja gar keine Grundlage zum weiteren Grübeln #zwinker


    (Und: nach Farben?? Echt jetzt??? #tuppern )

    ~~ Luxa


    Sometimes something will change and that change

    Will change you


    Strong people stand up for themselves.
    Stronger people stand up for others.


  • Er heißt eigentlich Xuefei Jin, daher fälllt H eh raus. Die englische Wikipedia referiert auf Jin, insofern bestätige ich: Jin ist der Nachname.


    (Westliche Verlage "korrigieren" gemeinhin asiatische Namen, sodass vornedran der Vor- und hintendran der Nachname stehen).


    Aber ich hab auch eine Frage an dich, luxa-rosenburg :

    alle hocken daheim und langweilen sich,

    Ich hocke zwar zu Hause (es gießt in Strömen und ist lausekalt, da macht der übliche sonntägliche Waldspaziergang wenig Spaß und war daher kurz), aber was ist "sich langweilen"? Wenn das alle tun, muss mir doch jemand erklären können, was das ist?

    तत् त्वम् असि

  • Nein, dann haben die das auf dem Titel tatsächlich an westliche Konventionen angepasst??

    Ja, das ist ganz üblich! #ja Fast alle bekannten japanischen Namen sind (bei uns) in der für uns "richtigen" Reihenfolge Vorname-NACHNAME bekannt. Hayao MIYAZAKI, Shinzo ABE, Yoko ONO. :D In Japan heißen die Miyazaki Hayao, Abe Shinzo ...

  • Also mir ist es Wurscht wie meine Bücher stehen denn die liegen in Umzugkartons im Keller, aber wären sie hier oben in zig Bücherregalen würd ich voll darin aufgehen mich mit Sortierweisen von Büchern zu beschäftigen. :D

    Ich habe ähnliche „Probleme“.. .. Ich kann mich ewig damit beschäftigen wie ich den Kleiderschrank (also den Provisoriumskleiderschrank denn der richtige ist auch äh im Keller) sortiere, also z. B. Shirts nur nach Farbe oder auch da noch ne Unterteilung Shirts mehr oder weniger uni, Shirts mit Aufdruck/anderen Farben/Schriftzügen und ob ich die passenden Leggings gleich dazu lege oder ob ich ein extra Fach für Leggings mache aber da muss ich wiederum aufpassen denn morgens in verschlafenem Zustand kann ich Dunkelblau und Schwarz nicht unterscheiden und und und.

    Genau das. Ich liebe es, sowas zu kramen. Und ich finde, man kann gut sein Inneres aufräumen, wenn man sein Äußeres neu sortiert. Gegen das Verzetteln hilft aber die doppelte Vermeidungsregel (gilt nur für Leute, die gerne kramen! Prokrastinanten müssen das anders lösen, denen kann ich nicht helfen):

    1. Ich beginne nur zu kramen, wenn es eine unausweichliche Notwendigkeit gibt, das war zuletzt der Fall bei:
    - Das Fach für die Strümpfe ist zu voll, geht nicht mehr zu und muss deshalb umsortiert werden, zugleich ist sie Schublade für Röcke und Kleider fast leer. Das erfordert zwingend eine komplette Neuorientierung.

    - Das dritte Bücherregal von links im 1. Obergeschoss ist zusammengebrochen, deswegen müssen die Bücher in allen 27 Regalen im ganzen Haus jetzt zwingend neu sortiert werden.

    2. Dieselbe Kategorie (Bücher, Klamotten) wird frühestens 2 Jahre nach dem letzten Neusortieren wiederum neu sortiert.

    तत् त्वम् असि