Verlängerung der Weihnachtsferien in NRW

  • Ja, aber meine Tante hat doch eher kein Kind mit ihrem Sohn, oder?


    Ich verstehe jetzt nicht, was da so dermaßen ungerecht ist.


    Ich kann mich im Normalfall mit maximal 10 Leuten aus zwei Haushalten treffen. Da ist es doch egal, ob es Verwandte sind oder Freundinnen. Und es gibt eine Sonderregelung für getrennt lebende Eltern. Das ist doch prima? Ich versteh die Kritik nicht?

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Ich kann mich im Normalfall mit maximal 10 Leuten aus zwei Haushalten treffen. Da ist es doch egal, ob es Verwandte sind oder Freundinnen. Und es gibt eine Sonderregelung für getrennt lebende Eltern. Das ist doch prima? Ich versteh die Kritik nicht?

    Es sind eben nur 2 Haushalte. Ich brauche nicht 10 Leute, ich bräuchte 3 Haushalte.

    Klar kann ich meine beiden Freunde auch getrennt sehen, aber wir 3 sind ein total eingespieltes Team. Kraftgebend und intensiv ist es nur mit beiden zusammen.

    Und ich glaube nicht, dass wir die einzigen sind, die im Grunde Wahlfamilie sind.

    Ich glaube, diese Konstellation gibt es noch viel öfter.

    Aber einer muss dann immer weg bleiben....ok, müsste. Da wir uns in NRW befinden halten wir uns einfach privat im haus auf.

    Aber das geht nicht überall so.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • (wie gesagt, ich persönlich freue mich ja darüber, dass die Ferien dann schon am Freitagnachmittag um 13:15 beginnen und nicht am Dienstag um 15:15).

    Nur eine Verständnisfrage: Beginnen bei euch die Ferien nicht nach der 3. Schulstunde? Ich dachte das sein in alles Bundesländern so.

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • (wie gesagt, ich persönlich freue mich ja darüber, dass die Ferien dann schon am Freitagnachmittag um 13:15 beginnen und nicht am Dienstag um 15:15).

    Nur eine Verständnisfrage: Beginnen bei euch die Ferien nicht nach der 3. Schulstunde? Ich dachte das sein in alles Bundesländern so.

    Hier ist nur der letzte Schultag vor den Sommerferien kürzer.

    Der geht nur bis 12 Uhr.


    Sonst ist alles normal lang incl. Nachmittagsunterricht.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Nur eine Verständnisfrage: Beginnen bei euch die Ferien nicht nach der 3. Schulstunde? Ich dachte das sein in alles Bundesländern so

    Nee, hier nur vor den Sommerferien.


    Mondschein war schneller. Ist aber, soweit ich weiß, selbes Bundesland.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Runa Ja, das ist doof. Aber wie wäre denn eine mögliche Alternative?


    Der Schwerpunkt liegt ja nicht auf der Personenanzahl, sondern auf den Haushalten, wegen der Infektionswege, Nachverfolgbarkeit usw. Auch nur ein hinkendes Hilfsmittel, aber ich denke, irgendwelche Parameter muss man anlegen.


    Hast Du drei Haushalte, dann hast Du schnell ne Menge mehr Leute zusammen, und dann kommt der nächste und sagt: Ich brauche aber vier Haushalte. Und meinen Verein. Oder sowas halt. Alles verständlich. Eigentlich brauchen wir alle Normalität.


    Ich denke, dass das mit den getrennten Familien einfach so ist, weil Kinder allgemein besonders schutzbedürftig sind, oder?

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • (wie gesagt, ich persönlich freue mich ja darüber, dass die Ferien dann schon am Freitagnachmittag um 13:15 beginnen und nicht am Dienstag um 15:15).

    Nur eine Verständnisfrage: Beginnen bei euch die Ferien nicht nach der 3. Schulstunde? Ich dachte das sein in alles Bundesländern so.

    Uuh, kann auch sein, dann nimm einfach die Uhrzeiten raus und sag: Freitagnachmittag statt Dienstagnachmittag. Die Zeiten sind nicht so wichtig. Keine Ahnung, ob wer dann an dem Freitag auch früher Schluss haben, öh, DAS müsste ich dann aber echt wissen, wegen der Organisation...


    Huch, hat sich ja schon geklärt. :-)

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Fiawin hier in BaWü gab es bis Juni oder so erhebliche Unterschiede zwischen Freunden und Verwandten. Aktuell gibt es diese nicht. Damals galt: Grundsätzlich max. 2 Haushalte UND nicht mehr als 10 Personen. Ausnahme waren jedoch Treffen mit Familie - da gab es bei gerader Linie und Geschwister samt der im Haushalt lebenden Personen weder eine Haushalts- noch eine Personenbeschränkung. Ich hätte mich also mit meinen Eltern, den Eltern meines Mannes, all unseren Geschwistern samt deren Kinder treffen können, aber mein Sohn nicht mit 2 Freunden aus 2 verschiedenen Familien gleichzeitig (weil 3 Haushalte) .


    Das war, wie Runa es perfekt ausdrückt, die Fixierung auf das klassische traditionelle Familienmodell.


    Die Gemeinsamkeit zum geplanten früheren Ferienbeginn ist, dass es sich (wieder) an den Bedürfnissen klassischer Familien, die sich an Weihnachten treffen wollen, orientiert. Ein Kind ohne Familie hat sozial sicherlich mehr von 2 weiteren Tagen Schule, mit Freunden und Film und sozialem Miteinander.


    Zumal ich davon ausgehen, dass bei einer möglichen Lockerung der Kontaktbeschränkungen zu Weihnachten, erneut zwischen Bluts- und Wahlverwandschaft unterschieden wird.

  • (wie gesagt, ich persönlich freue mich ja darüber, dass die Ferien dann schon am Freitagnachmittag um 13:15 beginnen und nicht am Dienstag um 15:15).

    Nur eine Verständnisfrage: Beginnen bei euch die Ferien nicht nach der 3. Schulstunde? Ich dachte das sein in alles Bundesländern so.

    Das kenne ich so gar nicht. Hier sind das normal lange Schultage. Warum sollten die kürzer sein?

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Aber wie wäre denn eine mögliche Alternative?

    Ds weiß ich nicht.

    Ich bin nicht Politikerin ;)

    Aber ich weiß, dass es haufenweise Menschen gibt, die weitaus weniger Kontakte haben als manche Haushalte.

    Meine Freunde haben beide keine Kinder, die haben beide HO, die sehen kaum wen.

    Ich glaube einfach, die Parameter sind auf kultureller Ebene altbacken.


    Es wird eben von der klassischen deutschen Familie ausgegangen beim anlegen dieser.

    Das ist auch der Grund jetzt für die Ferientage, nämlich Weihnachten


    Mir gehts gar nicht um das, was genau hier ist, ich hab meinen. Frieden mit den Maßnahmen.

    Mir gehts darum, dass diese Parameter, die es natürlich geben muss, nicht ausgewählt wurden, weil hingesehen wurde, was benötigt ist, sondern einfach von dem ausgegangen wurde, was sie denken, was benötigt würde.


    Mich selber stört das gar nicht, aber ich finde es bezeichnend für so viele Entscheidungen .

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Ich denke es wird mit dem verfassungsrechtlich verankerten besonderen Schutz der Familie begründet - mit dem auch eine völlig veraltete Bevorzugung verheirateter Paare gegenüber unverheirateten Paaren begründet wird- wobei das jetzt wirklich sehr off topic wird.

  • PaulaGreen Ah, ok. Das ist dann aber wirklich nicht logisch gewesen. Aber jetzt ist es ja nicht mehr so.


    Blutsverwandtschaft ist dann leibliche Verwandtschaft oder auch adoptiert bzw. Patchwork?


    Was das mit den Haushalten angeht... Ist das wirklich eine Fixierung auf klassische Familien? Oder geht es dabei darum, dass man die Infektionswege besser nachverfolgen können will und dass das man sie gruppentechnisch irgendwie begrenzen will?


    Wie ist das eigentlich mit WGs? Sind die ein Haushalt, wenn das Bad und die Küche und so gemeinsam genutzt werden?#gruebel

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Ich frage mich, ob das, was da kritsiert wird, wirklich so ist, oder ob das eine Frage der thematisch fixierten Wahrnehmung ist. Ich bin mir da nicht sicher.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Wie ist das eigentlich mit WGs? Sind die ein Haushalt, wenn das Bad und die Küche und so gemeinsam genutzt werden? #gruebel

    Ja, sind sie.

    Und dann darf auch nur einer Besuch haben in gewissen Bundesländern, oder? Das weiß ich nicht, wäre aber blöd für alle, die Partner haben.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Patchwork galt insofern, dass ich mich bei geschiedenen Eltern mit meinem Vater+ meiner Stiefmutter (da ein Haushalt), meiner Mutter und meinem Stiefvater, etc gleichzeitig hätte treffen dürfen. Wenn mein Vater aber schon gestorben wäre, hätte meine Stiefmutter ohne meinen blutsverwandten Vater wohl nicht kommen dürfen. Absurd....

  • Fiawin Nuja, es ist eben nur eine relative Sicherheit, keine absolute. Nehmen wir der Einfachheit halber an man kann sich beim Lebensmitteleinkaufen nicht anstecken. Dann können Ansteckungen ja nur bis einschließlich Freitag dem 18. passiert sein.

    Gehen wir von den RKI-Quarantänezeiten aus, dann können wir sicher sein, dass eine Ansteckung eines Haushaltsmitglieder vor dem 10. Dezember in jedem Fall zu einer Symptomentwicklung geführt hätten - selbst wenn dieses in der Familie noch jemanden angesteckt hätte.

    Das heißt wir können uns nicht sicher sein ob wir eine Ansteckung zwischen dem 10. und dem 18. Dezember bemerken würden, soweit klar? Aber wir sind sicher, dass wir eine Ansteckung vor dem 10. gesehen hätten.

    Jetzt gehen wir im zweiten Schritt von den typischen Zeiten aus bei denen Symptome auftreten. Das sind 5-6 Tage nach Ansteckung. Genau genommen ist das der Median 50% der Infizierten entwickeln vorher Symptome, 50% danach.

    Typischerweise dauert es auch zwischen Erkrankungsbeginn 1. Fall der Familie bis zur Erkrankung des 2. Falls 3-4 Tage. Heißt also, gehe ich davon aus, dass Fall 1 asymptomatisch ist und erst Fall 2 Symptome zeigt. Bin ich mit zehn Tagen Vorquarantäne auf der sicheren Seite. Also ab dem 14.12.

    Bleiben übrig als "kritische Tage" der 13.-18.12 an denen sich jemand aus dem Haushalt ansteckt, der asymptomatisch ist und erst der 2. was anzeigt.

    Wenn der erste Fall schon symptomatisch ist, dann bleiben der 17. und der 18. übrig, an denen eine Ansteckung passieren kann, ohne dass diese bemerkt wird. Zu bemerken ist, dass das nur auf 50% der Ansteckungen an diesen beiden Tagen zutrifft, die anderen werden nämlich bis dahin symptomatisch.


    Spielen wir es mal anders durch: Letzter Schultag 22.12.


    Kritische Tage mit asymptomatischer Person zuerst auch ab dem 13. , Insgesamt damit 7 Tage (oder 5, wenn man das Wochenende mit Isolation abzieht), Kritische Tage mit Symptomatischer Person zuerst 6 (oder vier, wenn man das Wochenende abzieht)


    Berücksichtigt man noch, dass man typischerweise 3-5 Tage nach Infektion bereits ansteckend ist, sieht man dass wenn man all diese Faktoren aufsummiert, doch das Ansteckungsrisiko doch erheblich senken kann durch die zwei freien Tage. Und noch mal mehr, wenn man sich erst am 25. trifft. Trifft man sich erst am 26. ist in diesem Szenario nur ein nennenswertes Risiko in der Variante 1. Person ist asymptomatisch zu sehen und 2. Person (die sich ja auch erstmal anstecken muss) ist noch nicht symptomatisch.


    Also nein, das Risiko ist nicht Null, und große Party und Kuschelrunde ist auch nicht angesagt. Lüften und Masken und a das auch wichtig. Aber es ist eben ein guter, zusätzlicher Baustein. Der das Risiko doch um 50% oder mehr senken kann.

  • Es waren doch vorher 10 Personen oder zwei Haushalte.

    Man hätte es auch reduzieren können auf 5 Personen oder zwei Haushalte.


    Dieses 2 Haushalte und maximal 10 Personen ist ja irgendwie eh komisch.

    Wenn bei zwei Haushalten 11 Personen zusammen kommen, dürfen die sich nicht treffen und 3 Personen aus 3 Singlehaushalten dürfen sich auch nicht treffen....

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Ich hoffe, dass es gute Regelungen für möglichst viele Leute gibt.


    Und ich hoffe, dass uns das nicht Anfang Januar auf die Füße fällt.


    Wie man es dreht und wendet, eine Lösung, die für alle gut ist, gibt es irgendwie nicht. Und teilweise ist die Lösung ja schon für einen einzelnen Menschen zwiespältig...


    So ist das wohl in einer schwierigen Situation, und wenn man sich mit Kybernetik beschäftigt, wäre es ein prima Modellspiel: An welcher Schraube drehe ich, um den bestmöglichen Effekt bei kleinstem Schaden für wen aus dem System zu bekommen und ist das dann auch das, was ich wollte und warum.#haare

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Mondschein Ich denke, dass der Fokus auf den zwei Haushalten liegt und die 10 Leute eine Konzession sind, damit sich Familien mit drei oder mehr Kindern nicht benachteiligt sehen, oder sowas in der Art. Mein Eindruck war, dass der Schwerpunkt auf den zwei Haushalten liegt.


    Damit eben ein Infektionsgeschehen nicht zu stark streut.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.