Musik für die Kleinen < 2 Jahre

  • In einem anderen Forum habe ich die schöne Frage gelesen, welche Musik denn die Eltern für die Kleinen abspielen lassen.


    Die Antworten reichen von selbst singen über Volkslieder über "Das was wir selbst hören" bis hin zu gezielten Kinderliedern.


    Was läuft bei euch denn so für die Kinder unter 2 Jahren?


    Bei Youtube habe ich Klassiklieder zum Mitsingen entdeckt, das werde ich bald noch bestellen. Ansonsten laufen bei uns "Pop- und Rock Klassiker", so Beatles, Queen etc. Ansonsten Musicals und ein bisschen elektronische Musik.


    Was läuft bei euch so?


    Gibt es Kinderlieder, die ihr besonders empfehlen könnt? Das ist der Bereich, in dem ich mich noch am Wenigsten auskenne :)

  • Das was wir hören. Weltmusik-Kinderlieder. Diese typischen Mitsing-Kinderlieder ertrage ich nicht #angst

    Die "Kinder vom Kleistpark" mochte ich sonst noch gerne.

    Doubt kills more dreams than failure ever will #sonne

  • Das was wir hören.

    Klassische Kinderlieder selbst gesungen.


    Wir haben eine Kinder CD im Auto, die mag er tatsächlich lieber als unsere Musik. Da hilft nur Hirn ausschalten und laut mitsingen :D


    Mein Mann sagt allerdings, dass Kinder später immer die Musik mögen, die ihre Eltern nicht mögen. Dann dürften wir aber nur noch Volkslieder und Elektro statt Rock und Alternative Mukke hören.

    Dann doch lieber die schrecklichen Kinderlieder.

  • Jünger als Zwei?


    Da haben wir für duracellmädchen keine Extramusik angemacht...


    Das haben wir erst später gemacht.


    Aber ich habe sie mit meinem Repotoire Kinderlieder selbstgesungen beglückt... Ne Mischung aus Volksliedern, Zuckowski, vahle und Rosin

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Ich hasse Kinderlieder und zwar allesamt.

    Diese klassischen 5 Töne und 2 Akkorde-Dinger hab ich grundsätzlich verbannt.

    Hier wird viel Irish Folk gehört, naturgemäß, und der Muk ist totaler Beethoven Fan, war er schon immer iwie.

    Aber: wir sind ein Musikerhaushalt und es ist einfach hier ALLES Musik, aber abgespielt wird das selten, wir machen das einfach ganz natürlich im Alltag.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • mit 1-2 Jahren war hier alles von Joely & Oliver sehr beliebt.

    ist sogar heute noch beliebt, im hohen Alter von 15 Jahren. :)

  • Fredrik Vahle #love

    "schwuppdiwupp die Leni, hobbeldihobbeldipopp" ich liebe das!!!

    #applaus Hier auch Team Frederik Vahle. Gibt's auch eine ganz schöne Version von "Frederik die Maus". Das würde ich aber für ab drei einstufen.

    Ansonsten ist die einzige Kinder CD, die wir haben eine Sammlung von Astrid Lindgren Liedern.

    Und so Klassiker haben wir als Liederbuch oder singen frei Schnauze.

  • Fredrik Vahle #love

    "schwuppdiwupp die Leni, hobbeldihobbeldipopp" ich liebe das!!!

    #applaus Hier auch Team Frederik Vahle. Gibt's auch eine ganz schöne Version von "Frederik die Maus". Das würde ich aber für ab drei einstufen.

    Ansonsten ist die einzige Kinder CD, die wir haben eine Sammlung von Astrid Lindgren Liedern.

    Und so Klassiker haben wir als Liederbuch oder singen frei Schnauze.

    Hier auch, ich finde die herrlich!

  • Die "Kinder vom Kleistpark" mochte ich sonst noch gerne.

    Hier kann ich unbedingt unterschreiben. Wir haben zwei CDs, beide werden zeitweise wirklich nonstop gehört und ich bin es noch immer nicht satt. Wirklich toll gemacht. Und ja, wir haben auch eine Weltmusik CD von einer Rabin und die finde ich (und das Kind) auch toll.

    Aber auch normale Kinderlieder von Bruder Jakob bis Auf unsrer Wiese gehet was waren hier immer sehr beliebt, wir haben aber auch immer sehr viel gesungen. Und alle Arten klassischer Musik und was wir so hören. Hier gefällt bisher tatsächlich alles irgendwie. Daher ist es uns vor allem wichtig, dass es die Eltern nicht nervt #angst

  • Hier wurde sehr früh gerne Rolf Zuckowski gehört (alte Kassetten, laufen immer noch, gehen nicht so leicht kaputt wie CDs...) und die Kinderlieder von Eddie und Dän, und beides wird hier immer noch gerne gehört.

  • das ist lange her, war aber sehr klar: was wir hör(t)en. das ist stilistisch sehr breit.


    es gibt ein video von mimir, der knapp stehen konnte und total zu frank zappa abgeht #herz.


    spezifische kinderlieder hatten wir nur von einer einzigen (zürcher) band, die kindermusik machte, bei der ich nicht das gefühl hatte zu verblöden. ich gebe aber gern zu, dass ich diesbezüglich eine macke habe. die kinder haben davon keinen schaden genommen, heute tauschen wir hörtipps aus und bilden uns gegenseitig musikalisch weiter :D.

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • Hier läuft auch eher selten Kindermusik, aber wir haben mal eine cd mit klassischen Kinderliedern von Nena (unser Apfelhaus) geschenkt bekommen, die ich ertragen kann. Da ist die Tonlage ganz normal und es ist kein Kinderchor, denn die ertrage ich nicht.


    Ansonsten aus nostalgischen Gründen die Vogelhochzeit von Zuckowski - habe ich als Kind geliebt, lieben meine beiden jüngeren auch...

  • die kindermusik machte, bei der ich nicht das gefühl hatte zu verblöden

    ....das Gefühl kenne ich zuuuu gut!

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Anne Kaffeekanne kann man auch ganz gut hören. Ist die nicht auch von Vahle?


    Aber für unter zwei lief hier eigentlich noch nichts spezielles.


    Ritter Rost war auch eine zeitlang recht beliebt. Aber eher so ein, zwei Jahre später. Findet mein Mann immer noch toll, die Kinder nicht mehr so und ich noch nie so richtig.

  • hier auch: Fredrick Vahle.


    und Robert Metcalf: "Ich bin 2 und schon dabei" Ich bin 3 kann allerlei".


    ich habe die gereimten Bücher Krüss/Stich ("Henriette Bimmelbahn" etc) immer vorgesungen.


    ansonsten in dem Alter gerne Klassik (Barock).