Schule und Quarantäne, Regelungen in den Bundesländern

  • Hallo,


    da wir gerade aufgrund der strengen bayrischen Regelungen zur Quarantäne eine lang geplante OP beim Kind absagen mussten, interessieren mich die Regelungen in anderen Bundesländern/ Kreisen, ect.


    Hier wird bei einem positiven Test bei einer:m Schüler:in pauschal die ganze Klasse in Quarantäne gesetzt (14 Tage +1). Auch zusätzliche Schüler, die z.b. gemeinsam Sprachunterricht hatten.


    Lehrer sind nach negativen Test wieder in der Schule zugelassen. Argument ist hier anscheinend, dass Lehrer Abstände besser einhalten können.


    In der Schule wird permanent Maske getragen, Mensa ist zu, Religion wird nicht mehr getrennt unterrichtet sondern im Klassenverband bekenntnisfrei- übergreifend Ethik.

    Pausenregelung ist so, dass sich Klassen nicht / möglichst wenig treffen.


    Auch konsequentes Tragen einer FFP2 Maske würde einen nicht von der Quarantänepflicht ausnehmen.


    Wie sind die Quarantäne-Regeln bei Euch?

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • ich glaube da muss man noch mehr als Bundesländer differenzieren, eher Kreis. Hier wurde einmal eine Gruppe um Schüler 1 14 Tage in q geschickt, als zwei weitere positiv wurden dann die ganze Klasse. LuL bekamen keine Q. SuS wurden nicht flächendeckend getestet.

    In den letzten Wochen wurden 3 LuL positiv, nur diese sind in Quarantäne.

  • Ich denke, ein großes Problem ist, dass es leider keine verbindlichen Regelungen gibt, auch nicht innerhalb der Bundesländer und die Gesundheitsämter (mit den Schulen) immer wieder "Einzelfallentscheidungen" treffen. Ich würde mir wünschen, dass es da sinnvolle einheitliche Richtlinien für ganz Deutschland gibt.

    Hier bei uns habe ich das Gefühl, dass immer ganze Klassen (und ggf. auch die Kinder, die in einer Gruppe waren) in Quarantäne geschickt werden (14 Tage). Hier gibt es allerdings keine Maksenpflicht im Unterricht (außer in der Abiturstufe). Bei Lehrkräften wird genau geschaut, wie eng der Kontakt zum infizierten SuS war.

    Ich finde das so sinnvoll und konsequent (würde mir aber bei Symptomfreiheit eine kürzere Quarantänedauer von max. 10 Tagen wünschen). Eine (Alltags-)Maskenpflicht im Unterricht mit dem Ziel, die Quarantäne zu umgehen, finde ich nicht so sinnvoll.

  • Werdet ihr vom Direktor informiert, wenn es einen Quarantänefall an der Schule gibt, auch wenn er nicht eure Klasse betrifft? Hier kocht es gerade etwas hoch, weil wir es aus der Zeitung erfahren haben....

    Sepia mit Tochter 09/2006 + Sohn 07/2010

  • vielleicht könnt ihr noch grob dazu schreiben, wo Euer "hier" ist :).


    Ich bin in Oberbayern

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Ich hatte hier schon einen Schüler, der vor einer wichtigen OP 2 Wochen nicht in die Schule kam, damit nichts schiefgeht.

    Ja, das wäre hier auch möglich, das Kind (:) 10. Klasse) will aber ungern so viel Stoff verpassen und Schulaufgaben nachschreiben müssen.

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Werdet ihr vom Direktor informiert, wenn es einen Quarantänefall an der Schule gibt, auch wenn er nicht eure Klasse betrifft?

    Hier steht im Vertretungsplan ( online über das Elternportal einzusehen) welche Klassen derzeit in Quarantäne sind.

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Hier ist Sachsen.

    In der Schule meiner Mittleren gibt es z.B. einen Tag in der Woche eine Zeit (vor Unterrichtsbeginn), an dem sich die Lehrkräfte direkt in der Schule testen lassen können. Das finde ich super.

    Bei meinem Mann gibt es das nicht, da bekommen die LuL zwar Bescheinigungen, müssen damit aber zum Hausarzt oder dem Testzentrum tingeln, was natürlich ob des Aufwands viel weniger genutzt wird.


    Reihentestung von in Quarantäne befindlichen SuS gibt es leider nicht.

  • Hier im Landkreis (wobei ich nicht mal ausschließe, dass es in einzelnen Schulen unterschiedlich geregelt ist) und ab 5. Klasse (ich hab keine Grundschulkinder mehr) tragen die Schüler seit 5 Wochen durchgehend Masken.

    Trotzdem wird bei einem positiven Test die ganze Klasse, evtl. Die Kinder aus reli/Ethik /Fremdsprache und die unterrichtenden Lehrer heimgeschickt, für.. Hm. 10 oder 14 Tage, da bin ich mir jetzt nicht zu 100% sicher.

    Grad sind laut Vertretungsplan 4 klassen in Quarantäne.

    Die Entscheidung trifft die Schulleitung, das Gesundheitsamt meldet sich irgendwann später.

    Die Oberstufe hat Wechselunterricht und gar keine Quarantäne, ausser evtl. Für Freunde des IP.

    Wir sind südhessen.

    LG H. mit J. (16,5) und S. (bald 11)

  • ach ja: bei uns gleich Reihentestung an Tag 5- 7 von allen Schüler:innen in Quarantäne.

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Hier NRW, Grundschule, war allerdings schon vor den Herbstferien. Das kann schon wieder anders gehandhabt werden.

    Ein Schüler der Klasse war positiv getestet worden. Daraufhin mußten alle Schüler und Lehrer für 14 Tage in Quarantäne. Innerhalb der Quarantänezeit wurden auch alle getestet. Ein negatives Testergebnis hat die Quarantäne allerdings nicht verkürzt.

    Eine Freundin von mir ist hier in der Stadt Lehrerin am Gymnasium, da ist die Regelung wohl inzwischen so, dass die Lehrer erst ab mindestens zwei positiv getesteten Schülern pro Klasse in Quarantäne geschickt werden.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker


    hebamme4u-Ticker

  • Hier (Oberbayern Ost) haben zwei von drei Schulen eine geöffnete Mensa, aber das Prozedere ist für die Schüler wie bei Euch Nona, allerdings bisher ein Test für alle von den Schulen organisiert direkt am Tag nach der Quarantäne-Anordnung und ein zweiter an Tag 5-7. Was die Lehrer angeht, weiß ich nicht recht. Bisher waren noch nicht viele betroffen.

    Durchgängig Maskenpflicht, Stoßlüften, Desinfektionsmittel an den Eingängen und ein dauergelüftetes, eiskaltes Lehrerzimmer :)

  • Hier positiv getestete Schülerin die nach eigenen Angaben auch ohne Maske direkten Kontakt hatte mit Mitschülrn, ausser ihr keiner in Quarantäne, es geht alles so weiter, Kreis Rendsburg Eckernförde, SH.

    https://www.kn-online.de/Lokal…ll-aber-keine-Quarantaene

    5HnIp1.png



    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!


    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Berlin: je nach Bezirk, da unterschiedliche Gesundheitsämter zuständig sind. Aber gehört habe ich meistens: Schüler einer Klasse gehen in 14tägige Quarantäne, Lehrer werden nach Abstand befragt.

  • Werdet ihr vom Direktor informiert, wenn es einen Quarantänefall an der Schule gibt, auch wenn er nicht eure Klasse betrifft? Hier kocht es gerade etwas hoch, weil wir es aus der Zeitung erfahren haben....

    Wir erfahren es weder aus der Zeitung noch vom Rektor.Sondern wenn wir Glück haben per Elterntratsch #rolleyes Hier kochts auch hoch

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Werdet ihr vom Direktor informiert, wenn es einen Quarantänefall an der Schule gibt, auch wenn er nicht eure Klasse betrifft? Hier kocht es gerade etwas hoch, weil wir es aus der Zeitung erfahren haben....

    Ja, wir wurden informiert. Die Quarantäne betrifft nicht unsere Klasse, aber die Kohorte. Das Gesundheitsamt hat nur die Klassen in Quarantäne geschickt, wo die positiv getestete Lehrerin unterricht hat.