Angstgegner - Feiertage 2020 - Strategien

  • Liebe Raben, Weihnachten wird für mich dieses Jahr sehr schwierig:

    - keine Familienbesuche

    - jegliche Kulturbetriebe geschlossen

    - Verreisen nicht möglich

    - Kinder im lustigen Alter (13/10)


    Also wir haben gut 10 Tage und müssen da heil durch ohne die Möglichkeit externer Ablenkung. Vermutlich geht sowas wie Schlittschuh laufen nicht aufgrund der witterung. Es gibt natürlich netflix&Co, aber das geht nicht lange gut. zuviel glotzen macht mich aggressiv und auch der Rest der Familie kriegt das über Tage auch nicht gut gehandelt.


    Also was sind eure Strategien? Ich brauche viele Plan Bs.

    Was kann man tun? Wie beschäftigt ihr euch in der kernfamilie jenseits von Kochen und Elektronik?


    Wanderungen machen wir derzeit schon immer an den Wochenenden. Auch Feuer im Garten mit Freunden.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Ist hier auch schon mein Grauen. Ich hab aber nicht vor, auf Freund*innenbesuch zu verzichten, jedenfalls werd ich mit Freund*innen, die hier sind, sicher mal treffen.

    Dann: Brettspiele und Kartenspiele. Da geht mit Kindern in dem alter schon eine Menge. Ich werde einkaufen vor Weihnachten.

    Musik machen.

    aber ja, mich graust auch schon sehr.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Ich musste auch direkt an Brettspiele denken. Vielleicht ein paar neue besorgen falls das geht?


    Meine Kinder sitzen gerne am Küchentisch, malen und hören nebenher Hörbücher.


    Lufttrocknende Modeliermasse.


    Escape room Spiele.

    Viele Gruesse vom andern Ende der Welt, Sarah




  • Meine Kinder sitzen gerne am Küchentisch, malen und hören nebenher Hörbücher.

    Das wird hier auch sehr gerne gemacht.

    und ganz altmodisch: Bücher lesen.


    und wir werden sicher mal die eine oder andere Familienzoomsession haben.


    und ich hab vor, Lego zu kaufen - damit sind sie dann auch eine Weile beschäftigt.


    Aber wie gesagt. Ich freue mich nicht drauf.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Gesellschaftsspiele gehen immer.

    Vielleicht können sich große Kinder für ein Projekt begeistern? Sowas wie alte Stühle restaurieren oder mit Serviettentechnik oder Acryl künstlerisch bearbeiten? Hat man gleich was cooles für hinterher (mir juckt es spontan in den Fingern, wäre da nicht eine Klausur am 7.1.#gruebel)

    Man kann auch Schränke aufmöbeln.

    Oder was nähen.

    Gedichte, Geschichten schreiben, videos planen und drehen, Sportchallenges machen, ausmisten, irgendwas neues lernen (malen? Krixelpixel hat da ein nettes Buch raus gebracht), ...

    Das hängt ja alles davon ab, wer ihr seid, was ihr gerne macht, was für Vorraussetzungen ihr habt,... Mein großer mit 13 spielt gerne u. A. Siedler und Monopoly, baut lego Technik, ist aber sonst auch begeisterungsfähig.#gruebel


    PS: meine Herausforderung ist, alle zu beschäftigen, damit ich für die wirklich bösartige Klausur lernen kann. Hab jetzt schon 3 Wochen Verzug...

    Ich glaube, mein Mann ist arbeiten#angst

    Respice post te, hominem te esse memento.

  • - Steine bemalen mit weihnachtlichen Motiven oder einfach mit Weihnachtsgrüßen beschriften und bei der nächsten Wanderung auswildern.


    - Die gute alte Tradition der handgeschriebenen Postkarte wiederbeleben: An alle Leute schreiben, die man wegen Corona nicht treffen kann, und auch an die, denen man normalerweise nur eine WhatsApp oder so geschrieben hätte.


    - Ich weiß nicht, ob ihr eine Switch oder sowas habt. Meine Kinder haben viel Spaß mit Just Dance und halten sich damit nebenbei fit.

  • Ja ein spiel habe ich schon als Geschenk besorgt. Wahrscheinlich muss ich meine eigenen Ansprüche an Weihnachten vergessen.

    Es wird einfach langweilig sein und das müssen wir aushalten.bzw. Ich muß aushalten, dass es für die Kinder eben doof sein wird.

    (wir sind sonst mit vielen Freunden immer ab 26. auf einer Hütte in den Bergen, da wird auch viel gespielt aber eben mit deutlich mehr spass als mit uns Eltern)

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Steine bemalen ist notiert. Die Auswilderung gefällt mir.


    Wir sind ziemlich aktiv und absolute rudeltiere. Mir fällt es am schwersten zu "gammeln".

    Mit bauprojekten sind wir erstmal durch. Uns ist ja schon der Oktober&Osterurlaub um die Ohren geflogen. So ausgemistet und durchprobiert war es hier noch nie.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • es muss nicht langweilig sein :-)

    Es kann auch total schön sein, zusammen Spaß zu haben, ohne das andere Menschen involviert sind.

    Wie wäre es, mit morgens zusammen Brötchen backen, stundenlang frühstücken und dabei einfache Quizze spielen, nachmittags gemeinsam einen Film gucken, zusammen das Abendessen kochen, nach dem Essen spielen.

    Als die Kinder noch jünger waren, hatten wir eine Weltkarte über dem Esstisch und haben stundenlang am Tisch gesessen und Länder raten beim frühstücken gespielt.

    Hat total Spaß gemacht. Oder einer gibt einen Buchstaben vor und die anderen sagen Tiere, die mit dem Buchstaben anfangen. Und wo die leben. War lustig, weil wir uns dann natürlich auch mal Tiere und Lebensräume ausgedacht haben.

    (dazu muss ich sagen, dass wir IMMER nur zu dritt sind an Weihnachten, wir mögen das so)

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

    --Ist Hotte S. noch im Amt und wenn ja, warum?--


    Wenn ich das Wort "Trottel" oder "Trotteln" schreibe, möge sich die geneigte Leserin dieses Wort in wienerisch denken.

  • Ohhh... . Darf ich dir sagen, dass ich mitleide? Jahrelang haben wir sämtliche Weihnachtsverpflichtungen bis 25. abgehakt, um uns dann in immer verschneiter, nur mit Schneeraupe erreichbarer Hütte im Riesengebirge mit Freunden zu treffen. Das war wie aus der Zeit fallen. Leider fällt das aus diversen Gründen schon seit 5 Jahren bei uns aus, und ich kann immer noch nix so richtig mit diesen Tagen anfangen, auch ohne Corona. Vorteil dieses Jahr im Vergleich zu den letzten ist wenigstens, dass die anderen auch da bleiben müssen, da kann man sich wenigstens mal auf eine Glühweinwanderung treffen. Wir haben den Fernseher wieder aufgestellt, das ist im Moment unser Plan. Nicht so richtig dolle 😭

    Sepia mit Tochter 09/2006 + Sohn 07/2010

  • Sepia Pec??? schluchz....Das ist eben nicht zu ersetzen.


    Ja, kochen zusammen und spielen das wird schon gehen, aber 10 Tage lang? Ich habe ne 10 jährige und eine extrem hormongesteuerte 13 jährige hier. Taliban und Terror. 13 findet uns Eltern abwechselnd peinlich oder nervig. Ich darf weder singen noch lustige Perücken aufsetzen und der 10 jährige Terror weiß genau welche hebel zu ziehen sind, damit Schwester die Türen schmeißt.


    Ich besorg mir glaub ich Drogen.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • ich würde mich vorher mit den kindern zusammensetzen und genau das besprechen - dass du befürchtest, dass es "Taliban und Terror" geben wird und es dir mit dieser Aussicht nicht gut geht. Ob sie selbst Ideen haben, dass Ihr auch mit den ganzen Coronaeinschränkungen eine gute zeit haben werdet. was sie sich für diese Zeit wünschen. In dem Alter sollten sie das ja formulieren können.

    Können sie und auch du nicht draußen Freundinnen treffen? Generell würde ich darauf setzen, möglichst viel raus zu gehen, wenn das Wetter es erlaubt. Da sind dann ja auch Kontakte möglich.

    Ansonsten: Zusammen Brot backen. Die Kinder in Haushaltstätigkeiten einbinden. jedes Kind ist am Tag für eine Mahlzeit für alle verantwortlich (und darf aber natürlich die anderen um Mithilfe bitten).

    Aber: Du musst sie nicht bespaßen und bist nicht für ein bestimmtes "Programm" verantwortlich. das können sie doch schon selber schaffen.

  • - Die gute alte Tradition der handgeschriebenen Postkarte wiederbeleben: An alle Leute schreiben, die man wegen Corona nicht treffen kann, und auch an die, denen man normalerweise nur eine WhatsApp oder so geschrieben hätte.

    Die Idee finde ich toll, Das überlege ich nun zu machen. #super

    It all started with the big BANG!


    (Big Bang Theory)

  • Einen Karton Bastelmatrial hinstellen und Kartonpapier. Dann viele liebe Weihnachtskarten und Neujahreskarten basteln und im Alten und Pflegeheim in der Gemeinde abgeben. Da sitzen alte Leute die vermutlich richtig einsam sind durch die vielen Monate eingesperrt und sich darüber bestimmt freuen.

    Vielleicht nähen, stricken etc. lernen?

    Eine große Leinwand kaufen in der Mitte einen großen Baum als Gerüst zeichnen und dann bekommt jeder eine Ecke und bemalt seinen Teil des Baum. Alle zusammen, ist das sehr lustig.

    Vogelfutter selber machen und die Sträucher und Bäume der Umgebung behängen.

    Wolfsdoku anschauen und bei euch im nächsten Wald nach Wolfsspuren und Losung suchen ( Wölfe gehen gerne auf Wegen) . Dabei allerlei andere Spuren finden und bestimmen.

    Eine Nachtwanderung!

    Einige Wanderungen des 66Seen Wanderweges ( gibt es Wanderbücher mit den Routen).

    Einmal in Etappen rund um Berlin oder den Mauerweg bewandert, beradeln.

    Grüße Jufena


    Alles Große und Edle ist einfacher Art
    (Gottfried Keller)

  • Schon bei uns zu Hause war es früher Tradition, dass zwischen Weihnachten und Sylvester Puzzle gemacht wurden. Größe 1000 -1500 Teile. Das haben wir auch in der Teeny-Zeit gerne gemacht. In meiner jetzigen Familie machen wir das auch ganz gerne und dieses Jahr sicherlich.


    Und bei uns sind es dieses Jahr mit der Verlängerung volle 3 Wochen Ferien.

  • #angst Ich mag es ja kaum sagen, aber wir freuen uns wie Bolle auf komplette 3 Wochen Weihnachtsferien- obwohl unsere geplanten Urlaube, ursprünglich Florida, dann ersatzweise Dänemark, ausfallen müssen.

    In der Lightversion werden wir aber trotzdem Freunde und Verwandte treffen. Freunde zur Zeit gerne draußen an der Feuerschale. Auch die Kinder treffen Freunde- alles halt etwas abgespeckt. Ansonsten werden wir viel Zeit haben zum:

    - Spiele spielen

    -1000 Teile Puzzle

    - Backen (besonders Brot und Brötchen)

    -Kochen besonderer Gerichte (unser Mittlerer ist leidenschaftlicher Koch)

    - Reiten

    - Holz machen

    - Renovieren


    und arbeiten müssen wir ja auch noch...


    Die Ferien werden wie immer viel schneller um sein, als uns lieb ist, glaube ich...

    LG, LilliMarleen


    *`74 + Mädchen*7/03 + Junge*5/06 + Junge *5/08

  • Wir haben im Frühjahr manchmal als Familie geplant, von welchem geschlossenen Lokal das nächste Essen toll wäre. Dann spazieren zwei Personen dorthin und holen es ab. Immer wieder mal die Eltern/ein Elternteil ein Kind/oder ganz verwegen zwei Kinder zusammen rauszuschicken, ist sehr entspannend. (Bei uns hilft es, ein leckeres Ziel zu haben :) ).


    Eine Musiksoftware installieren, mit der die Kinder (mit Kopfhörern) selbst Sounds und Melodien kombinieren können. Nach einer Weile sich das als Mini-Konzert anhören.


    Anlässe schaffen, wo die Geschwister sich gegenseitig helfen können.


    Unser 13-jähriger hat neulich spontan für uns eine Art Schnitzeljagd/Exit-Game gebastelt. Die Rätsel waren super, weil meist ein Geschwister die Logik geknackt hat und dann zb. ich erst verstanden habe, wo wir nach dem nächsten Hinweis schauen müssen. War ein toller Team-Abend!


    Außerdem: gezielt Dinge tun, die sich für ein großes Rudel gar nicht eignen, zb. gekaufte Exit-Games (wie von Kosmos) sind am besten zu viert zu lösen. Mit mehr Leuten wird‘s schwierig, weil nicht alle das Material sehen.


    Mit dem Euch fehlenden Rudel werewolf online oder among us spielen oder über Zoom Karaoke, Montagsmaler o.ä. Teenager, die letztere peinlich finden, dürfen sich auch verkriechen ;)

  • Meine Girls sind in einem ähnlichen Alter/ Zustand (13 und 11). Was hier die Stimmung einigermaßen stabilisiert ist Bewegung.

    Zum Beispiel nicht zu lange Wandertouren, da machen sie mit wenn Gleichaltrige dabei sind. Seit ich eine Wanderapp (Komoot) nutze, sind die auch sehr easy geplant.

    Außerdem sind meine Töchter gerade begeistert dabei, sich mit irgendwelchen Sportapps für ein Sixpack oder Spagat zu trainieren und ich mache da mit, einen Teil der Übungen ersetze ich mit meinen Rückenübungen.

    Puzzles wäre vielleicht auch mal wieder ne gute Idee, oder auch Spiele und Escape Games, da werde ich mal stöbern.

    Für die Große ist zur emotionalen Stabilität immens wichtig, dass sie reiten/ zu ihrem Pflegepferd kann, ich hoffe das geht über die Weihnachtsferien. Und die Kleine kriege ich mit irgendwelchen Tanzchallanges: ich spiele irgend einen Song und frage, kannst Du darauf tanzen, da springt sie eigentlich immer an und tanzt so schön, dass mir das Herz aufgeht und ich mit ihrer frühpubertären Stacheligkeit versöhnt bin.

    Dann haben wir drei uns vorgenommen, bis Heiligabend mein Lieblingsweihnachtslied dreistimmig singen zu können und dann mit mit dem Papa der Mädchen zusammen singen, wenn die Kerzen am Weihnachtsbaum angezündet sind.


    Bei uns besteht Weihnachten die Spezialherausforderung darin, dass es mein Freund hoffentlich von den Philippinen hierher schafft, er dann bei uns wohnt und die ganzen Eifersüchteleien und Spannungen die das bei meinen Mädels manchmal aufwirft, mit von der Partie sind. Ich hoffe wir finden einen guten Umgang damit.

  • Pony Hütchen : Wir hocken zwar eh viel aufeinander und daher hab ich jetzt keine Bedenken wegen Weihnachten. Aber was mir noch einfällt: Geh mit Deinem Mann oder auch alleine raus, wenn es Dir zuviel wird. Die Kinder können in dem Alter auch gut mal eine Zeit alleine bleiben. Also ein bisschen Familienflucht würde ich einplanen...

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Wie wäre es, wenn ihr einen schönen Spaziergang macht und einen 🌲 am Weg weihnachtlich schmückt. Bei uns steht in der Weihnachtszeit in einem Waldstück an der Straße ein richtig geschmückter Christbaum. Das ist so schön!