Auswahlverfahren studienplatz hochschule für öffentlichen Dienst in Bayern

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Hat jemand Ahnung und kann mir sagen, mit welchem Testergebnis man da Chancen hat?

    Die Tochter meiner Freundin hat ihn gemacht und mit 3,3 abgeschlossen. Die Frage war nun, ob sie mit diesem Ergebnis überhaupt Chancen hat.

    Sie ist auf Platz 5000 von knapp 6000.

    Weiß sowas jemand?

    Danke

  • Kommt drauf an wieviele Stellen es gibt. Ich glaube im letzten Drittel sind die Chancen eher schlecht.

    Warum mir aber in neuester Welt Anarchie gar so gut gefällt? Ein jeder lebt nach seinem Sinn, das ist nun also auch mein Gewinn! Ich laß´ einem jeden sein Bestreben, um auch nach meinem Sinn zu leben.

    Johann Wolfgang v. Goethe



  • Ohne Ahnung von den speziellen Hochschulen des öffentlichen Dienstes zu haben, aber wenn 3,3 einer Abitur Note entspricht ist es für einen NC Studiengang ziemlich mau.

    Seit Jahren beobachte ich die Entwicklung dass der NC ( in einem der strengsten Fächer: Medizin) immer höher steigt. Wahnwitzigerweise braucht es an einigen Unis mittlerweile einen 1,0 Schnitt um überhaupt genommen zu werden. Angeblich kommt es auch daher dass die Abiturnoten im Schnitt immer besser werden. Das bedeutet am Ende dass auch Leute mit hervorragenden Abiturnoten nicht ihren Wunschstudiengang bekommen und überall steigt der NC.

    Oder man geht an private Hochschulen, die aber ordentlich kosten. Und je nachdem andere Zugangsvoraussetzungen haben.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Angeblich kommt es auch daher dass die Abiturnoten im Schnitt immer besser werden. Das bedeutet am Ende dass auch Leute mit hervorragenden Abiturnoten nicht ihren Wunschstudiengang bekommen und überall steigt der NC.

    Werden die Noten wirklich insgesamt besser oder machen nur mehr Leute ein besseres Abi, weil einfach viel mehr insgesamt Abi machen?

  • Müsste ich recherchieren. Allerdings ist es tatsächlich so dass in Medizin kaum noch Chancen bestehen wenn das Abi schlechter als 1,2 ist. Und das war früher definitiv nicht so. Okay , die 1 vorne dran war schon hilfreich, aber nicht soo zwingend.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Angeblich kommt es auch daher dass die Abiturnoten im Schnitt immer besser werden. Das bedeutet am Ende dass auch Leute mit hervorragenden Abiturnoten nicht ihren Wunschstudiengang bekommen und überall steigt der NC.

    Werden die Noten wirklich insgesamt besser oder machen nur mehr Leute ein besseres Abi, weil einfach viel mehr insgesamt Abi machen?

    Wenn ich die Presse (SZ) richtig in Erinnerung habe, ist es in Bayern so, dass die Abi-Ergbnisse immer weiter auseinandergehen. Es gibt auf der einen Seite immer mehr mit extrem gutem Abi-Schnitt, auf der anderen Seite aber auch immer mehr, die durchfallen oder nur ganz knapp bestehen.

  • Angeblich kommt es auch daher dass die Abiturnoten im Schnitt immer besser werden. Das bedeutet am Ende dass auch Leute mit hervorragenden Abiturnoten nicht ihren Wunschstudiengang bekommen und überall steigt der NC.

    Werden die Noten wirklich insgesamt besser oder machen nur mehr Leute ein besseres Abi, weil einfach viel mehr insgesamt Abi machen?

    Wenn ich die Presse (SZ) richtig in Erinnerung habe, ist es in Bayern so, dass die Abi-Ergbnisse immer weiter auseinandergehen. Es gibt auf der einen Seite immer mehr mit extrem gutem Abi-Schnitt, auf der anderen Seite aber auch immer mehr, die durchfallen oder nur ganz knapp bestehen.

    Interessant. Ich denke, wenn man will, ist es heute einfacher, ein richtig gutes Abi zu machen. Es gibt viel mehr Möglichkeiten, den Stoff selber zu wiederholen oder sich die Dinge anzueignen, die man in der Schule nicht verstanden hat.

  • Ich glaube aber auch dass Lehrer bei guten Schülern auch großzügig gute Noten vergeben, weil sie ihnen auch nicht den Studienplatz verbauen wollen.

    Und es kommt natürlich noch ein gewisser Ehrgeiz der Schüler dazu, die wissen dass mit einem mittelmäßigen Abi nicht viel zu wünschen ist.

    Das war bei uns anders, da konnte man jede Menge tolle Fächer studieren, man bräuchte bloß irgendwie Abi, egal wie.

    Da haben viele gar nicht so einen Ehrgeiz entwickelt.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Ich staune gerade ... wann war das denn @Schoko?

    Bei mir war das definitiv nicht so

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Das hier hat nix mit Abi zu tun.


    Das ist ähnlich wie das Auswahlverfahren für Beamtenanwärter.


    Es gibt zB 2500 Plätze 6000 werden zum Test geladen, die besten 2500 bekommen die Plätze. So läuft das im öffentlichen Dienst.


    Ich konnte meine Verwaltungsausbildung auch nur machen weil meine Note 0,2 besser war als mein Mitbewerber. Den die Leitung der Ausbildungsstelle lieber genommen hätte, durfte sie aber nicht.


    Hier steht außerdem alles:


    https://www.lpa.bayern.de/studium/termine/ablauf/

    Warum mir aber in neuester Welt Anarchie gar so gut gefällt? Ein jeder lebt nach seinem Sinn, das ist nun also auch mein Gewinn! Ich laß´ einem jeden sein Bestreben, um auch nach meinem Sinn zu leben.

    Johann Wolfgang v. Goethe



  • claraluna ich habe 1988 Abi gemacht.

    Da konnte man noch ganz breit wählen. Man ist mit abizeugnis zur Einschreibung an der Uni und könnte sich anmelden. Einige Fächer an einigen Unis haben Praktika verlangt, aber das war eher kein Problem.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Ich staune gerade ... wann war das denn @Schoko?

    Bei mir war das definitiv nicht so

    Bin nicht Schoko, aber bei uns war das auch so. Abi 1999. Der beste Durchschnitt in meinem Jahrgang war 1,6 und etliche MitschülerInnen wollten einfach nur ein Abi. NC-Fächer gab es nicht so viele und auch da war der notwendige Durchschnitt meist schaffbar. Medizin weiß ich nicht. Ich hab z.B. Maschinenbau studiert, da brauchte man Abi, sonst nix, und dann hat man sich halt eine Uni ausgesucht. Inzwischen gibt es da teilweise NCs unter 2,0.

    "Stay afraid, but do it anyway. What’s important is the action. You don’t have to wait to be confident. Just do it and eventually the confidence will follow." Carrie Fisher

    LG Matilda mit Tochter (08/2004) und Sohn (09/2015)

  • ok.. grübel.. ich bin in der gleichen Altersklasse ;-) - doch bißchen jünger aber nur bißchen


    bei meinem Studienfach gabs einen NC und eigentlich für alle Fächter der HS auf die ich dann ging und dann hat doch noch die ZVS munter verteilt.... grübel...

    also nein, bei mir war das nciht so einfach.

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Aber es gab doch nur wenige Fächer die über die zvs verteilt wurden. Einige mit NC, bei anderen bekam man zwar einen Studienplatz, bekam aber den Ort zugewiesen.

    An kleinen Unis kann ich es mir vorstellen dass da schon früh NC eingeführt waren. Aber dann hat man halt woanders studiert.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Misstress hat es erfaßt. Es geht um einen Auswahltest, nicht um einen NC. Den Auswahltest kann man machen, wenn man Abitur hat, der hat keinen NC.

    Danke für die verlinkte Seite, ich hab das jetzt so weitergegeben, da stehen weiter unten auch Tipps, was man tun kann, wenn das Ergebnis nicht so berauschend war.

    #top

  • Ich staune gerade ... wann war das denn @Schoko?

    Bei mir war das definitiv nicht so

    Bin nicht Schoko, aber bei uns war das auch so. Abi 1999. Der beste Durchschnitt in meinem Jahrgang war 1,6 und etliche MitschülerInnen wollten einfach nur ein Abi. NC-Fächer gab es nicht so viele und auch da war der notwendige Durchschnitt meist schaffbar. Medizin weiß ich nicht. Ich hab z.B. Maschinenbau studiert, da brauchte man Abi, sonst nix, und dann hat man sich halt eine Uni ausgesucht. Inzwischen gibt es da teilweise NCs unter 2,0.

    Ich hab Mitte der 90er Abi gemacht und da gab es bereits knüppelharte NCs bei meinem Studiengang. Hatte einen Ablehnungsbescheid wo die Grenze bei 1.0, 14 Wartesemester lag. Uni Hamburg. Naturwissenschaftliches Fach.