Trockene Haut bei Kleinkind - womit cremen

Liebe Raben,

in Gedenken vom Sohn einer Userin, der so früh von uns gehen musste, halten wir am Sonntag um 20 Uhr fünf Minuten lang inne. In der Zeit wird Schreiben im Forum nicht möglich sein.

Wir werden sichtbar hier sein und an den kleinen O, seine Geschwister und Eltern denken.

Wir wünschen der Familie viel Kraft und viele tragende Hände.

Gemeinschaft des Rabendorfes.
  • Liebe Raben,

    ich weiß, dass Reaktionen auf Pflegeprodukte sehr individuell sind, aber vielleicht habt ihr ja Tipps...


    Das Knautschi (grad 2) hat sehr trockene Haut, besonders im Winter. Ich creme sie täglich mit Sebamedlotion ein, das scheint aber nicht zu reichen. SIe entwickelt dann an bestimmten Stellen (Übergang Po - Oberschenkel z.B. ) kleinere eher rundliche Stellen, an denen die Haut so richtig rau ist, nicht rot. Mit Fett (Bepanthen oder so) geht es meist schnell besser.

    Mein Bauchgefühl sagt, dass sie eine deutlich reichhaltigere Creme benötigt.

    Womit cremt ihr so? Habt ihr Tipps?

    #danke

  • Wir nutzen eine Creme (bzw. ich glaube sie heißt Körpermilch) von Kneipp mit Nachtkerzenöl, die bringt bei meinem Sohn sehr viel und ich finde die riecht auch echt gut.

    Mein Hausarzt hatte eine von Weleda empfohlen, aber die hat nicht so viel gebracht.

    Was sonst noch hilft, ist Dexeryl, die mögen wir von der Zusammensetzung aber nicht so gern.

  • Wie cremen alles, was rauh, wund oder gerötet ist, mit der Baby-Po-Creme vom Weleda ein, die wir schon in Windelzeiten benutzt haben. Die heißt Calendula-Baby-Creme oder Wundschutz-Creme? (Wir nennen sie "Einhorn-Creme", weil sie offenbar eine Wunderzutat beinhaltet, die keine andere Creme hat :))


    Sie ist ganz ähnlich wie Bepanten, finde ich, und sie brennt nicht, auch auf sehr empfindlichen Stellen.


    Gruß,

    F

    Mal geht es dir schlecht. Dann geht's dir wieder gut. Ich jedenfalls trag jetzt immer einen Hut.

  • Welche? Die von Kneipp? Die gibt es einfach z.B. beim Edeka, wahrscheinlich auch in jeder Drogerie würde ich vermuten.

    Die Dexeryl hatten wir vom Kinderarzt.

  • Ich hab null Allergien, aber sebamed ist tatsächlich die einzige Creme, die ich nicht vertrage...

    Ich habe oft Öl ins Badewasser gemacht, das fand ich ganz gut. Ansonsten gibt es glaube ich eine sehr gute Creme von Dr hauschka, die ist aber sehr teuer

    Doubt kills more dreams than failure ever will #sonne

  • Gebadet wird hier nicht oft, daher ist das mit dem Öl vermutlich nicht ausreichend.

    Dr Hauschka merke ich mir :-)


    Dass sie Sebamed grundsätzlich nicht verträgt, glaube ich eigentlich nicht. Das Problem tritt nur im Winter auf.

  • Wir haben hier ein ähnliches Problem mit unserem kleinen Kind. Bei uns kommen die rauen, teilweise roten Stellen immer nach dem Baden, dabei badet das Kind so ultra gern #hmpf

    Jedenfalls machen wir auch die Creme von Weleda drauf. Die hilft super, wenns noch nicht zu arg ist. Wenns dann doch recht doll ist, nehmen wir von Cetaphil Pro Itch Control die Feuchtigkeitscreme und machen die 2mal täglich drauf. Die hilft ziemlich sicher, ist dann nach 2-3 Tagen weg.

  • Wir benutzen hier auch Badeöl: Balmed hermal plus, am besten täglich. Gibt es in der Apotheke. Und Dexeryl. Beides bekommen wir in der Schweiz auf Rezept. Excipial hatten wir auch schon oder was mit Mandelöl, Weleda auch oder Bepanthol plus lotion (mit F oder so?). Es waren eigentlich alle gut, die Kinder bevorzugen Dexeryl. In den anderen war teils Urea drin. Das hilft zwar super, kann aber bei so kleinen wohl gerade auf gereizter Haut unangenehm brennen.


    Unsere Kinderärztin meinte, dass es für so kleine vor allem sehr fettreich sein muss. Lotion reicht wahrscheinlich nicht aus.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Danke auch euch beiden!

    Ich schau heute Abend mal durch, was ich vielleicht wo bekommen könnte :-) Am liebsten wäre mir nämlich, nicht die Stellen zu behandeln, sondern sie einfach grundsätzlich mit reichhaltigerer Creme zu pflegen.

  • Mandelöl. Gibt es hier in praktischen Sprühflaschen bei den Baby Hygiene Artikeln.

    Öl soll man immer auf feuchte Haut geben!

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • Dexeryl bekommt man gut ohne Rezept, das ist nur Mineralöl.

    Aber, obwohl ich sonst echt ein Fan von Naturkosmetik bin: das ist echt eine grosse Hilfe, es macht einfach eine Schutzschicht.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Nachtkerze! (wir haben die vom Kinderarzt verschrieben bekommen, die wurde in der Apotheke angerührt)

    War hier auch die Lösung! Der Große hatte das immer im Winter - hier hat sich das komplett verwachsen so mit 10 Jahren. Leider kam dann mit 13 klassische Akne (und die ist leider nicht so leicht in den Griff zu kriegen...#crying)

  • Nachtkerze, wenn die Haut schon offen ist, Dr Theiss Nachtkerze mit Zink, das heißt meine ich Intensiv Balsam. Wenn es nur rauh ist, Kneipp Nachtkerze mit 10 % Urea. Hilft bei unseren Neurodermitiskindern super und auch bei mir.

    Edit: Öl und reine Fettcremes trockneten hier leider nur noch mehr aus...Arganöl auf nasser Haut ist noch ganz ok, aber eher zur allgemeinen Pflege, nicht, um diese Stellen in den Griff zu bekommen.