blase? irgendwie stimmt da was nicht!

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • ich bin grad am überlegen, ob ich zur Ärztin muss: seit einiger Zeit fühlt sich untenrum was nicht richtig an. Ich muss oft auf Toilette, aber es kommt immer was und ist auch nicht schmerzhaft. Aber es fühlt sich an, wie wenn da ständig was drückt ,komisch irgendwie..jetzt mit corona möchte ich keinen unnötigen Arztbesuch, aber was könnte das sein?

  • Was du erstmal selbst machen könntest, wäre ein Urintest, den du in der Apotheke kaufen kannst. Das kann dir zumindest schonmal einen Hinweise darauf geben, ob eine Entzündung vorliegt oder nicht.

    Du könntest auch mal bei deiner Hausärzt*in anrufen und fragen, ob du ohne Termin eine Urinprobe zur Untersuchung abgeben kannst.


    Gute Besserung!

  • Drogerien bieten diese Urin-Sticks auch an. Vorsorglich kannst du ja schonmal auf deine Trinkmenge achten und evtl. nen Blasentee aufsetzen. Vielleicht reicht das schon.

  • Seit wann hast du das denn?

    Ich werfe mal Blasensenkung in den Raum, das fühlt sich auch manchmal so an. Hatte das nach meinem 4. Kind, wobei meine Gyn meinte es wäre keine "echte" gewesen, hat sich durch Übungen wieder gebessert.

  • was genau ist denn eine Senkung? Es fühlt sich schon so an,wie wenn was anders wäre, vor Jahren schon hieß es ich hätte eine Gebärmuttersenkung, aber da hab ich nix gespürt...?

  • nee ;)ich hab schon den Wechsel hinter mir, d.h.seit über 2 Jahren keine Regel mehr!

    Dann würde ich auf Blusen und Gebärmuttersenkung wegen schwachen Beckenboden tippen. Das ist häufig nach den Wechseljahren, weil u.a. die weiblichen Hormone fehlen.


    Ich würde zuerst einen Urinstix in der Apotheke besorgen und den machen, wenn der nix anzeigt, wäre ein Besuch beim Gyn die richtige Reaktion

  • Reizblase? An machen Tagen muss ich ganz bewußt pinklen, damit ich nicht gleich wieder pinkeln muss. Sowas wie: ICh war jetzt gerade auf dem Klo, jetzt muss ich nicht mehr. Wenn ich das Haus verlasse MUSS ich jedes mal unmittelbar vorher gehen, auch wenn ich vor ein paar Minuten war.


    Eine Zeit lang war es ganz schlimm Abends im Bett. Ich war gerade, ich muss jetzt doch noch mal, und so weiter... (das habe ich mir abgewöhnen können)

  • ich war tatsächlich gerade bei der Frauenärztin, und es scheint die durch einen Östrogen Mangel bedingte dünne Schleimhaut zu sein....Blase ist ok von der Lage her und sogar mein Beckenboden ist ok.sie hat mir Zäpfchen und Tabletten verschrieben muss mal überlegen, ob ich die langfristig nehmen will...o je,nun holen mich die Wechseljahre doch ein

    ..:(

  • ja, bin etwas down gerade#heulfühl mich eigentlich noch sehr jung und hab ja noch junge kinder, aber das alter macht sich doch bemerkbar...(bisher nur mit lesebrille und rhizarthrose, nun das...#crying). aber gut, bisher war nichts mit wechseljahren, und ich bin ja eigentlich durch.

    nun frag ich mich, ob ich langfristig östrogenzäpfchen nehmen soll, meine mutter hat brustkrebs...#haarewollte ich eigentlich meiden, alles was mit hotmonen zu tun hat.

  • ich war tatsächlich gerade bei der Frauenärztin, und es scheint die durch einen Östrogen Mangel bedingte dünne Schleimhaut zu sein....Blase ist ok von der Lage her und sogar mein Beckenboden ist ok.sie hat mir Zäpfchen und Tabletten verschrieben muss mal überlegen, ob ich die langfristig nehmen will...o je,nun holen mich die Wechseljahre doch ein

    ..:(

    Wie wurde das denn diagnostiziert, wenn ich fragen darf und das nicht zu privat ist?

  • durch eine vaginale untersuchung (anschauen, zellen unterm mikroskop...), sie meinte, es schreit einen schon direkt an#hmpfblutuntersuchung oder hormonuntersuchung wurde nicht gemacht, fällt mir gerade auf. es war auch ausschlussverfahen, ob pilz oder blasenentzündung in frage kommt (urin ok)

  • Gute Besserung und ich empfehle Woman on fire zu lesen und dann vielleicht doch nach einer Bestimmung der Hormone und Substitution nachzudenken. Mir hat das Buch die Augen geöffnet.