Eltern erhalten Verdienstausfäll für Kinderbetreuung

  • Bei Kitas war es im März so in Bayern, dass mans auch bekommen hat wenn man sein Kind nicht bringen wollte. Wurde irgendwann Mitte März in der Pressekonferenz verkündet. Darüber, wies jetzt im April ist wurde noch nix gesagt.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • So, bin nun schlauer. Es wird tatsächlich nur die betroffene Gruppe in Quarantäne geschickt, die Gruppe nebenan, die sich Bad und Garderobe teilt, darf weiterhin kommen, ebenso die Geschwisterkinder.

    Aussage der Krankenkasse: Die Kinderkrankentage dürfen dann genommen werden, wenn die Gruppe behördlich geschlossen ist. Sie verlangen aber derzeit wohl keinerlei Nachweise von der Schule oder Kita, dass dem tatsächlich so ist.

  • Hallo,

    ich mag diesen Thread nochmal rauskramen, da mir der Kopf schwirrt. Ich verstehe es einfach nicht.


    Ich möchte in den nächsten Wochen einige der Tage, die wegen Wechselunterricht schulfrei sind, ebenfalls frei machen.

    Muss ich das vorher beantragen oder hinterher?

    Wie schreibt die Schule einen Nachweis über die freien Tage, wenn ja keiner weiß, wie lange noch Wechselunterricht andauert?

    Hat das hier inzwischen schon jemand durch und kann berichten?


    Gerade beim Querlesen habe ich noch gesehen, dass eine behauptet hat, der Arbeitgeber müsse bestätigen, dass sich die Tätigkeit im Homeoffice und die Kinderbetreuung nicht vertragen wegen vieler Telefonkonferenzen oder dergleichen. Ist das tatsächlich so? Ich dachte, Homeoffice zur Lösung von Betreuungsproblemen wäre ein Relikt aus dem letzten Jahr.


    Ich habe schon mit der Krankenkasse telefoniert und bin trotzdem nicht schlauer, habe es nicht abschließend verstanden. Auch die Schule konnte mir nicht helfen. Ich habe gefühlt in letzter Zeit nur Watte im Hirn.


    Wirre Grüße, MaFu

  • Ich bin bei de AOK versichert und die Einreichung der kindkrankTage klappte hier problemlos. Bei uns gibt es einen Vordruck, den unterschreibe ich und gut ist.

    Sepia mit Tochter 09/2006 + Sohn 07/2010

  • Also bei uns lief es so, dass ich den Arbeitgeber "Corona-kindkrank" melden musste. Wie normal kindkrank aktuell an den Tagen wo es auftritt (mein Arbeitgeber hat dafür extra Formulare wo man für die nächsten zwei Wochen voranmelden kann). Im Nachhinein kann man dann bei der Krankenkasse den Ausgleich beantragen (hier habe ich immer einen Zeitraum zur Abrechnung von zwei Wochen gewählt). Die Krankenkasse erfragt dann bei deinem Arbeitgeber welcher Lohn ersetzt werden muss. Ich brauchte keine Arbeitgeberbescheinigung wg Homeoffice.

  • Bei meiner Krankenkasse muss ich nur ein Formular ausfüllen udn dem AG mitteilen, dass ich Kindkranktage nehme.


    Ich brauche keine Nachweise von Schule o.ä.


    Bei diesem Sonderurlaub wg. Corona ist es was anderes, da brauche ich den Nachweis meines AG, dass er kein HO oder anderes ermöglichen kann. (Da gibt es dann auch nur 67% des Nettolohns)

  • Ich bin bei der TK, bei der Krankenkasse kann ich online die Tage angeben und nur abhaken, dass ich wegen pandemiebedingt eingeschränkter Betreuung das Kind betreue. Ich beantrage das gerade immer wochenweise, wenn bei uns der Wechselunterricht wieder beginnt, werde ich nämlich auch die Kindergartenkinder wieder bringen.


    Mein AG will aber unbedingt immer irgendwelche Nachweise haben, anfangs hab ich das bescheinigen lassen, letztes Mal hab ich einfach ein Ministeriumsschreiben mitgeschickt.

  • Ich habe von Kollegen gehört dass es bei uns vom Arbeitgeber nur bewillitg wird wenn keine Überstunden mehr übrig sind etc. Habe mir dann die Beantragung geschenkt 🙁

    mit zwei Jungs (2010 und 2012) schon lange nicht mehr mit tapatalk unterwegs aber endlich wieder mit laptop im Forum

  • Danke für die Erfahrungen. Eigentlich sollte ich jetzt auch arbeiten, aber die Gedanken drehen sich um einige Themen im Kreis.


    Ich bin bei der HKK.


    Maegwin Muss der Arbeitgeber das genehmigen? Überstunden sind aber kein Problem, ich bin schon im Minus.


    Ich glaube, ich versuche jetzt Mal für zwei Wochen alles einzutüten und dann schauen wir weiter. Ich mag nicht mehr.


    Alles Gute, MaFu

  • Mafu : soweit ich weiß, musst du den AG "nur" informieren. Er setzt dann ja auch die Gehaltszahlungen aus.

    Ich hab aber das Gefühl, dass das sehr vom Betriebsklima abhängt. Ich hab seit Wochen Kindkrank Tage und so ein paar spezielle Kolleg*innen, die trotzdem häufig anrufen, ob ich nicht Mal schnell...

  • Wie ist das eigentlich wenn Wechselunterricht angeboten wird, 2,5h / Tag? Zählt das schon als "betreut" und man geht leer aus, obwohl man sonst inkl Hort 8h Betreuung hätte?


    Und wäre es anders wenn der Wechselunterricht tageweise wäre, etwa Di und Do?