Als Kind dachte ich immer.... Zum Dranhängen :-)

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • als Jugendliche habe ich mal ganz übel blamiert

    geschichtsunterricht es ging um die Oktoberrevolution und ein Mitschüler outete sich, dass er nicht verstehe, warum das Oktoberrevolution hieß, wenn sie doch im November war. Alle lachten über ihn - ich auch und sagte:

    #dance:D:D:D:D Das ist super!

    Formerly known as Petrosilius und kurz als Muffine

  • So geht es mir mir Bienen und Wespen ;). Für die meisten Menschen, die ich so kenne, ist das alles eins.. und macht mich wahnsinnig ;).

    Nee, ne? Das ist mir noch nie untergekommen, dass das jemand nicht weiß. Dass unsere Hornissen nicht erkannt und für Riesenbienen gehalten wurden, konnte ich aber nachvollziehen.


    Kegelrobben und Seehunde kann ich auch unterscheiden , hab ich aber als Erwachsene gelernt. Insofern hoffe ich, das mit den Möwen... ich geh mal googeln. 😇

    तत् त्वम् असि

  • Ich dachte auch ganz lange, dass bei Minimalinvasiven Eingriffen der Bauchnabel als "Zugang" genommen wird.

    Das stimmt ja auch - unter anderem. Mein Bauchnabel wurde drei mal aufgeknöpft und wieder zugenäht, sieht aus, als hätte ich da mal ein Piercing gehabt.

    Ich habe "nach der Wende" manche Orte (manche Innenstädte) und Dinge (Prospekte z.B.) lange nicht als "bunt" sondern "zu als "grell" wahrgenommen. So mit künstlichen Lichter, überzogenen Farben und Plakaten voll, daß man wie von einem viel zu hellen Scheinwerfer angestrahlt das eigentlich wirklich "bunte" gar nicht sehen konnte.

    Das nehme ich ebenso wahr, obwohl ich immer in Westeuropa wohnte.

    Ich bin

    ich. Mensch, Mutter, Nordwest-Europäerin. Anwesend.

  • Wespen und Bienen und Hornissen und Hummeln kann ich sehr gut unterscheiden.

    Bienen und Hummeln habe ich sehr gern, Wespen habe ich erst als Teenager schmerzlich kennen gelernt, die gab es nämlich nicht (wirklich nicht!!) an meinem Heimatort, genau wie Hornissen.

    Ich finde, dass Wespen fliegende Gesäßöffnungen sind, auch wenn ich weiß, das auch sie nützlich sind.

    Hornissen finde ich extrem beeindruckend, die haben dieses Jahr wieder im Dach genistet. Wenn die dann vorm Fliegengitter standen, wie kleine Hubschrauber, boah.


    Mücken

    2-format6001.jpg?inIsFirst=true


    Schuster:

    xndizDIiEmlpPk-BCrGPOMfGxfE8GxX8Is1aMPHBn5NF-vNFv7BDM7wgz_ACbUheqAWxcs3WQkPz83sx1bC5FHJWTnou6M-nC8Qq4cpmMXARM9osJoFf


    Fliegen:

    Fliegen-Wohnung.jpeg


    Brummer (viel größer als Fliegen):

    Calliphora_%28Blow-fly%29.jpg


    Sch(m)eissfliegen:

    schmeissfliege.jpg


    Wahrscheinlich heißen die in anderen Gegenden anders, aber ich bin da ziemlich stur.

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

    --Ist Hotte S. noch im Amt und wenn ja, warum?--


    Wenn ich das Wort "Trottel" oder "Trotteln" schreibe, möge sich die geneigte Leserin dieses Wort in wienerisch denken.

  • Wir hatten früher als Nachbarn einen Nachbarn, der amerikanischer Soldat war. Mein Bruder und die anderen Jungs haben ehrfürchtig erzählt, dass der im Golfkrieg war. In meiner Vorstellung sah der Golfkrieg so aus, dass da auf einem Schlachtfeld von zwei Seiten ein Haufen VW Golfs aufeinander zu fuhren und Soldaten mit Maschinengewehren aus den Seitenfenstern aufeinander schossen...

  • Hallo,


    zum, Thema Farben ist mir noch eingefallen - im frühen Kindergartenalter habe ich mal eine Zeit lang gedacht, die Menschen hätten ganz plötzlich ein paar neue Farben "erfunden".

    oh ja... in der Grundschule hatte ein Kind einen hellblauen PelikanFasermaler mit dem man auch beiden Seiten malen konnten. So ein helles strahlendes blau. Ich dachte dies sei eine ganz neue Farbe...

  • Ich dachte seeehr lange, die Mauer ging durch ganz Deutschland.

    Ich hab als Kind auch geglaubt, dass Deutschland genau in der Mitte durch die Mauer geteilt wurde und Berlin lag zufälligerweise genau auf der Grenze und ist deshalb auch geteilt worden. Ich war dann sehr irritiert, als ich mal auf einer Karte gesehen habe, wo Berlin eigentlich liegt.


    Und ich hab als Kind den Slogan „Keine Macht den Drogen“ nicht geschnallt. Das ist ja immer komplett in großen Druckbuchstaben geschrieben und deshalb habe ich das nicht als „die Macht“ sondern als 3. Person Singular von „machen“ gelesen und „keine“ halt als anders wird für „niemand“ und mich dann über diesen total verkorksten Satz gewundert. Ich war schon eine ganze Weile erwachsen bis ich das verstanden hab #freu

  • als ich klein war gab es den werbeslogan "Wuppertal grüßt aus dem Bergischen Land " und ich hab mich immer gefragt, wie eine ganze Stadt in Urlaub fahren kann, weil solche Grüße gab es sonst nur auf Urlaubskarten.

  • Silbermöwe Ist ja witzig. Hatte die OP dann auch was mit dem Nabel zu tun?

    Bei mir wurde noch nichts operiert, ich habe nur einige Narben von minimalinvasiven Eingriffen gesehen und das waren dann halt kleine Narben irgendwo, aber nicht am Bauchnabel direkt.

  • Magorma


    Die Narbe von meiner Steri letztes Jahr ist am unteren Bauchnabelrand, aber eher an der Innenseite. Die Narbe von meiner ELSS OP dieses Jahr ist an der gleichen Stelle. Die Narbe von meiner Gallen OP ist auch am Bauchnabel, aber am oberen Rand. Die kleinen Löchlein für die restlichen Geräte sind darum verteilt, aber die verblassen sehr schnell.


    Die am Bauchnabel sieht man auch nicht, weil die Narbe quasi an der Innenseite des Bauchnabeltrichters ist.

  • - Bei Falcos "Der Komissar" dachte ich immer (und das zugegebenermaßen bis ins Erwachsenenalter hinein) er singt "Dadideldum (...) der Kommissar geht rum"


    So und jetzt Ihr. ^^

    #lol#lol. Sry, aber das ist echt wirklich wirklich lustig... (ich bin mit dem Dialekt aufgewachsen, drum wäre ich nie auf die Idee gekommen dass man da etwas anderes verstehen könnte als dra di net um...

    Ich dachte das auch bis eben#haare

    Ich auch!

  • Magorma


    Die Narbe von meiner Steri letztes Jahr ist am unteren Bauchnabelrand, aber eher an der Innenseite. Die Narbe von meiner ELSS OP dieses Jahr ist an der gleichen Stelle. Die Narbe von meiner Gallen OP ist auch am Bauchnabel, aber am oberen Rand. Die kleinen Löchlein für die restlichen Geräte sind darum verteilt, aber die verblassen sehr schnell.


    Die am Bauchnabel sieht man auch nicht, weil die Narbe quasi an der Innenseite des Bauchnabeltrichters ist.

    In meiner Fantasie wurde der Bauchnabel halt "aufgemacht" 8o So wie ihr es beschreibt, finde ich es okay. Steri steht mir dann auch bevor, dann kann ich auch mitreden ;)

  • Ich habe früher gekämpft mit meiner Mutter beim Säubern des Bauchnabels, da ging es für mich rein in den Bauch und entsprechend panisch war ich vor dem Wattestäbchen.

    Bis vor wenigen Jahren hieß es bei mir „Firnament“... einmal falsch gehört... und als Kind hieß die Stadt „Bethlehelm“.

  • Ich dachte seeehr lange, die Mauer ging durch ganz Deutschland.

    Und ich hab als Kind den Slogan „Keine Macht den Drogen“ nicht geschnallt. Das ist ja immer komplett in großen Druckbuchstaben geschrieben und deshalb habe ich das nicht als „die Macht“ sondern als 3. Person Singular von „machen“ gelesen und „keine“ halt als anders wird für „niemand“ und mich dann über diesen total verkorksten Satz gewundert. Ich war schon eine ganze Weile erwachsen bis ich das verstanden hab #freu

    Das ging mir genauso. Ist ja lustig. #prost


    Der erste Mann meiner Oma ist im Krieg verschollen. Das wurde jedenfalls immer so gesagt. Ich habe mir darunter immer vorgestellt, dass er sich irgendwo in Afrika im Dschungel verirrt hat.

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • Was mir als erstes dazu einfällt: als Kind war ich steif und fest davon überzeugt, dass Erwachsene erwachsen sind. Ich dachte immer "Meine Güte, hoffentlich bin ich bald ENDLICH erwachsen, dann hab ich nur noch mit Erwachsenen zu tun und dann hat das endlich ein Ende mit diesen unsinnigen, albernen und egoistischen Verhaltensweisen und alle machen nur noch das, was logisch ist, sind nicht dauernd eingeschnappt oder gemein und wissen alles!"


    Ja.... War ein schleichender, aber harter Aufprall auf dem Boden der Tatsachen #rolleyes

    Ja genau! Und Erwachsene haben auch keine Probleme! Und stehen fest mitten im Leben!

    (Und war dann ernsthaft irritiert als ich mit anfang 20 als mit weitem Abstand die jüngsten bei nem christlichen treffen war und eine ca 50 jährige von ihren Problemen erzählt hat. Hey Mensch, zumindest die muss doch schon erwachsen sein, selbst wenn ich es immer noch nicht bin!! #angst#haare)

  • Und ich hab als Kind den Slogan „Keine Macht den Drogen“ nicht geschnallt. Das ist ja immer komplett in großen Druckbuchstaben geschrieben und deshalb habe ich das nicht als „die Macht“ sondern als 3. Person Singular von „machen“ gelesen und „keine“ halt als anders wird für „niemand“ und mich dann über diesen total verkorksten Satz gewundert. Ich war schon eine ganze Weile erwachsen bis ich das verstanden hab #freu

    Jetzt werde ich den Slogan nie wieder anders lesen können. #lool


    Ich habe den Spruch "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es." nie verstanden. Ich habe mich immer gefragt was den dieses "es" sein soll. Was soll man denn machen? Dass es sich auf das Gute bezieht, habe ich echt nie gerafft.