Als Kind dachte ich immer.... Zum Dranhängen :-)

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Ich dachte, dass Amerika direkt neben Frankfurt liegt, weil wir meinen Onkel immer wenn er nach Amerika wollte dort hin brachten. In meinem Kopf gab es dazwischen nur eine Linie, die man aber alleine überschreiten musste, weshalb wir nie dabei waren.

  • Fliegen sind bei uns Stubenfliegen und Wadenbeisser ("Muggn oder Stallmuggn), Mücken Stechmücken und Schnaken ("Stecherla und Schnoong"), Schnaken diese fliegenden Langbeinschneider (Hobbagaas). #hammer

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Mich kribbelt es immer, wenn Erwachsene zu Kindern sagen, "Wir gehen zu den Rehen", es aber keine Rehe sind. (Im Wildgehege oder in manchen kleineren Orten...). Klar muss man es nicht wissen, aber glauben (oder nachprüfen) oder es sich irgendwann mal merken könnte man es doch...

    das gleiche in grün gibts ja auch mit den hasen und den kaninchen. wir haben kaninchen im garten, die von kindern, eltern, grosseltern und kitas des ganzen quartiers besucht werden. deutlich über 50% nennen die tiere "hasen" oder "häschen".




    ... und zum thema: ich dachte, dass die werbung realität abbildet. dass also tatsächlich irgendwo versteckt menschen mit kameras unterwegs sind, die geduldig darauf warten, dass ein kind seiner mutter um den hals fällt und sich überschwänglich dafür bedankt, dass sie seine wäsche mit waschmittel xy wäscht (1970er halt), und die szene dann einfangen. leider war nie eine kamera zugegen, wenn ich das tat, deshalb kam ich nie im fernsehen #hammer. (und meine mutter hat sich bestimmt gewundert, als ich mich ein paar wochen lang so seltsam verhielt, aber hat nie was kommentiert).

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • So geht es mir mir Bienen und Wespen ;). Für die meisten Menschen, die ich so kenne, ist das alles eins.. und macht mich wahnsinnig ;).

    Nee, ne? Das ist mir noch nie untergekommen, dass das jemand nicht weiß.

    So jemand wohnt sogar hier. Für Männe sind alles Wespen und damit höchst bedrohlich. Egal ob Biene, Schwebfliege, Wespe, Hornisse oder Hummel. Kann aber auch wieder am Dialekt liegen. Ich hab aus seiner Herkunftsregion bisher keine andere Unterscheidung als "Weps = gelb-schwarz" und "Muggn = schwarz" gehört (er kommt aus ner anderen Region als ich, bei uns wurde alles gestreifte korrekt benannt. Dafür das schwarze konfus (s. mein oberes Post)

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Preschoolmum ich bin da wegen meines Imker-Opas geprägt, aber ich denke auch, dass mir grobes Verwechseln anderer auffallen würde. Andererseits ist das Thema ja nicht so alltäglich auf Reisen, sodass das schon regional anders sein kann.

    तत् त्वम् असि

  • Ich habe gerade den Liedtext vom Kommisar gegoogelt... Dadideldum #nägel

    In echt heißts "drah di net um" (dreh Dich nicht um" auf Bairisch)

    Aber Falco singt doch Wiener Dialekt und nicht Bairisch.



    Meine Cousine dachte früher, dass ein fotografierter Regenbogen auch auf dem Foto verschwindet, wenn er in echt such nicht mehr zu sehen ist.


    Und ich hab als Kind schmerzhaft gelernt, dass man am Licht am Herd erkennen kann, ob er angeschaltet ist und man nicht auf die Platte greifen muss. Meine Mama hatte mich in die Küche geschickt "schau mal, ob der Herd aus ist" und leider war er das nicht......

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • Und außerdem dachte ich bis etwa Grundschulalter, dass ich der Mittelpunkt der Welt sei und wenn ich nicht mehr bin, ist auch der Rest der Welt weg.

    Woher weißt du jetzt, dass das nicht so ist? Kann doch immer noch sein, dass mit deinem Tod dein Teil der Matrix gelöscht wird...

    Naja, ich habe inzwischen mitgekriegt, dass Leute sterben und alles ist noch genauso wie vorher und ausserdem haben andere Menschen echt ein eigenes Leben mit eigenen Wuenschen und Motiven und Ansichten. Glaube ich zumindest. :D

    Und es passieren so viele Sachen, die ich gar nicht will. Schade aber auch, waere so schoen gewesen, wenn alles einfach nach meiner Nase gelaufen waere...:P

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Wenn ich über geschichtliche Ereignisse lese oder mir sowas vorstelle, sehe ich alles ganz normal in bunt, so wie die Welt eben jetzt für mich aussieht - mit Ausnahme der NS-Zeit. Es irritiert mich immer völlig, wenn ich Farbaufnahmen von Hitler sehe.

    Jetzt, wo du es sagst: Das ist bei mir auch so, betrifft allerdings anscheinend all diejenigen Vorgänge, in deren Zusammenhang ich schon mal Schwarzweißfotos gesehen habe. Beispielsweise auch die Vorstellung der Röntgenstrahlung, den ersten Weltkrieg, vieles von Einsteins Forschungstätigkeit, usw. Und das selbst dann, wenn ich von dem konkreten Ereignis selbst überhaupt kein Foto gesehen habe. Echt schräg.

    zum, Thema Farben ist mir noch eingefallen - im frühen Kindergartenalter habe ich mal eine Zeit lang gedacht, die Menschen hätten ganz plötzlich ein paar neue Farben "erfunden".


    Ich hatte natürlich im Kleinkindalter die üblichen Farben gelernt, aber da kamen dann plötzlich irgendwie noch Lila, Rosa, und Türkis dazu. Plötzlich entdeckte ich diese Farben überall in meinem Umfeld, aber ich war mir sicher - vorher hat es sie noch nicht gegeben. Also musste sie neu erfunden sein.

    Witzig, das war bei mir genau anders herum: In "Berg der Abenteuer" will ein Verrückter ein Fluggerät entwickeln. Dafür wird eine Masse genutzt, die die Schwerkraft aufheben soll. Das fand ich OK, so als Science Fiction, künstlerische Freiheit usw. Aber die Masse wird darüber hinaus so beschrieben, dass sie eine Farbe habe, die die Kinder noch nie gesehen hätten. Und das hat mich richtig sauer gemacht, denn ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie das gehen soll. Kann ich allerdings bis heute nicht ;)

    Mich kribbelt es immer, wenn Erwachsene zu Kindern sagen, "Wir gehen zu den Rehen", es aber keine Rehe sind.

    So geht es mir mir Bienen und Wespen ;). Für die meisten Menschen, die ich so kenne, ist das alles eins.. und macht mich wahnsinnig ;).

    Nee, ne? Das ist mir noch nie untergekommen, dass das jemand nicht weiß. Dass unsere Hornissen nicht erkannt und für Riesenbienen gehalten wurden, konnte ich aber nachvollziehen.

    Mir geht es auch bei manchen Sachen so, dass mich das total gaga macht, wenn Leuten das egal ist, und sie einfach irgendwas sagen. Ständig wollen Leute Tannenzapfen sammeln, und selbst in meiner eigenen Familie, in der Stroh als Einstreu für die Hühner verwendet wurde, und Heu den Meerschweinchen gefüttert wird, wird das oft falsch angewendet, wenn es in einem anderen Zusammenhang auftaucht #haare.


    Bei Bienen und Wespen habe ich das Gefühl, dass die meisten (alle?) Leute schon wissen, dass es die Bienen gibt, die den Honig machen, und die Wespen, die sich über die Limo hermachen. Meiner Beobachtung nach führt das dazu, dass alles, was nützlich/nett ist, eine Biene ist, und alles, was nervt, eine Wespe. Von Hummeln wissen die meisten Leute wohl auch, aber die tauchen im täglichen Sprachgebrauch eher nicht auf.


    Aoife, ich kann es nachvollziehen, wie man Hornissen für Riesenwespen halten kann. Die Zeichnung ist schließlich ziemlich ähnlich. Wie man die für Riesenbienen halten kann (außer mit einer großen Portion Gleichgültigkeit) ist mir schleierhaft.

    Ich habe den Spruch "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es." nie verstanden. Ich habe mich immer gefragt was den dieses "es" sein soll. Was soll man denn machen? Dass es sich auf das Gute bezieht, habe ich echt nie gerafft.

    "es tun" ist ja auch ein Synonym für "Sex haben". Damit ist doch wohl klar, was gemeint ist 8o

    Und mit 10 ist man alt. Oder mit 12. Oder ganz sicher mit... #gruebel 16!

    Das ging/geht mir auch so. Im Moment ist man so mit 70/75 alt.

    Im Aquarium habe ich sie mir dann auch angesehen, ohne Schaudern. Katzenhaie sind ziemlich niedlich.

    Dazu gab es mal ein legendäres Erlebnis mit unserem damaligen australischen Aupair. Leiderleider war ich nicht dabei und hatte damit geliebäugelt, die Bademeister*innen zu bitten, mir das Sicherheitsvideo anschauen zu dürfen, habe ich aber nicht.

    In einem Spaßbad in der Nähe von Augsburg gab es früher mal ein Aquarium, das direkt an eine Bade-Wasserlandschaft anschloss. In dem Aquarium lebte ein Hai. Unser Aupair ging wohl im Pool herum, als ihr Blick auf den Hai im Aquarium fiel. Sie ist wohl schreiend ein Stück weggerannt, bevor ihr Hirn einsetzte und ihr einfiel, dass da etwas nicht stimmen kann...

    Und ich konnte lange nicht verstehen, warum man so etwas Scheckliches "Konzentrationslager" nannte, wenn doch Konzentration etwas ganz Tolles und super Wichtiges und Erstrebenswertes ist.


    Schließlich hörte ich ja ständig "Jetzt konzentrier dich doch mal!" "Das Kind hat keine Konzentration... " oder "Hättest du dich mal besser konzentriert, dann... ".


    Das war vom Wort her für mich ziemlich schwer zusammenzukriegen, obwohl ich natürlich schon recht zeitig wusste, was in diesen Lagern Schlimmes vor sich gegangen ist.

    Das ging mir auch so.

    Ich dachte als Kind, wenn man erwachsen ist, mag man keine Süßigkeiten mehr, sondern nur noch Schnapspralinen 8o

    Stimmt das nicht? #nägel

    Doch :D


    Vor Kurzem sollte Q beschreiben, was eine Insel ist. Und er erzählte etwas von Landbereichen, die auf dem Meer schwimmen #top


    Wir hatten uns später noch mal drüber unterhalten, da hatte er das gedanklich schon korrigiert. Ich vermute, es war ihm auch irgendwie komisch vorgekommen, so dass er noch mal nachgelesen hatte. Aber in dem Moment kam er aus dem Gedankenkonstrukt anscheinend nicht raus.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Doch :D


    Vor Kurzem sollte Q beschreiben, was eine Insel ist. Und er erzählte etwas von Landbereichen, die auf dem Meer schwimmen #top


    Wir hatten uns später noch mal drüber unterhalten, da hatte er das gedanklich schon korrigiert. Ich vermute, es war ihm auch irgendwie komisch vorgekommen, so dass er noch mal nachgelesen hatte. Aber in dem Moment kam er aus dem Gedankenkonstrukt anscheinend nicht raus.

    Q ist ja nur Monate jünger als der kleine Hase.

    Der wiederum klugscheißt sich einen Wolf.

    Es gibt Dinge, die erwähnt mensch besser nicht in seiner Gegenwart, sonst gibt es stundenlange Vorträge:

    - Doggerland

    - Inseln generell

    - Entstehung von Kontinenten

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

    --Ist Hotte S. noch im Amt und wenn ja, warum?--


    Wenn ich das Wort "Trottel" oder "Trotteln" schreibe, möge sich die geneigte Leserin dieses Wort in wienerisch denken.

  • In echt heißts "drah di net um" (dreh Dich nicht um" auf Bairisch)

    Aber Falco singt doch Wiener Dialekt und nicht Bairisch.

    Die beiden Dialekte sind sich hier aber sehr ähnlich... der Tonfall ist nur ganz leicht anders ;)

    Bitte was????


    i bin ja a saupreiß..... aber österreichische dialekte kann ich deutlich von bairischen unterscheiden.

    und Falco sang und sprach sehr deutlich wienerisch



    und für mich singt falco im Kommissar eindeutig "dadideldum... scha scha... der kommissar geht rum"

    als ich gestern abend den songtext gelesen habe (in standarddeutsch und standardenglisch niedergeschrieben) habe ich nur den Kopf geschüttelt. Das hat er doch nie gesungen ;):D#freu#ja

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Witzig, das war bei mir genau anders herum: In "Berg der Abenteuer" will ein Verrückter ein Fluggerät entwickeln. Dafür wird eine Masse genutzt, die die Schwerkraft aufheben soll. Das fand ich OK, so als Science Fiction, künstlerische Freiheit usw. Aber die Masse wird darüber hinaus so beschrieben, dass sie eine Farbe habe, die die Kinder noch nie gesehen hätten. Und das hat mich richtig sauer gemacht, denn ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie das gehen soll. Kann ich allerdings bis heute nicht

    Jaaaaa, das ging mir exakt genau so#applaus

    And we're still here
    All together and all alone
    Consumed with fear
    That one day we'll discover
    How empty we've become

  • Havanna, ich war auch irgendwie beeindruckt, dass Q 14 werden konnte, ohne dem Geheimnis der Inseln auf die Schliche zu kommen.


    Aber ich kann sowas auch. Ich erinnere mich noch deutlich an ein Erlebnis mit 12 (in der 6. Klasse), als wir eine Geschichte lasen, in der jemand verprügelt wird, und alle in der Geschichte finden das normal, und meine Klassenkamerad*innen schienen das irgendwie nachvollziehbar zu finden, dass das normal sein soll. Ich habe von vorne bis hinten nur Bahnhof verstanden. Und ich glaube, es gab dann auch nicht so einen Aha-Moment während des Unterrichts, sondern erst so nach und nach ist die Hintergrundinfo für mich durchgesickert: In der Geschichte ging es um die Rassismusproblematik. Davon hatte ich noch nie was gehört #schäm und fand es somit unverständlich, wie die Personen in der Geschichte so eine Gewalterfahrung mit "so ist das eben" abtun konnten.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Jaaaaa, das ging mir exakt genau so #applaus

    Yippie! Das finde ich ja toll #banane

    Ich hab ja als Kind echt viel gelesen, und das meiste bestimmt wieder vergessen, aber an diese Stelle - und an meine Frustration - werde ich mich für immer erinnern:D

    And we're still here
    All together and all alone
    Consumed with fear
    That one day we'll discover
    How empty we've become

  • Und....in der Schweiz ist alles besser, alles schöner und alle sind freundlicher und haben mehr Zeit.


    Hintergrund dazu wären Kk- Aufenthalte in D und Ch, was sich enorm unterschieden hatte

  • Ich hab ja als Kind echt viel gelesen, und das meiste bestimmt wieder vergessen, aber an diese Stelle - und an meine Frustration - werde ich mich für immer erinnern :D

    Genau so! Das finde ich so faszinierend, dass es noch einen Menschen gibt, dem es so geht - ich bin gerade voll geflasht :)

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05