Als Kind dachte ich immer.... Zum Dranhängen :-)

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Es war gar nicht so gruselig...

    Eher so die einzig vernünftige Erklärung: denn gespielt konnte es ja nicht sein, man sah ja da die Pfeile aus den Körpern ragen...

    Und dass Leute erschossen werden, die das nicht wollen, das war mir dann schon klar, dass das nicht sein kann. :)


    Ich weiß übrigens nicht mehr, wie alt ich war. Und ich hab ziemlich sicher meine Eltern nicht gefragt deswegen :)

  • Ich finde so Geschichten ja klasse. Dass und das unangenehm und makaber vorkommt, zeigt doch nur, wie verkrampft man mit dem Thema Tod ist.


    Ich hätte es auch deutlich weniger unangenehm empfunden, wenn es nicht alle Menschen in der Kapelle mitgehört hätten.

    Dummerweise musste ich auch noch lachen #hammer

  • Ziesel und Sunniva, es muss aber noch einen anderen geben. Der Threadtitel ist mir eher so ähnlich wie Lillian in Erinnerung, und inhaltlich ging es, glaube ich, schon eher in die Richtung, dass tödlich Kranke/Lebensmüde (Laien oder Schauspieler*innen) für die Rollen rekrutiert werden, als dass man als Schauspieler*in damit rechnen muss, irgendwann eine Rolle mit tödlichem Ausgang zu erwischen.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Ueber "Keine Macht den Drogen" bin ich frueher auch immer gestolpert.


    Außerdem dachte ich, dass es fuer Fernsehsendungen ein Kinderende und ein Erwachsenenende geben wuerde. Die Erwachsenen koennen die Kinder dann ins Bett schicken, weil die Sendung ja vorbei ist und dann heimlich weiterschauen.

    Mit der Großen (2011), dem Mittleren (2014), dem Ministernchen (2015) und der Kleinen (2018)

  • Antilope und Gazelle

    Irgendwie hab ich immer noch einen Knoten im Hirn... bei dem Wort Antilope habe ich immer noch ein katzenartiges Raubtier vor meinem inneren Auge. Da nützt alles Faktenwissen nichts.

    #angstich hab jetzt extra noch mal die Bildersuche bemüht, damit ich mich nicht doppelt blamiere.

  • Außerdem dachte ich, dass es fuer Fernsehsendungen ein Kinderende und ein Erwachsenenende geben wuerde. Die Erwachsenen koennen die Kinder dann ins Bett schicken, weil die Sendung ja vorbei ist und dann heimlich weiterschauen.

    Das ist ja mal ne kreative Idee!

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Antilope und Gazelle

    Irgendwie hab ich immer noch einen Knoten im Hirn... bei dem Wort Antilope habe ich immer noch ein katzenartiges Raubtier vor meinem inneren Auge. Da nützt alles Faktenwissen nichts.

    #angstich hab jetzt extra noch mal die Bildersuche bemüht, damit ich mich nicht doppelt blamiere.

    Die Gedanken sind nur falsch abgebogen: Katzenartiges Raubtier = Löwe. Antilope = Lieblingsessen vom Löwen. ;)

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Bei den meisten Tieren bin ich sattelfest.
    Aber ich dachte früher immer, Wildschweine wären entlaufene Hausschweine.

    Einsiedler, die in der Wildnis leben, verändern sich schließlich auch, werden haariger und borstiger ... (Klischee.) Lag nahe, dass die rosa Stallschweinchen dann eben auch anders aussehen, wenn die ein paar Jahre im Wald gelebt haben #freu

  • Bei den meisten Tieren bin ich sattelfest.
    Aber ich dachte früher immer, Wildschweine wären entlaufene Hausschweine.

    Einsiedler, die in der Wildnis leben, verändern sich schließlich auch, werden haariger und borstiger ... (Klischee.) Lag nahe, dass die rosa Stallschweinchen dann eben auch anders aussehen, wenn die ein paar Jahre im Wald gelebt haben #freu

    Klar, da können sie sich ja auch nicht mehr rrasieren. Und baden nur in Matschpfützen. Logisch dass sie dann so wild aussehen!

  • Ich dachte die Bundeslade ist eine riesige Registrierkasse, die im Himmel schwebt.

    Manchmal geht die Lade auf und sie quillt von Geldscheinen und Münzen fast über.

  • Keine Registrierkasse, eher eine Art große Sarg ⚰️ , aber die Erwartung ist, dass darin ein riesiger Schatz ist.


    Raiders of the lost Ark.

  • und ich dachte, dass sei einfach die (Schub-) Lade einer noch wichtigeren Kommode. Die irgendwo versteckt steht und extrem geheimes Zeugs enthält.

    Eine Ahnung davon wie sie aussehen könnte und damit ich dieses Kommoden-Denken aus dem Kopf bekomme, war dann Indiana Jones.

    Der Film kam 1989 heraus. Da war ich schon über 20 Jahre alt. Öhm, ja

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

    --Ist Hotte S. noch im Amt und wenn ja, warum?--


    Wenn ich das Wort "Trottel" oder "Trotteln" schreibe, möge sich die geneigte Leserin dieses Wort in wienerisch denken.

  • aber die Erwartung ist, dass darin ein riesiger Schatz ist.

    Aber eigentlich sollen in der Bundeslade doch die Tafeln mit den 10 Geboten sein, oder?

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • aber die Erwartung ist, dass darin ein riesiger Schatz ist.

    Aber eigentlich sollen in der Bundeslade doch die Tafeln mit den 10 Geboten sein, oder?

    Ich meine, dass das Indie und seinen Leuten klar war, der anderen „bösen“ Partei aber nicht so richtig. Kommuniziert im Film wird dabei die Erwartung an einen enormen Machtgewinn, wenn man die Lade öffnet.

  • Reh: Ricke, Rehbock, Rehkitz

    Hirsch: Hirschkuh, Hirsch, Hirschkalb


    Bambi war wohl ein Hirschkalb, soweit ich weiß.

    #haareecht?

    Das geht doch nicht! Jetzt ist Bambis Mama eine Tierart???

    Mahatma Pech, Mahatma Glück, Mahatma Ghandi ...
    B.Stelter

  • Ich meine, dass das Indie und seinen Leuten klar war, der anderen „bösen“ Partei aber nicht so richtig. Kommuniziert im Film wird dabei die Erwartung an einen enormen Machtgewinn, wenn man die Lade öffnet.

    Ah, danke! Ich kenne die Filme nicht, aber mich hätte es, auch wenn die Tafeln nicht nur religiösen sondern auch monetären Wert hätten, schon gewundert, wenn die als "Schatz" betrachtet würden. Aber so, wie du es beschreibst, ergibt es für mich Sinn.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05