Als Kind dachte ich immer.... Zum Dranhängen :-)

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Na, man schenkt doch dem Kind genau das was man selber möchte (oder sagt der Verwandschaft, dass das "Kind" ganz dringend das und das braucht)

    Nachdem wir meiner Nichte zu Weihnachten Gravitrax geschenkt haben, suche ich verzweifelt nach einem Vorwand, unter dem dieses geniale Zeug bei uns Einzug halten kann. Allerdings haben T, Q und ich erst Ende Oktober bzw. Ende November Geburtstag #pfeif

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Na, man schenkt doch dem Kind genau das was man selber möchte (oder sagt der Verwandschaft, dass das "Kind" ganz dringend das und das braucht)

    Nachdem wir meiner Nichte zu Weihnachten Gravitrax geschenkt haben, suche ich verzweifelt nach einem Vorwand, unter dem dieses geniale Zeug bei uns Einzug halten kann. Allerdings haben T, Q und ich erst Ende Oktober bzw. Ende November Geburtstag #pfeif

    Namenstag?

  • Na, man schenkt doch dem Kind genau das was man selber möchte (oder sagt der Verwandschaft, dass das "Kind" ganz dringend das und das braucht)

    Nachdem wir meiner Nichte zu Weihnachten Gravitrax geschenkt haben, suche ich verzweifelt nach einem Vorwand, unter dem dieses geniale Zeug bei uns Einzug halten kann. Allerdings haben T, Q und ich erst Ende Oktober bzw. Ende November Geburtstag #pfeif

    Namenstag?

    Weil-ich-es-mir-wert-bin-Tag! ?

  • Namenstag?

    Keine schlechte Idee. Aber zwei davon (bis auf Ts) sind auch Ende Oktober.


    Falls es zur Lockdown-Verlängerung kommt, wäre das vielleicht ein Anlass - irgendwie muss man die Zeit ja totschlagen...


    @edit: Lilmalu, das ist eine tolle Idee - der beste Tag #freu

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Ich fand es immer total praktisch, dass Europa und damit auch Deutschland offensichtlich auf der allgemein und für jedes Land gültigen Weltkarte genau in der Mitte liegt.


    Ich war bereits erwachsen, als mir eines schönen Tages völlig unvermittelt der Gedanke kam, dass eventuell nicht jedes Land genau so eine Weltkarte druckt.


    Außerdem war ich als Kind immer verblüfft, wieviele Menschen offensichtlich Balettfans sind - hatten doch viele die Silhouette einer tanzenden Ballerina auf ihrem Auto kleben. Irgendwann fiel dann der Groschen: es war ein Sylt-Aufkleber.

  • Ich war bereits erwachsen, als mir eines schönen Tages völlig unvermittelt der Gedanke kam, dass eventuell nicht jedes Land genau so eine Weltkarte druckt.

    Respekt! Auf diese Idee wäre ich im Leben nicht von selber gekommen. Ich musste die erst sehen, um das zu kapieren.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Mein Vater ist Ingenieur, er arbeitete in den 80ern im Telekommuniaktionbereich der Post, hat zum Beispiel damals das D-Netz mitentwickelt. Ich habe in der Kita auf Nachfrage erzählt er sei Postbote.

  • Mein Vater ist Ingenieur, er arbeitete in den 80ern im Telekommuniaktionbereich der Post, hat zum Beispiel damals das D-Netz mitentwickelt. Ich habe in der Kita auf Nachfrage erzählt er sei Postbote.

    #herzen Süß! Mein Vater ist/war Ingenieur und ich bin im Kindergarten verzweifelt, weil ich mir den Beruf nicht merken konnte und hab mir gewünscht er wäre einfach Bäcker, Lehrer oder eben Postbote.

  • Ich war bereits erwachsen, als mir eines schönen Tages völlig unvermittelt der Gedanke kam, dass eventuell nicht jedes Land genau so eine Weltkarte druckt.

    Respekt! Auf diese Idee wäre ich im Leben nicht von selber gekommen. Ich musste die erst sehen, um das zu kapieren.

    Mhm. Ich musste erst die chinesischen Karten in China sehen um das zu raffen. Die haben mich anfangs wirklich sehr irritiert.

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Mein Vater ist Ingenieur, er arbeitete in den 80ern im Telekommuniaktionbereich der Post, hat zum Beispiel damals das D-Netz mitentwickelt. Ich habe in der Kita auf Nachfrage erzählt er sei Postbote.

    Ah, das war bei uns genauso. Und ich habe das noch mit 13 meiner französischen Austauschfamilie erzählt, weil ich es beim besten Willen nicht auf französisch erklären konnte. Post haben alle verstanden. :)

  • Und das Autobahnschild hielt ich lange (seeeeehr lange #schäm) für die Darstellung eines As.

    Ich dachte sehr lange (bis ins Erwachsenenalter), es stelle einen dieser orangenen Kegel dar, die man bei Baustellen sieht.

  • Ich dachte als Kind dass um jede Stadt eine Mauer gebaut ist.


    Als meine Tante in NRW mal nebenbei am Telefon fallen ließ, dass sie mit ihrer Klasse einen Tagesausflug in die Eifel gemacht hat war ich völlig verwirrt. Das lohnt sich doch gar nicht, zweimal 2 Stunden Wartezeit an der Stadtgrenze nur für einen Tagesausflug. Sowas hat in Westberlin ja kein Mensch gemacht damals und es kam mir daher vollkommen absurd vor. (Außerdem fuhr man ja idR gleich durch nach Westdeutschland, also es hat sich selbst für ein Wochenende kaum gelohnt die Stadt zu verlassen, zumindest nicht mit Kind und Kegel.)


    Ebenso dachte ich, Deutschland sei von zahllosen Grenzen durchzogen. Ich glaub ich war 10 oder 11 bis mir auffiel, dass wir immer nur zwei Grenzen passierten - raus aus W-Bln und rein in die BRD (bzw. umgekehrt auf der Rückfahrt). In meiner Wahrnehmung haben wir ständig willkürlich angehalten. Und gewartet...




    Unser damaliger Nachbar hat sich einmal als Nikolaus für uns Kinder verkleidet. Ich habe ihn allerdings an der Stimme erkannt. Und anstatt, dass mir klar wurde, dass das wohl nicht der echte Nikolaus sein kann, dachte ich nur, dass der Nachbar in Wirklichkeit der Nikolaus ist und den Rest des Jahres nur so tut, als wäre er ein normaler Mensch.

    Das ist ja extrem putzig #herzen


    Ich weiß dass es Inbusschlüssel heißt, kann das aber nicht aussprechen. Da verdreht sich meine Zunge irgendwie.

    Schöner Beleg für meine Kardamom-These oben. N gleicht sich seiner Umgebung an und wird zu M.


    Sorry, das musste jetzt sein.

    Genau, das ganze nennt sich Koartikulation.

  • Ganz bestimmt rhcp :D


    Und ich habe mich umgekehrt im Grundschulalter immer gefragt, warum an manchen Häusern Montags Betten frei waren (Montagebetten frei :D) Juana

    Ich fand immer ungerecht, dass Bauarbeiter nur Montags arbeiten ("auf Montage waren" = auf Montagsarbeit waren).

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.