Corona-Impfung bei Stillenden

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Ich wüsste auch gerne, wie eng die Empfehlung ist. Könnte mir vorstellen, dass es da eher darum geht, dass die Betreffenden ja immer relativ junge Frauen sind und sie somit eigentlich unter diese "Kein-Astra-Zeneca-Regelung" fallen. Und in der Schwangerschaft ist doch allgemein das Thrombose-Risiko erhöht?


    Ich vermute Mal, dass das jetzt nicht unbedingt komplett dagegen spricht es trotzdem zu nehmen. Was mich momentan davon abhält ist, dass viele junge Freundinnen von mir, die das noch bekommen haben heftige Impfnebenwirkungen hatten. Also wirklich zwei Tage flach lagen. Das erscheint mir mit dem Stillbaby, was ja noch fast vollgestillt wird nicht so prickelnd. Andererseits wäre eine Corona-Infektion aus denselben Gründen halt auch blöd.


    Noa S. gehst du wirklich davon aus, dass es bis Ende des Jahres dauern wird bis alle ohne besondere Prio geimpft sind? Momentan geht es doch eigentlich ganz gut voran, oder?

  • Maëlys

    Ich finde das sehr gut. So spreche ich das wenigstens an, wenn es denn soweit ist und das Thema Nestschutz ist mir bisher auch gar nicht durch den Kopf gegangen. Das bestärkt mich irgendwie gerade auch noch zusätzlich, am Ball zu bleiben und einen impftermin zu ergattern.


    Kuekenmama

    Ich möchte da gern optimistisch sein, aber ich denke gerade: aktuell stehe ich seit zwei Wochen auf der Liste beim Hausarzt und habe noch nichts gehört. Ich weiß, wie wenig Impfstoff teilweise wöchentlich an die Praxen gehen und dort impft man natürlich auch erstmal weiterhin nach einer internen Reihenfolge (zurecht, wie ich finde) Also, nach Alter und medizinischen Gründen. Die Termine im nächsten Impfzentrum sind bis Ende Mai ausgebucht. Zwischendurch werden immer Mal Termine wieder frei, bei denen die ganze Stadt wie die Geier schaut, wer am schnellsten klicken kann. Und dabei geht es weiterhin um Prio 2 und 3. Wenn nun im Juni die Impfpriorisierung aufgehoben werden würde, rechne ich mit einem ... gewissen Andrang. (Die Leute, die das organisieren müssen tun mir jetzt schon leid). Auf der anderen Seite: mein Mann hat sich eine Woche eher bereits auf die Liste der Freiwilligen für AstraZeneca eintragen lassen und wurde nun angerufen für einen kurzfristigen Termin. Das geht scheinbar fix, oder war Zufall...wer weiß.

    Ich bin eigentlich nicht generell pessimistisch, nur durch die ständigen poltischen Änderungen und persönlichen Erfahrungen verunsichert und daher eher skeptisch. Man ist ja schon irgendwie sehr daran gewöhnt, keine Pläne mehr zu machen.


    Ich hoffe, das führte jetzt nicht zu weit weg vom Thema, sorry..

  • Wenn nun im Juni die Impfpriorisierung aufgehoben werden würde, rechne ich mit einem ... gewissen Andrang

    Ja, du hast Recht. Werden ja nicht mehr Termine plötzlich und Impfangebot heißt ja erstmal nur, dass man einen Termin ausmachen darf. Kluger Schachzug von der Politik....allen sagen, dass sie noch vor dem Sommer dürfen, aber faktisch ist es wahrscheinlich gar nicht umsetzbar.

    Wobei ich hier auch einige kenne, die echt schnell einen Termin bekommen haben.

  • Ich komme grade vom Impfen. Bei der Anamnese wurde ich gefragt, wie lange ich denn noch stillen möchte - ich so: So lange halt, wie das Kind noch will?! Und der Arzt: Ja, ich merke gerade selbst, das war wohl eine doofe Frage #super

    Ich wurde quasi informiert, dass es keine Studien gibt, der Arzt selbst sah aber auch keine Probleme und meinte er glaube eher, dass das in Zweifel sogar positiv sei und die Studien seien am Laufen und viele Länder impfen ja schon Stillende regulär. Er hat es auf dem Zettel vermerkt, aber mehr auch nicht.

    Nun hoffe ich auf eine fieberfreie Nacht.


    Ach so, mein Baby ist drei Monate alt und ich stille voll.

  • Hat hier irgendjemand negative Berichte oder Berichte, wo explizit von einer Impfung mit mRNA Impfstoffen für Stillende abgeraten wird?


    Ich finde bislang nur Positives (CDC, WHO, Gynäkologen Verband, Kekule, USA und Israel impfen schwangere / stillende etc.) und nur eine Studie (kein peer review), die auf erhöhte Nebenwirkungen bei mRNA Impfstoffen bei Schwangeren hinweist.


    Wir sind uns momentan noch unsicher, weil die Stiko noch nicht klar Position bezogen hat und die Meldungen zu Biontech + Impfung + stillende durchweg positiv sind. Es kann doch nicht sein, dass es keine negativen Meldungen gibt?


    Nur, dass wir uns richtig verstehen: Frau will sich auf jeden Fall impfen lassen, wir schauen bei so was aber auch gerne nach den Nebenwirkungen / Worst Case Szenarien, einfach um die Bandbreite abzustecken, was möglich ist. Aber bislang klingt das alles glücklicherweise sehr positiv.

  • Ich habe drei Tage nach der Impfung einen Milchstau bekommen. Ob das in direktem Zusammenhang mit der Impfung stand, weiß ich nicht. Sonst keine erwähnenswerten Reaktionen. Ich kann mir vorstellen, dass durch die Impfung die Lymphknoten geschwollen waren und es dadurch zu einem Milchstau kam. Jedenfalls war sowohl die Impfung als auch der Milchstau auf der gleichen Seite. Waren drei Tage Fieber und Schmerzen. Diese Woche bekomme ich die zweite Impfung, mal schauen, ob es wieder auftritt. Ich stille noch immer voll.

  • Augen zu und durch, wir haben weiterhin fast nichts Negatives gefunden (irgendwie so was wie diese Thrombosen-Geschichten o.ä., aber das wäre ja alles in der Presse groß aufgebauscht worden), daher lässt sich meine Dame guten Gewissens nächste Woche impfen, obwohl sie noch stillt.

  • ich bin vor drei Wochen mit Astra geimpft worden, Stillkind ist 2.5 Jahre alt und ich hab brav "stillen" angekreuzt- wurde vom Arzt null thematisiert.

  • Hier auch Impfung in der Stillzeit, meine Frauenärztin meinte ich soll mich lieber jetzt impfen lassen als während der nächsten Schwangerschaft. Die Datenlage sei noch nicht so gut aber vielversprechend, vor allem für die mRNA-Impfstoffe.