ET Juli, August, September

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • mausehaken82 #knuddelWie gut, dass das Vomex hilft! Krankenhaus ist gut, wenn der Flüssigkeitsverlust durch Erbrechen zu groß wird. Ich war selbst in der ersten Schwangerschaft 3 Tage im Krankenhaus deswegen. Mehr geholfen hat mir aber eigentlich, dass mir meine Hebamme ab und zu eine Infusion gelegt hat (machen auch manche Hausärzt:innen), Vomex-Zäpfchen und in der zweiten Schwangerschaft ein anderes Medikament (Agyrax). Erhol dich gut!

  • Oh, gut, dass das Vomex wirkt. Infusionen sind toll, aber Krankenhaus muss ja nun jetzt gerade nicht sein. Drück dir die Daumen, dass du es mit dem Vomex einigermaßen schaffst.

  • mausehaken82 wie geht es dir, du hast hoffentlich die Übelkeit hinter dir lassen können?


    @Alle wie geht es euch?

    Einige dürften ja inzwischen das Geschlecht erfahren haben, sofern ihr es wissen wollt.

    Ich lasse mich da gerne wieder überraschen und schmunzel vor mich hin, wenn die lieben Verwandten (meine Schwiegermutter ganz vorne mit dabei #freu) wild raten und vermeintliche Hinweise erraten haben wollen.


    Ich muss allerdings gerade massenweise Magnesium futtern, ansonsten #hmpf autsch.

    Und gestern Abend war ich mir nicht ganz sicher, ob ich Bauchzwerg das erste Mal gespürt habe. #love

  • Danke Parasol ,dass du fragst. Ich bin jetzt bin der 12. Woche und mir ist immer noch übel und ich erbreche so 2x am Tag. An manchen Tagen ist es schon besser.


    Hat jemand von euch eigentlich dieses Ersttrimesterscreening machen lassen?

  • Uff, dann drücke ich die Daumen, dass du es bald geschafft hast und die Übelkeit endlich vorbei ist.


    Ich hatte weder in der ersten noch in der zweiten SSW Ersttrimesterscreening oder Harmonytest. Feindiagnostik und oGTT aber schon.

  • Wir haben das Ersttrimesterscreening machen lassen. Es hätte das Ergebnis zwar nichts an unserer Entscheidung für das Kind geändert, aber unsere FA hat es empfohlen.

    Sie sagte recht salopp: Noch eine Asphyxie brauchen Sie echt nicht, falls das Kind einen Herzfehler hat, wäre es sinnvoll das vorher zu wissen.

    ( von ihr kann ich sowas aber nehmen)


    Wir haben dann den Feinultraschall ( wow!!!) und Blutabnahme machen lassen. So weit alles okay und in der Norm.

    Wegen Covid-Regeln musste ich alleine hin, aber es waren alle extrem freundlich.


    Mir ist leider immer noch übel...aber meist Abends, kompensiere es meist mit früh schlafen gehen ;)

  • Ich bin jetzt in der 15. SSW, also noch nix mit Geschlecht (mein Mann möchte es gerne wissen, mir wäre es rums). Ersttrimesterscreening/NIPT haben wir nicht gemacht, aber da ich mir aus Versehen selbst nen Schwangerschaftsdiabetes diagnostiziert hab, gibts diesen Organultraschall demnächst. Wegen des Diabetes bin ich auch etwas schlecht gelaunt und verliere irgendwie Gewicht (habe genug davon, das ist nicht so das Problem) - die Werte sind eigentlich gut, ich habe auch einen recht informativen Thread hier im Forum gefunden - meine Diabetologin lebt aber in ständiger Angst vor Apokalypse („Sie essen Ketchup? Warum nicht gleich Marmelade?“) und prophezeit mir seit unserem Kennenlernen baldiges Insulin, das ist etwas anstrengend. Mein Gynäkologe ist zum Glück entspannt.

  • Mir begegnen überall diese schlimmen Infos zu meinem "Zustand". 38 und übergewichtig. Kannste eigentlich gleich lassen mit dem schwanger sein.


    Sollte jetzt ASS nehmen, weil dick und das ist dann besser. Und das Screening, weil hoch Risiko mit 38.

  • Also ich bin mit nem BMI von 33 gestartet und vor zwei Wochen 35 geworden und diesbezüglich sind alle entspannt. Wer stresst dich denn so? Dein*e Gyn?

  • Bin 37 und übergewichtig, mich stresst deshalb niemand.


    Was sind den die Befürchtungen und von wem?

  • Meine Gyn hat mir das ASS verschrieben. Das darf ich aber nicht nehmen, weil ich ein Dauermedikament nehme, was sich damit nicht verträgt. Und sie hat mir auch das Screening empfohlen, weil ich schon 38 bin.

    Den Rest hab ich mir im Internet durchgelesen. Vor 15 Jahren, in meiner ersten Schwangerschaft, musste ich noch mit nem Modem ins Netz. Da hab ich nich gegoogelt.


    Auf der HP meiner KK stehen zu alt und dick viele unschöne Sachen. Von Fehlbildungen, Frühgeburt, Schwangerschaftsvergiftung, Probleme bei Geburt usw. Alles aufgelistet.

  • In GB ist glaube ich Standard, was in Deutschland Ersttrimesterscreening genannt wird. Ultraschalle werden immer von spezialsierten Sonograph*innen gemacht, dafuer gibt es aber auch nur zwei.


    Wobei, jetzt google ich gerade und bin mir doch nicht so sicher. Was ist der Unterschied zwischen einem normalen Ultraschall und Ersttrimesterscreening? Bei mir wurde die Nackenfalte gemessen und ich wurde gefragt, ob ich einen Bluttest wuensche, die zusammen eine Risikoschaetzung fuer Trisomien ergaben. Ich glaube aber nicht, dass das der Harmony-Test war. Wenn dann rauskommt, dass man ein erhoehtes Risiko hat, werden weitere Untersuchungen angeboten. Bei uns sah alles gut aus.


    Es ist auch nur ein Baby, worueber ich sehr erleichtert war. :D Gerade in den ersten Wochen wuchs meine Gebaermutter so schnell, das hat mich schon ein bisschen verunsichert.

    Die Uebelkeit war fuer mich zum ersten Mal mit dem Ende des ersten Trimesters wirklich vorbei. In meinen beiden vorherigen Schwangerschaften hielt sie noch laenger.

  • Hera: in dtl wird beim Ersttrimesterscreening die Nackenfalte gemessen, dazu werden fetale Markerproteine im Blut der Mutter gemessen, über eine Formel in die auch das Alter der Mutter einfließt, wird dann ein prozentuales Risiko einer Fehlbildung/Trisomie berechnet.

    Beim normalen ultraschall wird jedoch nur geschaut, ob alles normal angelegt ist beim Kind, wie die Gebärmutter sitzt etc. Viele Frauenärzte werfen aber dennoch einen Blick auf die Nackenfalte, hat meine Gyn auch gemacht. Fand ich unnötig und hätte es schöner gefunden, sie fragt kurz vorher aber gut.


    Beim Harmonytest wird nach kindlichen DNA Fragmenten im Blut der Mutter gesucht, über die dann direkt eine genetische Veränderung wie zB eine Trisomie nachgewiesen werden kann. Aber zB auch das Geschlecht des Kindes kann so sehr früh und sicher bestimmt werden.

  • mausehaken82 Meine FA verbot mir auch in dieser Schwangerschaft das googeln. Ich darf sie oder die Hebamme fragen. #rolleyes


    Google macht nur Panik und schlechte Stimmung und teilweise Halbwissen, dass dann verwirrt.

    Hatte dadurch in der zweiten Schwangerschaft eine Panikattacke und damals schon von der FA ein " Google-Verbot".


    Ist es deine erste Schwangerschaft? #gruebel

  • Meine FA meinte auf meine Aussage, dass ich mit 37 schon so alt sei, dass das nur für Erstschwangerschaften zählt und nicht beim 3. Kind.

    Also wir sind gar ned so alt;)

  • Ich war gestern bei diesem Ersttrimesterscreening. Alles schick und gut. Die Ärztin war fast gelangweilt. Also 38 scheint nicht für alle so problematisch zu sein.

    Irre fand ich den Ultraschall. Der ist sehr viel besser als vor 15 Jahren.

    Es konnte schlechter geschallt werden wegen "schallabsorbierender Bauchdecken" #angst


    Hattet ihr in der 14. Woche schon nen Bauch? Meine Kollegin hat voll einen. Ist eine Woche weiter. Ich hab mir nur ne Jeans in einer Größe größer gekauft. Sehe immer noch aus wie vorher. Alle fragen schon.

  • Prima, das alles iO ist, mausehaken82.


    Mein Bauch ist schier explodiert im Vergleich zur 1. Schwangerschaft, ich bin auch deutlich früher auf meine Umstandshosen gewechselt, weil einfach viiiieeel bequemer, nix rutscht, es zieht nicht kalt an den Nieren rein#super


    Seit 2 Wochen merke ich ganz deutlich ein sehr munteres und kräftiges Ü und seit dieser Woche kann sogar mein Mann es fühlen. #love