ET Juli, August, September

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Es ist besser geworden, bzw. hat sich auf die Nacht verlegt und dadurch ist mein Umgang damit wohl besser. Ich wache ca. um 2Uhr auf und dann tu ich die Kopfhörer rein, höre Hörbuch oder schaue meine Serie mit dem Handy im Bett liegend. Ca. 3 Uhr schlafe ich dann wieder ein. Der Mann geht zur Zwetschge rüber ins Bett, falls sie aufwachen sollte, d.h. die restliche Nacht kann ich einigermaßen schlafen. Bin aber natürlich tagsüber trotzdem oft wie ferngesteuert.


    Ich bin so froh über die Dienstfreistellung, ich hätte normal arbeiten im derzeitigen Zustand nicht hinbekommen.


    Sorgen macht mir nächste Woche der Zuckertest. Nüchtern morgens beim Arzt ist echt noch eine Herausforderung, weil ihne morgens ein Glas Saft im Magen <X

    ( und ich muss mit den Öffis 50 Minuten hinfahren)


    Ist dir immer noch gleich schlecht?

  • Es ist etwas besser geworden. Ich erbreche nicht mehr täglich. Nehme 2 Vomex am Tag. Ohne geht gar nicht.


    Muss man den Zuckertest machen? Bei meinem Sohn vor 15 Jahren hab ich gesagt, ich hab den schon gemacht. Haben sie mir geglaubt und nix weiter gesagt.

  • Oh, das hört sich noch sehr anstrengend an.

    In Ö ist der Zuckertest im Rahmen der Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen seit einigen Jahren dabei.

  • mausehaken82 müssen tust du gar nichts, du kannst dem Zuckertest, wie jeder medizinischen Maßnahme, zustimmen oder ablehnen. Er ist in Dtl für alle Schwangeren unabhängig von Alter und Gewicht vorgesehen. Ich persönlich halte ihn für sinnvoll, aber das muss letztendlich jeder für sich einschätzen.

  • Ich finde es auch nicht ekelig, würde es aber auch nicht täglich trinken wollen.


    Davor nüchtern sein, ist das Problem...

  • Hätte ich meine Diagnose nicht schon, würde ich ihn auch machen - oder gut überlegen, welche Alternative ich persönlich sähe, sicherzustellen, dass eben keine diabetische Stoffwechsellage vorliegt. Die Nebenwirkungen eines unerkannten Schwangerschaftsdiabetes sind für mich doch sehr abschreckend.

  • Beim 50g ogtt, das ist der Standard screening test, muss man nicht nüchtern sein. Erst beim 75g ogtt.

    Also ich musste bei der Zwetschge und auch diesmal laut Arzt nüchtern sein.

    Vielleicht ist da in den Ländern ein unterschiedlicher Standard?

  • Thetis frag mal nach, wieviel Glucose die Lösung enthält.


    Zumindest in der deutschen S3 Leitlinie ist der 50g OGTT (also mit 50g Glucose) nicht nüchtern vorgesehen.


    Ah, ich hab mal in die österreichische Leitlinie zu Gestationsdiabetes geschaut. Bei euch ist wohl tatsächlich nur der 75g OGTT vorgesehen und für den muss man nüchtern sein, das ist richtig.

  • Ja, habe ich auch gerade gelesen ;)


    Bin so wirr, Test ist erst übernächste Woche, bei mir Schwimmen die Tage so dahin.

  • Ich nehm die von Fem*bi*n. Folsäure, Eisen und diverses andere wurde vor einiger Zeit vom Hausarzt kontrolliert und für sehr gut empfunden.

    Während der schlimmsten Übelkeit fand ich es gut, wenigstens etwas mit Nährstoffen zu mir nehmen zu können.


    Was nehmt ihr?

  • Ich nehme Folio. Meine Gyn empfiehlt 800 Mikrogramm Folsäure am Beginn der Schwangerschaft, das ist im Folio drin, viele andere haben nur 400.

    Dazu Magnesium seit dem 2.Trimester.


    Ich gebe zu, mir ist in anderen Präparaten zuviel Schnickschnack ;) Eisen nehme ich wenn dann nur bei Bedarf extra. Bisher ist der Hb aber prima gewesen.

  • Kugelig bin ich schon, jetzt 19. Woche. Vor ein paar Wochen hab ich die anderen Kiga-Eltern beim Starren auf meinen Bauch erwischt und hab sie dann erloest, indem ich es ihnen gesagt habe. :-D


    In zwei Wochen ist der zweite (und hier letzte) Ultraschall, das macht mich schon etwas nervoes. So viele schlechte Nachrichten, die es dann geben kann.


    Ich nehme ein buntes Sammelsurium an Vitaminen, weil ich zu Mangel neige. Zusaetzlich gerade auch ein Schwangerenpraeparat.


    Glukosetest wird hier nur auf Verdacht und fuer Risikogruppen gemacht, trifft auf mich gluecklicherweise nicht zu.


    Nach Namen suchen wir noch nicht. Bei unserem letzten Kind hab ich mir erst so richtig Gedanken nach der Geburt gemacht und dann dauerte es noch 10 Tage, bis er einen hatte. #angst Vielleicht bekommen wir es diesmal frueher hin.

    Ich bin generall noch so gar nicht wirklich enthusiastisch. Es geht mir seit ein paar Wochen koerperlich viel besser, darueber freu ich mich sehr. Aber die Idee, dass da wirklich ein Baby kommen soll, ist voellig abstrakt fuer mich. Das ging mir bei Kind 2 bis zur Geburt so. Ich weiss auch nicht, was ich machen koennte, damit ich das wirklich kapiere. Bewegungen spueren hilft ein bisschen, aber reicht nicht.

  • Das mit dem 50g-Test ist ja interssant. Ich bekam extra einen Zettel, auf dem stand, dass ich nüchtern sein muss und 12 Std. vorher nur Wasser trinken darf. An und für sich find ich nicht schlimm, die Lösung zu trinken, aber auf die Breze nach dem Arztbesuch hab ich mich schon sehr gefreut.


    Dieses Mal nehm ich wieder Folio. Dazu Eisen, das ich erstaunlicherweise gut vertrage. Ich bin immer am Hin- und Herüberlegen, ob ich noch B-Vitamine und Magnesium und Vitamin D nehmen sollte, wie es eigentlich zur Vorbeugung einer Gestose empfohlen wird, aber in der letzten Schwangerschaft war ich damit so schluderig, dass ich eigentlich fast immer irgendwelche Tabletten vergessen habe und mir war es auch irgendwie zu viel. Gepasst hat trotzdem alles. Und irgendwie finde ich es jetzt auch schon zu spät, um überhaupt noch damit anzufangen...

  • Winterkind einfach mal fragen, wieviel Gramm Glucose sie in der Praxis zum Test nutzen. Manche Praxen machen auch gleich den 75g Test, dann ist das mit dem nüchtern sein ja vollkommen richtig.


    Im Folio ist mWn Vitamin D mit drin, in ner niedrigen Dosierung, aber jetzt ist ja auch Sommer. Naja fast zumindest ;)



    Ich merke halt echt sehr schnell, wenn ich das tägliche Magnesium mal weggelassen habe. Mit geht es mir super.

  • Ich komme gerade von der Feindiagnostik.


    Man ey, 90-95% meiner lieben ärztlichen Kollegen würde ich am liebsten nochmal in einen Grundkurs Arzt-Patienten-Kommunikation schicken #haare



    Über den Vermerk auf dem Befund "schlechte Schallbedingungen aufgrund hypermobilem Kind" konnte ich da nur noch grinsen.

    Das auch das zweite kein ruhiges, gemütliches Kind sein wird, war mir und meinem Mann schon vorher klar #freu