ET Juli, August, September

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Jep, harter Bauch hier auch. Hatte ich tatsächlich auch schon in der ersten Schwangerschaft, aber ich glaube noch nicht so früh. Magnesium hilft zum Glück gut, ich muss das aber wirklich ganz regelmäßig nehmen, sonst bekomme ich sofort die Quittung.


    Wir haben die Elternzeit noch gar nicht richtig geplant. Klar ist bisher nur, dass mein Mann ab Geburt 4 Wochen zuhause bleibt, er nutzt dafür (Rest)urlaub.

    Beim Großkind hatten wir keine gemeinsame Elternzeit, aber mein Mann arbeitet seit Corona fast ausschließlich im Homeoffice, das entlastet in so kleinen Momenten im Alltag auch schonmal. Und die Zeit für den Arbeitsweg fällt weg.


    Ich drück dir die Daumen für eine schnelle und unkomplizierte Eingewöhnung. Ist es das erste Mal fürs Kind, dass es woanders ist oder hattet ihr bereits Krippe/Tagesmutter?

    Ich selber habe ja so gar keine Erfahrung mit Eingewöhnung, das hat Anfang des Jahres komplett mein Mann mit dem Großen gemeistert (er kann dadurch die Namen der anderen Kinder und Erzieher auch viel besser als ich, kennt sogar die Eltern. Ich bin da eine völlige Niete #angst)

  • Hallo ihr Lieben,


    wie kommt ihr denn mit der Hitze zurecht?


    Ich genieße zum Glück unser kühles Haus und ab und zu kaltes Wasser über die Füße.

    Mit dem Großen war ich diese Woche im Schwimmbad, das war echt fein.


    Hoffe es geht euch und den Bauchzwergen gut!

  • Ich wohne ja sehr günstig, wir haben hier nur selten und nie lange richtig Hitze. Die Tage, die bislang dabei waren, habe ich auch gut überstanden.


    Heute war der 3. Ultraschall und mein Mann hat zum ersten Mal das Würmchen gesehen. Allerdings nicht sehr viel, Kind liegt schon ziemlich tief mit dem Köpfchen im Becken und hat außer dem Hinterkopf und einem Ohr nicht viel erkennen lassen. :D

    Muttermund ist aber top (knapp 5cm) und ich darf alles so weitermachen wie bisher, wenn ich keine Beschwerden habe.

    Ach und Fruchtwasser ist auch völlig im Rahmen, also meine Gyn konnte da nix von Polyhydramnion erkennen ^^


    Kind ist geschätzt bei 1500g und 40cm, das passt alles. Einzig das Köpfchen springt etwas aus der Reihe, sprich ist etwas größer als die aktuelle SSW, aber das war beim großen Bruder ja auch schon so. #freu


    Am Wochenende waren wir 2,5h wandern, das ging noch richtig gut, nur die Füße taten abends etwas weh :)




    So langsam könnte ich dann vielleicht auch mal anfangen, ein paar Sachen zurecht zu sortieren, bislang hatte ich da noch nicht so das Bedürfnis danach.


    Wie geht es euch und habt ihr schon viel vorbereitet?

  • Hier ist es so ruhig.

    Die ersten von uns kommen ja in die spannende letzte Phase. Winterkind ist glaube mit Mitte August die erste, dicht gefolgt von Thetis, wenn ich das richtig überblicke?



    Leider hat mein Kleiner erst einen Atemwegsinfekt aus der Krippe mitgebracht, der mir vergangene Woche erst ordentlich Husten (nicht lustig mit dickem Schwangerschaftsbauch #flop) und jetzt eine sehr hartnäckige Sinusitis verschafft hat #flop#flop


    Und zu allem Überfluss musste der kleine Kerl dann am Wochenende auch noch Hand-Mund-Fuß oben drauf packen. Leider nicht die "nur paar Pusteln" - Variante, sondern die Streußelkuchen-komplett Variante.

    Entsprechend unruhig sind die Nächte und anstrengend die Tage.

    Naja, es kann nur besser werden.

  • Oh nein, das klingt echt anstrengend. Wünsche gute Besserung!


    Hier gibt es schon ziemliche Senkwehen, aber laut FA Mumu noch komplett dicht. Es deutet nichts auf einen frühen Start hin.

  • Parasol

    Ist der Kleine wieder fit?


    Wie geht es den anderen?


    Mein Mann ist jetzt ins Homeoffice gewechselt. Ich krieg das hier sonst mit der Zwetschge nicht gehoben. (wortwörtlich)

    Auch sind wir hier 45 Minuten vom KH und den Großeltern entfernt und meine Horrorvorstellung wäre Rettung rufen zu müssen, aber dann keinen für die Kinder zu haben. Die Nachbarn würden zwar alle helfen, aber so ist es besser.


    Nächsten Dienstag ist der zweite Vorsorgetermin im KH. Da werde ich mal die Geburtspläne ansprechen.

    Beim letzten Kontroll-Termin hatte ich eine super nette Hebamme, aber die Ärztin war mir recht unsympathisch.

  • Lieb das du fragst.

    Der Kleine ist wieder fit, er war 1 Woche zuhause und dann konnte er wieder in die Kita. Die Reste sieht man aber immer noch an den Händen und Füßen. Seit dieser Woche wird es auch bei mir wieder besser, ich hatte tatsächlich kurz überlegt, ob ich meine FÄ nach einem AB frage, aber konnte es dann doch so auskurieren. War aber wirklich fies und hartnäckig diesmal. Ich hoffe jetzt einfach, dass wir alle bis zur Ankunft von Baby und die ersten Wochen danach gesund bleiben.


    Die Betreuung vom großen Kleinkind ist hier auch ein Thema. Wir haben nur meine Schwester in der Nähe und die braucht minimum 1,5h bis zu uns. Und hat kein eigenes Auto. Wenn ich nachts ins KH muss, dann müssen wir den Kleinen mitnehmen und mein Mann fährt dann wieder mit ihm nach Hause. Baby muss sich dann halt so viel Zeit lassen, bis mein Mann morgens das Kind in die Kita bringen und zurück ins KH kommen konnte. #pfeif

    Ich hoffe halt irgendwie, dass Baby sich einen günstigen Tag und Zeit aussucht. Also zB früh morgens Wehenbeginn, dann können wir den Großen in die Kita bringen, danach ins KH fahren. DAS wäre ideal. :D



    Freitag habe ich Akupunktur bei meiner Hebamme, darauf freue ich mich schon. Im Alltag komme ich selten dazu, mich mal ganz nur auf mich und das Baby zu konzentrieren, aber wenn ich bei der Hebamme auf der Liege bin, kann ich gut abschalten.


    Und wir haben letzte Woche tatsächlich nochmal den Namen umgeschmissen. #pfeif Also den Mädchennamen, der Jungennamen steht/stand schon etwas länger fest. Ist aber so typisch ich, dass ich so kurz bevor es "ernst wird", dann doch wieder zweifle und hadere, ob das nun die richtige Entscheidung war oder ob wir dem armen Kind damit etwas ganz schlimmes antun....war beim Großen schon so.

    Mein Mann nimmt es zum Glück gelassen.

  • Bei der Zwetschge haben wir auch kurz vorher den Namen nochmals geändert. :D

    Diesmal hat es etwas länger gedauert einen passenden zu finden, aber da es definitiv unser letztes Kind wird, habe ich einfach die männliche Form des geplanten Namens für ein Mädchen genommen. Der Große spricht ihn auch schon täglich mit seinem Namen an und es klingt für mich sehr melodisch und stimmig.


    Ich stricke gerade noch an der Babydecke, dass ist für mich die gemeinsame Baby-Zeit pro Tag. Wenn er Glück hat, bekommt er sie dann zur Einschulung. Ich war da etwas zu motiviert bzgl. Muster und es dauert gefühlt ewig, passt aber gut zu meiner Grundstimmung.


    Meiner Meinung nach könnte er gerne heute schon kommen oder am Mittwoch, da schlafen die Kinder bei der Oma und wir planen einen faulen und entspannenden Filmabend inkl. Paar- Mittagessen am nächsten Tag und dann erst Kinder abholen.

    Aber leider ist es ja kein Wunschkonzert, hoffe aber trotzdem für euch, dass es so klappt wie ihr geplant habt.

  • Wir haben bisher nur einmal kurz ueber die moegliche Namensgebung gesprochen. Unser letztes Kind bekam erst einen Namen, als es 10 Tage alt war. #angst


    Hier sind es noch 5.5 Wochen bis zum ET.


    Wir haben schon ein paar Ideen wegen Kinderbetreuung der Grossen, haben aber noch nicht mit denen darueber gesprochen, die wir im Sinn haben.


    Ich arbeite noch bis Ende der 38. Woche.


    Jetzt komm ich mir so unorganisiert vor..

  • Hera Finde nicht, dass du unorganisiert klingst.

    Arbeiten bis zur 38 Woche klingt sehr anstrengend.

    Fixiert, wer hier was übernimmt ( wir haben auch recht viele Tiere), haben wir auch erst letzte Woche. War gar nicht so einfach und ich bin mir sicher, dass es etwas chaotisch wird.


    Ich hoffe ja auf eine ambulante Geburt, aber man kann ja nie wissen.

  • Noch alles ruhig bei euch oder darf schon jemand kuscheln? #love



    Bei mir hat sich der Bauch nochmal ordentlich gesenkt nach der ersten Akupunktur. Ich merke, dass mir vorallem auch die Gespräche dabei mit meiner Hebamme nochmal sehr gut getan haben.

    Bei meinem Mann ist es beruflich in der kommenden Woche nochmal sehr hektisch und chaotisch, bin 1 oder 2 Nächte mit K1 allein. Solange lässt sich der Bauchzwerg hoffentlich noch Zeit.

  • Noch alles ruhig.

    Nur recht heftige Senkwehen, aber die kommen und gehen absolut unregelmäßig.

    Bin davon etwas genervt.#rolleyes

  • Ich bin einfach in der Versenkung verschwunden - sorry. Irgendwie bin ich am Handy deutlich zu faul um nennenswert zu tippen. Hier ist babyweise alles okay, morgen ist Geburtsplanungsgespräch in der Klinik, gestern sind wir den Weg schonmal abgefahren (wir fahren ein ganzes Stückchen) und ich bin irgendwie nicht so vorbereitet wie gehofft, weil wir die Eingewöhnung des Großen nach drei Tagen abgebrochen haben - er war ja schon zwei Jahre bei der Tagesmutter, ich hab keinen grundlegenden Stress mit Fremdbetreuung, aber das war eine Vollkatastrophe, da konnten wir das Kind nicht lassen. Auf keinen Fall. Naja, jetzt also fröhliches Betteln bei Einrichtungen und Kommunikation mit Jugendamt und all das - mal sehen. Jetzt nochmal ne Eingewöhnung starten werden wir in keinem Fall, frühestens im November, wenn das Baby dann gut angekommen ist und sich alles eingeflauscht hat. Dementsprechend bin ich aber auch heilfroh, dass das Baby gerade noch keinerlei Anstalten macht, sich rauszubewegen. Nen Namen gibts auch noch nicht. :wacko:

  • Kata oh, das tut mir leid, dass die Eingewöhnung schief gelaufen ist.


    Ich war diese Woche nochmal viel alleine mit unserem Großen und gebe zu, ich finde es einfach nur noch sehr sehr anstrengend und dabei ist er von 8.30-14Uhr in der Krippe. #angst

    Aber er ist halt auch erst 22 Monate und braucht dementsprechend noch viel Unterstützung.


    Dienstag lasse ich mich tapen und hoffe, daß hilft etwas gegen die Ischiasbeschwerden. Kann das rechte Bein grade ganz schlecht belasten, laufen geht nur humpelnd.



    Oh und eine unserer Betreuungspersonen für K1 fällt leider aus, da ihr eigenes Kind in Quarantäne ist. #hmpf Ich hoffe, es klappt mit den anderen.

  • Darf ich jammern? Morgen bin ich 41+0, Babylein macht keinerlei Anstalten sich mal aus seiner gemütlichen Höhle zu begeben. Ich hab zwar immer mal wieder Wehen, aber keine, die irgendwas sinnvolles bewirken würden.


    Ich habe keine Lust auf Einleitung im KH und bin dieses elendige Warten satt.

    Mimimi.... #angst

  • Oh nein! Du Arme! Sicher darfst du jammern, das Hinwarten ist sooo mühsam.


    Nr.3 ist am 9.9. endlich bei ET+10 angekommen!

    Da ich keine Einleitung wollte, wurde es dann ein KS, aber trotzdem eine wundervolle Geburt, die mich sehr versöhnlich zurück lässt. Unser Familie ist somit komplett und es fühlt sich alles sehr stimmig an.


    Mit meinen Eltern ist gerade ein bissl emotionale Enttäuschung, aber das ist wohl mein letzter Teil der Ablösung von meiner Herkunftsfamilie.


    Wenn ich mal Zeit finde, kommt noch ein Geburtsbericht.


    Ich hoffe dein Baby macht sich noch selbstständig auf den Weg, Parasol

  • Herzlichen Glückwunsch Thetis und willkommen neues kleines Menschenkind

    #laola



    Das mit deinen Eltern tut mir sehr leid, da freut man sich einfach nur über den Familienzuwachs und dann sowas...


    Ich hoffe dir und deinem Baby geht es trotzdem gut und ihr groovt euch schön im neuen Familienleben ein.

    Erhol dich weiterhin gut!

  • Oh, Thetis herzlichen Glückwunsch #herzen

    We must accept finite disappointment, but never lose infinite hope.

    Martin Luther King, Jr.

    ———-

    ebura mit S (*04), E (*05) und I (*12/21)

  • Herzlichen Glückwunsch Thetis! Dein Bericht stimmt mich ganz zuversichtlich, ich möchte auch keine Einleitung und würde ggf (auch schon etwas früher wegen des Diabetes) einen Kaiserschnitt vorziehen - gut zu hören, dass das so versöhnlich sein kann. Wie schade, dass es familiär nicht auch so flauscht.


    Parasol , Jammer mal kräftig rum, vielleicht hilfts! Ich drücke die Daumen! Ich bin morgen erst bei 39+0 und habe auf gar nichts Lust. Nicht auf schwanger sein, nicht auf gebären, nur auf Urlaub. #rolleyes 41+0 klingt darum gerade sehr, sehr weit und ich hoffe sehr für euch, dass das Babylein sich jetzt mal zum Auszug bereit macht.

  • Herzlichen Glueckwunsch Thetis!


    Ich bin gerade bei 39+2. Mir geht es genauso wie Kata, bin froh, dass ich nicht die einzige bin. Ich bin auch sehr erleichtert, dass ich jetzt nicht mehr arbeiten muss.

    Gebaeren ist doch bestimmt total anstrengend, warum soll ich das denn wollen. #angst


    Viel Glueck fuer eine baldige Geburt Parasol!