Unelegante deutsche Wörter

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Das fränkische Ranzen für Bauch wurde ja schon genannt. Ich stamme aus Unterfranken und finde das Wort furchtbar.


    Pfosten finde ich auch nicht schön. Und Karton. Kann niemand wirklich aussprechen.

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • Stulle

    Stulle, Knifte, Klappschnitte sind unelegant, aber so sehr Alltagskost, dass sie gar nicht elegant zu sein brauchen. Brotstücke mit Belag und Eleganz sind Canapees, wobei ich bei diesem Wort immer an Polstermöbel denke.

    Ich bin

    ich. Mensch, Mutter, Nordwest-Europäerin. Anwesend.

  • Ich mag das Wort schmusen überhaupt nicht.

    Außerdem Pubertät (und alles was davon abgeleitet ist, z.B. pubertieren, Pubertist, Pubi #kreischen)

    Und Stulle ist für mich auch ein unelegantes Wort.

    Und das allerschlimmste (schlimmer als alles Kindis und Hausis zusammen): Das Pubertier

  • Ich finde in Businesskontext gibt es auch noch ein paar Schmankerl:

    - aufgehängt (im Sinne von organisatorisch/ diszipilarisch zugeo4dnet)

    - einen Anschluss haben (zu einem nächsten Termin müssen)

  • Ich finde in Businesskontext gibt es auch noch ein paar Schmankerl:

    Da habe ich bei einer Schulung mal den unerträglichen Satz gehört:

    "Wir müssen den Markt proaktiv penetrieren."


    Das fand ich widerlich und habe die Firma bei der nächsten Gelegenheit verlassen, wenn auch aus anderen Gründen.

    Ich bin

    ich. Mensch, Mutter, Nordwest-Europäerin. Anwesend.

  • Die Schreibweise: "Schocki" für Schokolade gibt mir jedes mal einen kleinen Schock ;). Das heisst doch "Schoggi".

    Da muss ich widersprechen: Das heißt eindeutig "Schoki" mit einem laaaaaaangen "o".:)

  • Misfit , auf Schweizerdeutsch würde ich "Schoki" mit kurzem, dunklem o und hartem k aussprechen. Darum gibt es mir jedesmal einen Zwack, wenn ich es lese. Ich kann aber gut damit leben - und die Sache selbst mag ich sehr, egal wie man es schreibt :P

  • Anisp ok, dann klingt das natürlich nochmal anders als so wie ich mir das vorgestellt habe - quasi wie "Schock" + i. Am allerbesten gefällt mir sowieso, wie mein 2-Jähriges das ausspricht: "Sssoddolade"#love

    Und in der Sache geb ich dir natürlich recht: Das Lebensmittel selbst ist super!

  • tulan Eine Herrenhandtasche im klassischem Sinne sieht aus wie ein Lederkulturbeutel mit einer Handgelenksschlaufe dran.

    In den 80er (?) war das mal hip, ich kannte einige sehr unangenehme Männer in meiner Kindheit, die solche "Herrenhandtaschen" trugen, zusammen mit vielen Goldringen und so. Brr. Da schüttelts mich immer noch.

    Hape Kerkeling hat das in seiner Kunstfigur des schmierigen Lokalreporters Horst Schlämmer auch aufgegriffen:


    71VjPBm1fmL._AC_SY550_.jpg





























    Manche kennen den Begriff aus den 90ern auch daher :D :


    4001617563120.jpg

  • Stimmt! Sowas war mal modern. Danke für die Aufklärung zu dieser wichtigen, völlig zu Unrecht in Ungnade gefallenen, Modererscheinung!