Schöne, skurrile und anderweitig bemerkenswerte Straßennamen

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ah, ich hab 8 Jahre an einer Schule gearbeitet, die lag „Am Rübezahlwald“. Ich bin dann da weg, grad rechtzeitig, bevor der Bartwuchs zu stark wurde.

    Einen Rübezahlweg gibt es hier auch.

    I feel like procrastinating... but I think I'll wait.

  • Hier gibt es eine ABC-Straße, den Zwischenweg und Zum Familienwohl. Den Anemonenweg mag ich auch.

    Aus Lübeck ist mir das Fegefeuer im Gedächtnis geblieben

  • in einer Kleinstadt in der ich mal gearbeitet habe gibt es die "Straße der Opfer des Faschismus"
    das passt in kein Adressfeld, deswegen ist das die "Straße der ODF"
    oder auch "ODF Straße
    "

    Meine Schule war damals auch in der "Straße der deutsch-sowjetischen Freundschaft" ,da war die Abkürzung DSF aber auch total geläufig...

  • Straße der OdF ist recht geläufig im Osten, würde ich sagen.


    In meiner alten Heimat gibt es plattdeutsche Straßennamen, die ich toll finde:


    Kattekerpadd (Eichhörnchenweg)

    Winnewuppstraat (Maulwurfstraße)


    Toll finde ich auch "Am Paradies".

  • in einer Kleinstadt in der ich mal gearbeitet habe gibt es die "Straße der Opfer des Faschismus"
    das passt in kein Adressfeld, deswegen ist das die "Straße der ODF"
    oder auch "ODF Straße
    "

    Bis 1991 gab es in G einen Park diesen Namens

  • Ah, ich hab 8 Jahre an einer Schule gearbeitet, die lag „Am Rübezahlwald“. Ich bin dann da weg, grad rechtzeitig, bevor der Bartwuchs zu stark wurde.

    Einen Rübezahlweg gibt es hier auch.

    im Nachbarort gibt es den auch. Otfried Preußler hat dort gewohnt. :)#herz

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Ich hab ganz lange „auf dem judenbuckel „ gewohnt.


    War vor vielen Jahren der jüdische Friedhof dort.

    Viele Menschen fanden diesen Namen befremdlich.

  • Hier gibt es eine Straße die am Schmerzenmösle heißt da haben sie die Straßenschilder extra verschraubt weil die immer wieder geklaut werden

    Rei
    Iudex ergo cum sedebit,
    Quidquid latet apparebit:
    Nil inultum remanebit.
    Quid sum miser tunc dicturus?
    Quem patronum rogaturus?
    Cum vix iustus sit securus.
    (Goethes Faust)

  • Hier gibt es verschiedenenorts die "Strasse derer, die zum Galgen geführt werden"... der Ursprung ist hier erklärt (Englisch)

  • in einer Kleinstadt in der ich mal gearbeitet habe gibt es die "Straße der Opfer des Faschismus"
    das passt in kein Adressfeld, deswegen ist das die "Straße der ODF"
    oder auch "ODF Straße
    "

    In einer norddeutschen Stadt gibt es eine Klein-von-Diepold-Straße. Absolut fürchterlich, wenn man seine Adresse irgendwo draufschreiben musste. Ich habe da bald das Kürzel der Post übernommen und nur noch KvD geschrieben. #hmpf

  • Freunde meiner Eltern wohnen in der "Ewigkeit"



    Dort, wo ich jetzt wohne die "Neue Heimat".


    velaja an den „Weg zur neuen Welt“ musste ich auch gleich denken, das fand ich immer sooo schön! #love

    ha - das kann ich toppen

    in der hiesigen Landeshauptstadt gibt es eine Abfahrt von der Autobahn - die gabelt sich dann und man muss sich entscheiden ob man in die "Neue Welt" oder die "Neue Heimat" will #kreischen quasi noch auf der Autobahn!