Fuss umgeknickt- Schmerzen

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Hallo,


    wieder zu einem ungünstigen Zeitpunkt.

    Der Fuss meiner Tochter ist an der Stelle geschwollen und sie hat Schmerzen. Klar, wenn es morgen nicht besser ist gehen wir zum Kia. Was kann es im blödesten Fall sein? Ich mag keine Überraschungen.

    Kühlpad liegt auf dem Fuss.

  • umknicken macht ganz gern Probleme mit den Bändern. Das ist oft langwierig, heilt aber meist allein. PECH- Pause, Eis (kühlen) Compression und Hochlegen. Gute Besserung!

  • Danke, die Schwellung ist grösser und blau. Sie humpelt.

    Wir fahren gleich zum Kia, zum Glück sind wir ( noch) nicht eingeschneit. Blöder Zeitpunkt :(

  • Danke :) lieb das du nachfragst.


    Es ist zum Glück bloß eine Zerrung, der Bluterguß ist ca. 7cm gross. Laut KiA sieht es gut aus und müsste problemlos verheilen. Sieht halt für uns nicht so doll aus aber okay. Wir kühlen weiter, cremen die Stelle ein und den Fuß muß Töchterchen etwas bewegen.

    Wir haben viel Neuschnee, na ja der Winter ist ja noch nicht vorbei, die eine Woche oder mehr schaffen wir schon.....

  • Hallo Cera, wie hat der Kinderarzt das denn festgestellt? Ohne röntgen und MRT ist es nicht möglich eine richtige Diagnose zu stellen. Ich hatte vor 1 Jahr auch einen verknickten Fuß den der Chirurg nach röntgen als nicht schlimm deklarierte. Nach 6 Monaten Schmerzen war im MRT dann ersichtlich, dass es ein 2 facher Bänderriss war. Das dritte Band war angerissen.


    Ich will nur sagen, wenn es nicht schnell besser wird, lasst es bitte bei einem Chirurgen ansehen.

    Liebe Grüße Genmaicha
    ---------------------------------
    Hat der Schüler schlechte Noten, hat der Lehrer versagt!

  • War das nur eine Blickdiagnose? Hinter einem 7cm großen Bluterguss am Knöchel eines Kindes würde ich auch einen Bänder(an)riss vermuten und das per MRT geklärt haben wollen. Wenn's das nämlich ist und nicht anständig verheilt, kann das Gelenk instabil bleiben.

  • Ja, hier auch...ich bin im Nov. 20 umgeknickt, war direkt im Anschluss in der Notaufnahme und bin mit einem Heparinverband und der Diagnose Zerrung (nach Röntgenbefund) nach Hause geschickt worden. Nachdem ich mein Gelenk 4 Wochen später immer noch nicht richtig bewegen konnte, war ich nochmal beim Orthopäden, der einen Ultraschall des Sprunggelenks gemacht hat und meinte, dass man immer noch Flüssigkeitsansammlungen erkennen kann und das Band wohl angerissen war. Es wird wohl von alleine heilen, aber das kann durchaus bis zu einem halben Jahr dauern bis man keine Beschwerden mehr hat #hmpf

  • ich bin auch bereits 2x umgeknickt, erst stechender Schmerzes, dann ist der Knöchel angeschwollen und blau geworden, aber ich konnte jeweils noch recht schmerzfrei laufen. Dann wurde es geröntgt: jeweils Bänderriss.


    Also ich würde damit nochmals zum Orthopäden, zur Sicherheit.

  • Aber auch beim Bänderriss macht man ja nichts Invasives in der Regel? Meine Bänderrisse wurden immer nur mit Orthese gestützt, solange ich gar nicht auftreten konnte und heilten dann von alleine ab. Bisschen Physio und gut.

    तत् त्वम् असि

  • Ja, aber nichts davon wurde ja verordnet, oder? Also ich lese nix von Orthese oder Physio. Würde auch noch mal los zum Chirurgen, wenn es nicht wirklich schnell besser wird.

  • Orthese muss ja nur, wenn Auftreten gar nicht geht, man aber weiter funktionieren muss. Physiotherapie muss man sich eh später erkämpfen, sollte nach Abklingen des Ergusses die Heilung Unterstützung brauchen. Will sagen, es besteht kein dringender Handlungsbedarf. Ich würde entspannt ein paar Tage auf Selbstheilungskräfte des Körpers setzen.

    तत् त्वम् असि

  • Fuss zum Rumlaufen einbinden, möglichst hochlegen und schonen, kühlen. Mehr macht man da im Normalfall nicht. Ich hatte gefühlt meine ganze Kindheit lang immer mindestens einen eingebundenen Knöchel.

  • Puh, bei meiner kleinen wurde schon ein gebrochener Arm übersehen :(

    Sie hat sich den Fuss nur angeschaut. Schmerzmittel soll ich geben, Fuss etwas bewegen, hochlegen und eincremen. Mehr nicht.

    Die Kiä meinte wenn was gebrochen ist, hätte sie vor Schmerzen nicht schlafen können. Allerdings habe ich gesagt sie ist nicht so schmerzempfindlich. Nur sie wollte erst nicht mitkommen, wegen der Schmerzen, das war ganz schwierig sie zu überreden. Da ist es mir natürlich lieber, wenn da nochmal genauer nachgeschaut bzw. geröntgt wird.

  • Verstauchungen/Bänderzerrungen tun ewig weh. Und ein Bluterguss ist nicht in einer Nacht weg. Ich würde abwarten. Gemacht wird (ausser bei Bruch) eh nichts. Und dann würde sie allerwahrscheinlichst den Fuss gar nicht belasten.

  • Die Arme, gute Besserung!

    Ich neige zum Umknicken und hatte schon viele Zerrungen und Bänderrisse. Schwellung und Schmerz waren meistens ähnlich intensiv, aber Zerrung ging schneller weg.

    Da ich den Spaß so gut kenne und der Chirurg, bei dem ich die ersten drei Mal war, auch außer Zink-Leim-Verband für den ersten Tag nichts weiter macht, war ich die letzten zwei Mal gar nicht mehr da, ich mach jetzt Voltaren drauf und wenn das eingezogen ist klebe ich mir ein Steigbügel-Tape zum Stabilisieren. Also Kinesio Tape, das unter der Sohle entlang gezogen wird und seitlich über das Gelenk.

  • Meine Tochter hatte 3 Mittelfussknochen gebrochen. Freitag Nachmittag. Der Allgemeinmediziner, der auch Sportmediziner ist, fühlte rum und meinte es sei nix gebrochen.


    Sie hatte in Ruhestellung keine Schmerzen. Beim Schwimmen auch nicht, nur laufen ging nicht gut.


    Am dritten Tag, als es nicht besser wurde haben wir röntgen lassen.


    Also so weit zum Thema "vor Schmerzen nicht schlafen können"

  • Die Kiä meinte wenn was gebrochen ist, hätte sie vor Schmerzen nicht schlafen können.

    unglaublich!


    Ich bin als Kind auch umgeknickt u danach eine Woche mit gebrochenen Fuß zur schule gelaufen weil mir keiner glaubte dass es weh tut u die Meinung war 'wenn man noch laufen kann, kann auch nix gebrochen sein'

    Erst als es nach über einer Woche noch weh tat wurde geröntgt U war gebrochen

    Wie ein Quadrat in einem Kreis,
    eck ich immer wieder an.....




  • Eine Zerrung ist halt schon das wahrscheinlichste, die kann auch fies wehtun. Deswegen Röntgen bringt nichts außer Strahlen, für ein MRT als Notfall ist es auch nichts.


    Also langsam machen, gucken wie es wird und wenn es nach ein paar Tagen nicht besser ist nochmal gucken lassen.


    Gute Besserung deiner Tochter

  • Danke.

    Es ist nix gebrochen :)

    Jetzt muss ich sie eher bremsen. Sieht schon schlimm aus, wenn der halbe Fuss geschwollen ist und die Farbe wechselt. Die Schwellung geht langsam zurück. Vielleicht stelle ich noch ein Foto rein...


    Mrs. Murphy


    So ähnlich wars bei meiner Jüngsten aber eine Woche habe ich nicht gewartet :(