Beckenbodentraining: EMS oder Gewichte?

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Weiss jemand genaueres über die Wirksamkeit, Vor- und Nachteile dieser Methoden zum Beckenbodentraining?

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • Hallo! Ich hab das mal gemacht. Wurde sogar von der Kasse übernommen.

    EMS hilft, wenn du deinen Beckenboden nicht genau ansteuern kannst, weil dir Rückmeldung gegeben wird. Üben musst du trotzdm. Und das finde ich den Knackpunkt.

    Wenn du deinen Beckenboden allerdings gut spüren kannst und auch die einzelnen Schichten ansteuern kannst, brauchst du das nicht.

    Gewichte hatte ich auch probiert - hilft auch am besten, wenn du damit Übungen machst. Ich fand es auch nicht so angenehm zu tragen.

    Ich hab es mit täglicher Übungen ohne Hilfsmittel jetzt ganz gut geschafft, den BB wieder aufzubauen und kann sogar nach 4 Kindern wieder Trampolin springen.

  • Jetzt viel mir ein: ich hab bis Ende der Stillzeit einen Pessar getragen. Hatte mir die Physiotherapie empfohlen. Und das war echt gut! Den mach ich jetzt z. B. Beim Joggen auch noch rein, um den BB zu schonen.

  • Ich bin mir nicht sicher, ob du das mit EMS meinst.

    Ich hatte mal ein Gerät mit Sonde, da musste ich einmal aktiv und einmal passiv trainieren.

    Das war ein Miniplan, ich glaube ca. 30 Minuten täglich an Zeit insgesamt.


    Das war sehr gut und hat mir geholfen.

    Ging über die Krankenkasse.

    Die Geräte gibt es aber auch so zu kaufen.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Ich bin mir nicht sicher, ob du das mit EMS meinst.

    Ich hatte mal ein Gerät mit Sonde, da musste ich einmal aktiv und einmal passiv trainieren.

    Ich denke, das ist, was ich meine. Kannst du mir das ein bisschen genauer beschreiben, wie das funktioniert?

    Wenn du deinen Beckenboden allerdings gut spüren kannst und auch die einzelnen Schichten ansteuern kannst, brauchst du das nicht.

    Das weiss ich eben nicht #weissnicht Ich weiss nicht, was damit gemeint ist "die einzelnen Schichten ansteuern".

    Gewichte hatte ich auch probiert - hilft auch am besten, wenn du damit Übungen machst.

    Was denn für Übungen?

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • Ich hab dir eine PN geschrieben.

    Ist hier so öffentlich

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Hast du einen Rückbildungskurs gemacht Madrone ? Da werden eigentlich gute Übungen gezeigt. Sicher gibt es auch youtube Videos. So wie du es beschreibst, ist das EMS dann aber vielleicht wirklich ein guter Einstieg, denn es gibt dir immer Rückmeldung, ob du die Muskulatur richtig anspannst.

  • Du könntest auch eine Hebamme anfragen, ob Du privat nochmal einen Rückbildungskurs machen kannst, Kostenpunkt sind um die 80 Euro für 10x1Std. Da sind dann alle Basics gut erklärt.

    ... mit Anna 2011, Sven 2014, Elsa 2015 & Olaf 2018

  • Mein Eindruck in Frankreich war, dass gerade nach Geburt EMS und Beckenbodenphysiotherapie ziemlich Standart ist. Könntest du dich da an deinen Gyn wenden? Da meine Kinder nicht dort geboren wurden, weiss ich nur, dass das eine "kleines Ding" ist, dass man vaginal einführt und dann in der Physiotherapie "stimuliert" wird, so dass man das spürt und trainiert. Manche hatten das wohl auch nur als Gerät fuer zu Hause. Viel mehr weiss ich leider nicht, dass waren so mütterliche spätabendliche Strandgespräche.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Hier in Frankreich bekommen Frauen jederzeit im Leben Rückbildung verordnet und bezahlt, wenn sie es benötigen. Das Problem ist hier für mich gerade die Maskenpflicht und dass viel einfach geschlossen ist wegen Corona.

    Weiß jemand, ob es unterschiedliche EMS Geräte gibt? Mir scheint, man bräuchte Feedback und das haben die meisten nicht. Oder braucht man das gar nicht?

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • Ich hab grad vor kurzem 10 Termine Physiotherapie dafür bekommen. Diese Praxis arbeitet trotz Corona ganz normal weiter.


    Meine Sonde kann ich leider nicht Zuhause benutzen. Sie wurde dort in der Praxis an den PC gehängt und es lief ein "Spiel" am Bildschirm mit Anspannungs- und Entspannungsphasen. Das visuelle Feedback ist das A und O bei der Sache.

  • kann sogar nach 4 Kindern wieder Trampolin springen

    Das ist jetzt vielleicht ne blöde Frage aber wie würde es sich denn bemerkbar machen, wenn Frau das nicht kann?

    Ich hatte die Hose nass. #baden

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Danke! Ich kenne den Druck durchaus (letzte Geburt ist erst knapp 5 Monate her), aber ich kann eben schon recht viel belasten und bin mir nicht immer sicher, ob ich das dann auch machen "darf" (also im Sinne nicht erkennbarer Spätschäden, die ich selbstverständlich vermeiden will).


    Sorry, ich wollte den Thread nicht kapern, ist ja eigentlich OT.

  • Danke! Ich kenne den Druck durchaus (letzte Geburt ist erst knapp 5 Monate her), aber ich kann eben schon recht viel belasten und bin mir nicht immer sicher, ob ich das dann auch machen "darf" (also im Sinne nicht erkennbarer Spätschäden, die ich selbstverständlich vermeiden will).


    Sorry, ich wollte den Thread nicht kapern, ist ja eigentlich OT.

    Ich habe schonmal Berichte gesehen, dass Trampolin für den Beckenboden nicht ganz so gut sein soll.

    Als kurz nach einer Geburt würde ich nicht sehr viel sehr wild hüpfen.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Hab ich nicht vor erstmal. Die Frage stellt sich eher allgemein (und dann im Sommer vielleicht auch zum Trampolin). Einfach weil ich nicht weiß, ob 'geht gut' hierfür ein guter Orientierungspunkt ist (geht nicht gut ist ja klar).

  • Ich würde bis ein Jahr nach der Geburt kein Trampolin springen. Und auch nicht unbedingt joggen. Die Rückbildung dauert mindestens ein dreiviertel Jahr -auch wenn es sich bereits "gut" anfühlt- und ich würde dem Körper wirklich die Zeit lassen. Allgemein verstehe ich immer nicht so ganz, warum alles immer sofort wieder sein muss, Trampolin, Joggen etc, bitte lasst euch doch Zeit, ihr verpasst doch nichts. Das weibliche Becken ist eine nach unten geöffnete Schüssel und alle krassen Stöße aus Hüpfbewegungen heraus, sind einfach nicht physiologisch.

    Wenn Du mit voller Blase und Harndrang 10x auf der Stelle hüpfen kannst, ohne Urin zu verlieren, ist Dein BB tipptopp, aber das ist nur ein TEST, kein Training.


    Als Alternativen schlage ich oft vor: Klettern, Rad fahren, Nordic Walken, Tanzen, Pilates...

    ... mit Anna 2011, Sven 2014, Elsa 2015 & Olaf 2018

  • Nein nein, ich hab keine Eile, weder mit Trampolin noch mit Joggen (mag ich eh nicht). Es geht mir eher um Workouts zuhause (Jillian - bisher ohne Sprünge, aber da ist eben die Frage, wie lange) oder um strammes Spazierengehen.


    Und ich mach auch Beckenbodenübungen, klar!