(Leichte) Schmerzen im Unterleib, was kann das sein?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Das ist aber nicht die Regel. Ist es sinnvoll, eine bekennende Hypochonderin noch auf die Abwegigkeiten hin zu konditionieren?

    Ist es sinnvoll, das auszuschließen, angesichts dessen, dass ein Blinddarmdurchbruch ja ziemlich schnell eskalieren kann?

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Ja, das ist eben die fiese Geschichte dabei.


    Aber nachdem ich eben exakt diese Beschwerden schon mal hatte und es keinen feststellbaren Grund gab, war mir das jetzt einfach zu peinlich, wegen „nichts“ zum Arzt zu gehen. Außerdem fehlt neben der Schmerzsymptomatik auch jedes andere Zeichen (z.b ausbleibende Darmgeräusche usw)

    Was mir aber wieder einfiel, weil einige in Richtung Hormone vermuteten: Vor Jahren war mal Verdacht auf Endometriose im Raum, wenn ich das richtig verstanden habe, kann das Gewebe ja dann auch an verschiedene Stellen wandern, oder?


    Ach, es tut mir leid, dass sich jetzt andere einen Kopf um mich machen (und Millie es tröstet mich ein bisschen, dass ich nicht alleine bin mit meinem Wirrkopf #knuddel)


    Ich danke Euch trotzdem, dass Ihr mitdenkt #herz

  • ah ok, ich hatte wiederum überlesen,

    dass du das nicht das erste mal hast.


    dann tut es mir leid, dass ich das eingeworfen habe!


    dann finde ich gyngeschichten viel wahrscheinlicher

  • Bei mir wurde deshalb den Blinddarm operiert!


    Es war trotzdem eine Zyste im Eierstock. Ich weiß das das so ist weil ich das schon 5 bis 6 mal wieder ganz genauso hatte.