Kontakt Kinderheime - Der LegoSkandal

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Edir, klappt nicht.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Sie dürfen Lego nicht als gattungsbegriff nicht nennen, werden auf den Suchmaschinen also nicht gefunden.

    Bei der Suchmaschinenoptimierung oder goo.gle Werbung gibt es Möglichkeiten, diese Suchbegriffe (in dem Fall dann eben Lego) trotzdem einzubringen. Das wird dem Verbraucher nicht angezeigt, die Suchen können aber auf bestimmte Begriffe optimiert werden.


    (Das aber nur am Rande, ich bin an der Diskussion ja nicht beteiligt..)

  • Jetzt habe ich mir das Qman-Logo auch mal angeschaut. Ihr meint wirklich, dass das mit Lego zu verwechseln ist? Das sieht doch komplett anders aus...

    Zumindest ich sehe bei den Logos selbst keine Verwechslungsgefahr. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass Markenrichter da auch keine Verwechslungsgefahr sehen würden.

    Ich bin allerdings echt gespannt, ob da überhaupt ne Klage kommt und weswegen....

    Bei den Polizeistationen wäre das Naheliegende mE §5 UWG:


    "(1) Unlauter handelt, wer eine irreführende geschäftliche Handlung vornimmt, die geeignet ist, den Verbraucher oder sonstigen Marktteilnehmer zu einer geschäftlichen Entscheidung zu veranlassen, die er andernfalls nicht getroffen hätte.

    (2) Eine geschäftliche Handlung ist auch irreführend, wenn sie im Zusammenhang mit der Vermarktung von Waren oder Dienstleistungen einschließlich vergleichender Werbung eine Verwechslungsgefahr mit einer anderen Ware oder Dienstleistung oder mit der Marke oder einem anderen Kennzeichen eines Mitbewerbers hervorruft."


    (Um was es bei den Containern geht, weiß ich nicht)

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

    • Offizieller Beitrag

    Zusammen mit dem, was bei Paypal einging, sind es nun schon über 300 000 €.


    Die Anwaltskanzlei wbs hat sich nun auch damit auseinandergesetzt:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich erinnere nochmal daran: Falls jemand Kontakte zu Kinderheimen hat, gerne weitersagen.

  • Hat denn bei dieser Aktion überhaupt mal jemand vorher mit Kinderheimen gesprochen?


    Kinderheim klingt halt immer gleich so gut. Aber ich wette, die meisten hätten mit dem Geld lieber was anderes angefangen -vor allem da in Heimen ja tendenziell eher ältere Kinder und Jugendliche sind, von denen die breite Masse vielleicht nicht mehr so an Lego Klemmbausteinen interessiert ist

  • Ich finde Wbs schwierig einzuschätzen. Ich habe schon mindesten ein Video gesehen wo fachlich eine nicht sauber dargestellt war. Von daher bin ich von dieser Kanzlei nicht überzeugt. Haben die nicht sogar mal für den Held der Steine gearbeitet bzw. ihn vertreten?


    Mir fehlt sowieso die andere Seite der Geschichte. Aber das steht ja auf einem anderen Blatt.

    Rei
    Iudex ergo cum sedebit,
    Quidquid latet apparebit:
    Nil inultum remanebit.
    Quid sum miser tunc dicturus?
    Quem patronum rogaturus?
    Cum vix iustus sit securus.
    (Goethes Faust)

  • Hat denn bei dieser Aktion überhaupt mal jemand vorher mit Kinderheimen gesprochen?


    Kinderheim klingt halt immer gleich so gut. Aber ich wette, die meisten hätten mit dem Geld lieber was anderes angefangen -vor allem da in Heimen ja tendenziell eher ältere Kinder und Jugendliche sind, von denen die breite Masse vielleicht nicht mehr so an Lego Klemmbausteinen interessiert ist

    Vermutlich werden deshalb dringend Kinderheime gesucht, die die Steine annehmen.

    Ich kenne es auch so, dass sie eher nichts nehmen in dieser Richtung.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Ich kann leider nicht verlinken.... Der Johnnys world hat ein Update-Video gemacht. Es geht um die Figuren.... Nicht um Sets und Verpackungsdesign.... Lediglich um die Minifiguren, die bereits im Dezember abgemahnt wurden... Etliche Händler und auch Privatpersonen haben böse Post vom Anwalt bekommen.

    ABER

    Johnnys world hat der Abmahnung widersprochen... Somit müsste das jetzt gerichtlich geklärt werden. Ich habe mir die Figuren angesehen..... Wenn das durchgeht, dass qmans Figuren die 3d Marke verletzen.. dann gute Nacht... Die Figuren sehen anders aus.... Die Ähnlichkeiten sind der Tatsache geschuldet, dass sie Menschen darstellen sollen und mit den Klemmbausteinen verbunden werden können.


    Perfide finde ich ja, dass der Anwalt jetzt quasi einen Rückzieher macht und sagt, du kannst den Container haben, aber rechtlich setzen wir uns nicht auseinander.



    Zur Spendenaktion....

    Sollte er nicht genug Einrichtungen der stationären Kinder und Jugendhilfe finden, die mit Klemmbausteinen ausgestattet werden wollen, finden sich bestimmt andere Empfänger... Mit Klemmbausteinen spielen vor allem Grundschulkinder....


    Mal eben jemanden beabsichtigung von Unterschlagung und Verleumdung zu unterstellen, finde ich echt krass.

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

  • Zur Spendenaktion....

    Sollte er nicht genug Einrichtungen der stationären Kinder und Jugendhilfe finden, die mit Klemmbausteinen ausgestattet werden wollen, finden sich bestimmt andere Empfänger... Mit Klemmbausteinen spielen vor allem Grundschulkinder....


    Mal eben jemanden beabsichtigung von Unterschlagung und Verleumdung zu unterstellen, finde ich echt krass.

    Also, da mir nicht klar ist, ob du mit dem letzten Satz mich meinst, ignorier ich den mal. Falls ja, sag doch Bescheid, dann antworte ich gern darauf


    zum Rest: Klar, gibt sicher andere Einrichtungen, die das gern nehmen. Ich finde halt es hat schon was merkwürdiges, bei nem Projekt dieser Größe (und dass da nicht nur 200 Euro bei rumkommen, wird ihm klar gewesen sein) nicht vorab schon mal Kontakt aufzunehmen.

    (Und ja, ich glaube auch, "Kinderheim" zieht einfach soo viel mehr als "Grundschulbetreuung")

  • Ja, ich meine Dich.... Wenn Du implizierst, dass er das Geld sammelt, obwohl er vielleicht nicht wirklich beabsichtigt, das Geld an Kinderheimen zu spenden, liest sich für mich, als würdest Du Unterschlagung unterstellen. Sich hinzustellen und zu spenden aufzurufen und sie nicht dem ausgerufenen Zweck zuzuführen ist echt kein Kavaliersdelikt.

    Was wolltest Du denn mit deinem Post ausdrücken? Vielleicht tue ich dir ja Unrecht.


    Ich denke, er will für bedürftige Kinder Spielzeug bereitstellen und da hat er sich eine Gruppe ausgesucht, die in seinen Augen bedürftig sind.

    Unter Grundschulbetreuung können sich viele gar keine Bedürftigkeit vorstellen.


    Und er hat ja durchaus sich im Vorfeld um Einrichtungen informiert... Hat er zumindest gesagt, er hat nicht mit so einer großen Summe gerechnet. Ich glaube ihm das.

    "Wenn Dein Leben schwerer geworden ist, bist Du vielleicht ein Level aufgestiegen?!"

    • Offizieller Beitrag

    Leslie Winkle ich finde ich Qmam Figuren super aehnlich. Und bleibe dabei - die kopieren so, dass es am Rande der Legalität vorbeigeht. Wer anders wollte, koennte das auch anders machen. Die Sets sind zT nahezu identisch, ich habe da auch nochmal ein paar angeguckt. Die wollen sich nicht abgrenzen und was eigenes machen, sondern reiten ganz klar auf der Lego-Welle mit.

    • Offizieller Beitrag

    Also bei den Figuren kann ich es echt nicht verstehen, die finde ich total unterschiedlich. Was sollte man denn noch anders machen, wenn Figuren aufgeklickt werden sollen, Menschen darstellen und von der Größe her zu den gebauten Sachen passen sollen? Ich glaube, das sieht vor allem für die gleich aus, die sich damit nicht auskennen. Und das finde ich dann total normal. Ich kann bei Autos z.B. auch keine Marken auseinanderhalten und die sind sich gegenseitig keine Plagiate. Ich könnte da jetzt für fast alle Dinge, bei denen ich mich nicht so auskenne, Beispiele finden. Aber damit ist es halt noch kein Plagiat.


    Lego wollte jetzt doch lieber keine gerichtliche Klärung anstreben (ich denke, die wissen ganz genau, dass ihre Karten da nicht so supergut stehen wie sie gerne hätten. Aber Jonnys World und Qman erzwingen jetzt die gerichtliche Klärung. Finde ich sehr gut.


    Falls jemand das neue Video gucken mag, ihr fidet es hier.

    • Offizieller Beitrag

    Nur weil ich eine andere Ansicht habe, heisst das nicht, dass ich keine Ahnung habe, liebe Nebelung.... ich kenne Legofiguren, auch lego Friends und finde halt den Unterschied nicht so signifikant. Und ICH kann mir durchaus andere Figuren vorstellen, und wenn ich das als nicht Experte kann, dann sollten das doch grosse Firmen auch koennen.


    Aber wir drehen uns im Kreis - ich finde, wer was eigenes machen will, der sollte das auch tun, wer abkupfert und einfach mitreiten will, das kommt bei mir nicht so gut an, andere finden das halt voll ok.

    • Offizieller Beitrag

    Nur weil ich eine andere Ansicht habe, heisst das nicht, dass ich keine Ahnung habe, liebe Nebelung.... ich kenne Legofiguren, auch lego Friends und finde halt den Unterschied nicht so signifikant. Und ICH kann mir durchaus andere Figuren vorstellen, und wenn ich das als nicht Experte kann, dann sollten das doch grosse Firmen auch koennen.


    Aber wir drehen uns im Kreis - ich finde, wer was eigenes machen will, der sollte das auch tun, wer abkupfert und einfach mitreiten will, das kommt bei mir nicht so gut an, andere finden das halt voll ok.

    Nur weil ich eine andere Ansicht habe, heißt das nicht, dass ich Plagiate ok finde. Ich bin halt nur der Meinung, es sind keine. Aber es ist auch müßig, sich deswegen zu streiten. Die Gerichte werden es klären und in ein paar Jahren wissen wir dann Bescheid.

  • es sind bestimmt keine Plagiate, ich finde halt dennoch, dass es abgekupfert ist.Man kann sich da wunderbar in einer wundervollen Grauzone bewegen.

    Dafür gibt es Patent- und Markenrecht und ich fürchte, das muss rechtlich geklärt werden. Keiner von uns weiss, welche Rechte Lego sich gesichert hat und damit ist die ganze Diskussion hier relativ müssig.

  • Für mich sehen die qman Figuren aus wie eine Mischung aus den Lego-Minifugen und den Lego-Friends-Figuren.


    Meine Kinder hätten die sofort als nicht-Lego erkannt und wahrscheinlich nicht damit gespielt, sie sind da doch sehr festgelegt.

  • Hat Lego nicht (als einziges) für die standard-Minifiguren irgendeine Art Patent/Markenschutz? Deswegen sehen die bei anderen Herstellern immer so blöd aus.. ich mag auch die Friends Figuren nicht..