Stillen klappt nicht mehr

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Ich hab, obwohl ich meine Zwillinge seit der Geburt voll stille nach 8 Wochen meine Periode wieder bekommen. Nun sind die beiden 13 Wochen alt und ich hab wieder meine Periode und das Stillen klappt nicht mehr richtig: der Milchspendereflex setzt nicht mehr ein oder nur sehr verspätet und wenn die Babys es geschafft haben ihn auszulösen kommt nur sehr kurz Milch. Die Windeln sind seit ein paar Tagen zunehmend trockener und die Babys weinen vor Hunger, sind aber zu frustriert um lange zu saugen. Heute hab ich zum ersten Mal zugefüttert #crying ... kennt das eine von euch? Ich will so gerne weiter voll stillen und bis jetzt ging’s auch ganz problemlos. Eine Stillberaterin hab ich schon kontaktiert, die kann sich das auch nicht erklären (und auch nicht, warum ich so früh meine Periode überhaupt wieder habe)

  • hast Du Dich an die Leche Liga gewandt?

    Wie geht es Dir selbst körperlich?

    Ich hoffe, Ihr findet eine Lösung#rabe

  • Bitte wende dich an eine Stillberaterin mit medizinischer Ausbildung. Du kannst auch im Forum von Stillen-und-tragen.de dein Problem schildern. Dort sind Profis in der Beratung!


    Das hört sich sehr belastend an. Ich wünsche euch, dass ihr schnell Hilfe bekommt und das Stillen bald wieder so richtig klappt! Alles Gute!

    Mit großem Kind (2008) und kleinem Kind (2018)


    Meist vom Handy aus im Forum unterwegs. Tippfehler sind garantiert.

  • Also ich hatte meine Periode auch so früh wieder. Ich finde das seltsam von der Stillberaterin das sie das seltsam findet mit der Periode. Wann Frauen nach der Geburt wieder ihre Periode kriegen ist sowas von unterschiedlich, da gibt es keine Regel. Es gibt da gar keinen Zusammenhang Periode-Milchmenge. Es gibt nur einen Zusammenhang Nuckeldauer-Milchmenge.

    Für mich hört sich das spontan so an als würde die produzierte Menge nicht ausreichen. Das hat aber nix mit der Periode zu tun. Da gibt es nur nuckeln, nuckeln, nuckeln lassen. Benutzt du Schnuller?

    Das Forum Stillen-und-tragen.de kann ich auch empfehlen.

    Ich fürchte du musst jetzt erstmal die richtige Beratung für dich finden.


    Edit: Ich glaube Stress kann die Milchmenge auch reduzieren.

  • Hier im Forum gibt es doch auch eine Stillberatung.


    Ich kann nur sagen, dass es total unterschiedlich ist, wann die Periode wieder kommt. Die erste Menstruation kann schon nach 5 Wochen wieder eintreten, das hängt alles von den Hormonen ab. Deswegen ist es ja auch keine sichere Verhütung, wie immer noch viele glauben.


    Ich wünsche dir möglichst bald eine erfolgreiche Stillberatung!

  • Es ist sehr unterschiedlich, wann die Periode wieder kommt (bei mir war es ähnlich früh wie bei dir bei 2 Kindern und beim 3. später, gestillt habe ich jeweils voll). Und es ist nicht ungewöhnlich, dass zu Beginn des Zyklus der Milchspendereflex schwerer auszulösen ist und die Milchmenge geringer scheint. Stress ist ein Faktor der dies verstärkt.


    Mögliche Anlaufstellen wurden dir bereits genannt, ich möchte noch die Stillhotline der AFS ergänzen: https://www.afs-stillen.de/ Da kannst du jederzeit anrufen (022892959999)


    Die Nachfrage regelt das Angebot: je mehr deine Kinder stillen, desto mehr Milch wird (wieder) produziert. Ob Zufüttern nötig ist, kann am besten eine medizinische Stillberaterin (IBCLC) abklären. Zufüttern mit der Flasche ist in diesem Fall kontraproduktiv. Kennst Du alternative Zufüttermethoden?


    Hast Du Unterstützung?

  • Es kamen ja gute Infos, da habe ich nichts hinzuzufügen aber wollte dir einen #knuddelda lassen,


    vielleicht pendelt die milchmenge sich wieder ein. aber es ist völlig okay, wenn du zufütterst. ich denke auch, je mehr stress ihr habt, desto schwieriger wird es. du hast zwillinge 13 wochen lange vollgestillt. allein das ist schon toll.

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • NoSo

    ich schreibe dir mal in PN mit Telefonnummer einer Stilleraterin der Klinik in der ich entbunden habe. Vielleicht kannst du dort anrufen. Sie konnte mir bei Zwillingen gut helfen. (auch als sie älter waren).

    Ansonsten ist Denise hier im Form. Der könntest du auch schreiben.


    Ich möchte mich fibula s Worten anschließen. Ich wünsche dir alles, alles Gute!

  • Aias naja, sogar die who sagt, das man in den ersten 6 monaten vollstillen und nach bedarf einem gewissen schutz gegen schwangerschaft hat. Natürlich nicht 100%. Insofern ist es schon ungewöhnlicher, das eine frau, die auch noch zwei Kinder stillt, schon so früh ihre Periode hat. Kann aber passieren.


    Ich fand stillen, während die Periode dann da war, auf jedenfall hormonell bedingt schwankend. Ich meine um den Eisprung waren die Brüste empfindlicher. Und ich kann mir auch gut vorstellen, das auch die milchproduktion oder der milchspendereflex je nach hormonellen stand etwas zögerlicher reagiert.


    Ansonsten gibt es auch mit einem kind phasen, da muss sich die milchbildung einfach dem erhöhten bedarf anpassen. Das heißt einfach öfter stillen, brüste öfter wechseln. Dann hilft wärme auf der Brust, ausstreichen während das baby trinkt und gerade kein milchspendereflex ist und viel Flüssigkeit und gut Essen auch der milchbildung. Und tandemstillen auch. Und bei Zwillingen soll man nicht die brüste den Kindern zuordnen, sondern wechseln, weil nicht beide brüste exakt gleich viel produzieren.

  • Vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten. Ich hab meinen großen 2 Jahre lang gestillt und auch da bemerkt, dass stillen sehr viel „schwieriger“ ist während meiner Periode. Ich hab definitiv weniger Milch. Öfter stillen wäre nun auch nicht das Problem, aber die Babys verweigern schlicht die Brust. Es läuft nicht wie gewohnt und die Frustration kommt ganz schnell (bei mir und den Babys). Alle Tipps hab ich durch; im Liegen stillen im Gehen, mit und ohne Ablenkung. Seit Tagen hab ich das Gefühl, dass ich sie an die Brust überreden muss, das klappt dann nur so alle 4 Stunden höchstens...

  • Viele gute Tipps


    Ich kann Dir per PN gerne auch eine Stillberaterin der la leche league nennen, die selbst Zwillinge gestillt hat.


    Ansonsten ist es ganz unterschiedlich, wann die Periode wieder einsetzt. 13 Wochen ist genauso normal wie nach zwei Jahren, auch bei vollem Stillen. Manche Frauen berichten, dass sie rund um den Eisprung, in der Mitte des Zyklus, eine verringerte Milchproduktion bemerken. Das kann ein paar Tage andauern, danach geht die Milchproduktion wieder zum normalen Niveau zurück, sofern weiter gestillt wird.


    Eine Stillberaterin kann Dir helfen heraus zu finden, ob es daran liegt oder andere Gründe haben kann.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Die Milch kann durch die geänderte Hormonlage auch anders schmecken. Das und/oder das andere "Fließverhalten" können einen Stillstreik auslösen. Danach klingt es qus der Ferne.


    Ruhe rein bringen (so gut es eben geht) und immer wieder anbieten. Wenn möglich keine künstlichen Sauger (Flasche, Schnuller).


    Manchmal klappt es im Halbschlaf, manchmal mit Ablenkung, manchmal in ungewohnter Haltung oder Situation. Und manchmal, wenn man es x-mal probiert hat auf einmal doch.


    Hast Du eine Pumpe oder kannst Du ausstreichen? Wenn sie so selten trinken wäre es gut die Milchproduktion durch pumpen oder ausstreichen anzuregen.

  • Ich kann nichts hinzufügen zu den guten Hinweisen, die bereits kamen, aber ich möchte dir eine Runde guten Mut und eine extradicke Scheibe innere Ruhe dalassen. Das ist gerade sehr anstrengend für euch, du bist durch deinen Zyklus bestimmt noch extra geschlaucht und natürlich beunruhigt, dass das gerade nicht mehr klappt. Aber es gibt eine Lösung für euch! Ihr werdet die mit Hilfe der Beratung für euch finden, und jede Lösung die für euch richtig ist, ist auch die richtige!


    Ihr schafft das #knuddel