Kieferorthopäde Mix Behandlung..ist das so üblich?

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • So lange nicht alle bleibenden Zähne da sind, macht eine feste Spange keinen Sinn.


    Es lassen sich auch übrigens sehr viele Fehlstellungen mit einer losen Spange regulieren, das dauert nur unter Umständen länger und es setzt voraus, dass die Spange sehr regelmäßig getragen wird.


    Per se der Ärztin erst mal Profitgier zu unterstellen, nur weil sie einen anderen Weg wählt, finde ich sehr nervig.

    Das wird aber trotzdem andauernd in den verschiedenen Spangen-Threads impliziert.

    Es gibt halt auch einfach unterschiedliche Herangehensweisen. Das ist alles nicht in Stein gemeißelt #rolleyes

    Und so ein klitzekleines bisschen Geld muss halt schon auch reinkommen, Praxismiete, Personalkosten, Materialkosten (die sind echt nicht zu unterschätzen #kreischen).

    Möge die Definitionsmacht mit euch sein!

    fig2.gifgi86.gif


    "Faschisten hören niemals auf Faschisten zu sein.

    Man diskutiert mit ihnen nicht, hat die Geschichte gezeigt."

    - Danger Dan





  • Zu einer kfo, die aus Prinzip nur mit festen Spangen arbeitet, hätte ich kein Vertrauen.

    Das hätte ich auch nicht. Gibt es sowas? Hab ich noch nie erlebt.

    Aber es gibt ja viel.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Laut Aussage der Ärztin hieß es, sobald oben und unten seitlich bleibende Zähne da sind, zahlt die Krankenkasse und wir machen weiter mit einer festen Spange.

    Das würde mich halt wundern, warum sie jetzt ihre eigene angestrebte Behandlung ändern möchte.


    Hat sie das erklärt?

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Ja, sie sagte, sie möchte das Kieferwachstum jetzt in dem Alter mitnutzen. Wenn ich das richtig verstanden habe.

    Wenn sie es begründet und du dich gut aufgehoben fühlst, dann lass es doch machen.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Es lassen sich auch übrigens sehr viele Fehlstellungen mit einer losen Spange regulieren, das dauert nur unter Umständen länger und es setzt voraus, dass die Spange sehr regelmäßig getragen wird.

    Danke!

    Und dazu brauchts noch eineN KfO mit entsprechender Erfahrung und dem Willen ohne feste Spange zu behandeln (bei beiden: KfO und Kind) und ein gutes Labor dazu. Ohne gutes Labor geht da gar nichts!


    Meine "das ist alles viiiel zu eng, da müssen wir Zähne ziehen und ohne feste Spange geht da gar nichts!"- Große ist gerade mit der Retentionsphase fertig. Sie hat noch alle Zähne und bis auf eine Kleinigkeit im Backenzahnbereich ist das Ergebnis echt top! Alles mit loser Spange.

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Es lassen sich auch übrigens sehr viele Fehlstellungen mit einer losen Spange regulieren, das dauert nur unter Umständen länger und es setzt voraus, dass die Spange sehr regelmäßig getragen wird.

    Danke!

    Und dazu brauchts noch eineN KfO mit entsprechender Erfahrung und dem Willen ohne feste Spange zu behandeln (bei beiden: KfO und Kind) und ein gutes Labor dazu. Ohne gutes Labor geht da gar nichts!


    Meine "das ist alles viiiel zu eng, da müssen wir Zähne ziehen und ohne feste Spange geht da gar nichts!"- Große ist gerade mit der Retentionsphase fertig. Sie hat noch alle Zähne und bis auf eine Kleinigkeit im Backenzahnbereich ist das Ergebnis echt top! Alles mit loser Spange.

    #flehan :D

    Ich bin quasi ein Ein-Frauen-Labor #cool


    Meine Chefin macht das auf Wunsch auch. Also nur mit loser Spange.

    Ja, manchmal ist das ein bisschen kniffelig, auch für die Zahntechnikerin, aber bis jetzt haben wir das immer ganz gut hinbekommen, denk ich doch.

    Möge die Definitionsmacht mit euch sein!

    fig2.gifgi86.gif


    "Faschisten hören niemals auf Faschisten zu sein.

    Man diskutiert mit ihnen nicht, hat die Geschichte gezeigt."

    - Danger Dan





  • Lene804

    bei der Großen kann man das nicht so richtig zählen, die hatte schon eine Frühbehandlung/Platzhalter weil ein 5er Backenzahn raus musste.

    Die reine jetzige Behandlung war ca. 3 Jahre aktiv, seitdem Retention.

    Bei der Mittleren ähnlich, da wird schon seit einem halben Jahr nichts mehr nachgestellt (und es hat dieses Quartal die Retention nach Krankenkassendefinition wohl angefangen). Also eher 2,5 Jahre aktiv.

    Soweit ich das bei uns mitbekommen habe sind es immer 12 Quartale aktiv und 4 Quartale Retention von der Kasse aus?

    Was macht ihr eigentlich, ihr flinken Sekundenhorter, mit all der Zeit, die ihr spart, wenn ihr "lg" tippt statt lieb zu grüßen?

    - aus einer Berliner S-Bahn-Station -

  • Ich finde solche Geschichten sehr beruhigend.


    Ich habe mit meiner Kleinen gerade die Kieferorthopädin gewechselt, weil die alte gemeint hat, dass sie diese Zahnfehlstellung nicht ohne feste Spange korrigieren kann. Der neue meinte, dass er mal schaut ob es ohne geht, aber er beantragt auf jeden Fall mal auch eine feste Spange bei der Krankenkasse.


    Es kann also sein, dass wir zu irgendeinem Zeitpunkt dann noch eine Zweitmeinung brauchen 🤓. Oder einen anderen Kfo.


    Es muss hier leider ohne feste Spange gehen, weil wir ein Haushalt ohne hinreichenden feinmotorischen Fähigkeiten sind. Wenn man das Zähneputzen nicht mehr vollständig an die elektrische Zahnbürste delegieren kann, haben die Zähne ein Problem.

    Bei der Frühbehandlung bis vor einem Jahr war das kein Problem, weil nur Milchzähne, aber bei den bleibenden muss man einen anderen Weg finden.


    Meine Grundschul-Freundin hatte einen Zahnarzt, der ausschließlich mit losen Spangen gearbeitet hat. Aber sowas habe ich hier nur für Erwachsene gefunden.

  • Nein, bei uns wurde nichts versiegelt bislang. Die lose Spange musste nachmittags und nachts getragen werden.

    Das hat aber nur so semi-gut geklappt, ich bin daher froh, dass beide nun die feste haben.

  • Musste die Spange dann durchgehend getragen werden?

    Laut unserer KfO sollte sie ca. 18-20 Stunden pro Tag getragen werden. Das ist laut ihr halt auch oft ein Problem. Weil viele sie dann einfach schnell mal ausziehen und nicht wieder anziehen.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen