Urlaub 2021

  • Hi zusammen!


    Ich bin ein wenig spät dran mit meiner Frage und hab auch nicht sowas Ausgefallenes und Abenteuerliches wie Polarlichter sehen von murmel, was wirklich ein uralter Traum von mir ist.

    Unser Junior ist noch nich mal zwei und meine Fau sehr sensibel was lange Autofahrten quasi unmöglich macht. Deshalb möchte ich mal hier in die Runde fragen, ob ihr Tipps habt, wo man möglichst unkompliziert, Toddler friendly und eventuell komplett Autofrei landen kann? Gemeint ist natürlich auch die Anreise mit Abwicklung am FluHa - denn es sollte echte Erholung von A bis Z geben. Ansonsten macht es für mich wenig Sinn. Was habt ihr so vor? Danke schon mal vorweg! :)

    ... Vollblut Vater sein umso mehr ...

  • Ich bin vor 2 oder 3 Jahren mit unserem Sohn alleine von Heidelberg nach Sylt gefahren - mit dem ICE, ein Umstieg in Hamburg.
    War super. Wir hatten Verpflegung dabei und sind ab und zu in das Abteil für Kinder. Dort waren DB-Mitarbeiter, die mit den Kids gebastelt haben.
    Wenn alles klappt fahren wir dieses Jahr wieder (haben wir schon vor 2 Jahren gebucht), diesmal mit dem Auto und dem Sylt Shuttle.


    Ansonsten Anreise zum Flughafen mit dem LH-Shuttle wenn es das bei euch gibt (bei uns ist das ein LH-Bus, der ab Heidelberg nach Frankfurt an den Flughafen fährt).
    Wie weit habt ihr es denn zum Flughafen?

  • Statt Sylt sollte auch Rügen mit Zug gut funktionieren. Sandstrand mit Kleinkind, nicht zu heiss, Unterkünfte in jeder Kategorie.

    Kommt ja irgendwie auf Budget und Reisezeitraum drauf an.



    Lange Flüge mit Kleinkind fand ich nicht entspannend.

    ..

    3 große (2005, 2007, 20010) und

    1 kleine Maus (2017)

  • Hi, Danke für eure Tipps! Wir sind in Thüringen Landkreis Gotha.

    Was ich gerne vermeiden würde, ist lange Zeit maskiert mit dem Kleinen unterwegs sein.


    Ich würde mit dem Auto fahren und wenn Flughafen, dann ein kleiner, wo es wenig Kontaktpunkte gibt und alle Transfers zackig gehen .... am besten über Leipzig, was denkt ihr? Ich war da seit der Zeit vor Corona nicht mehr. adpat du hast recht Rügen ist fein, meine Frau hätts halt gern mal wieder südlicher

    ... Vollblut Vater sein umso mehr ...

  • Wir waren letztes Jahr an der Mosel. In Kobern-Gondorf, was sogar einen Bahnhof hat. Die Weinberge in Verbindung mit der Sommerhitze haben für reichlich südliches Flair gesorgt.

  • Hi, Danke für eure Tipps! Wir sind in Thüringen Landkreis Gotha.

    Was ich gerne vermeiden würde, ist lange Zeit maskiert mit dem Kleinen unterwegs sein.


    Ich würde mit dem Auto fahren und wenn Flughafen, dann ein kleiner, wo es wenig Kontaktpunkte gibt und alle Transfers zackig gehen .... am besten über Leipzig, was denkt ihr? Ich war da seit der Zeit vor Corona nicht mehr. adpat du hast recht Rügen ist fein, meine Frau hätts halt gern mal wieder südlicher

    hmm, Maske müsst ihr überall tragen, egal ob der Flughafen klein oder groß ist.
    Was ihr auf jeden Fall bedenken solltet ist das Thema Impfung. Für Familien mit Kindern ist Urlaub nur möglich wenn die Kinder dann getestet werden (sofern die Erwachsenen alle zweifach geimpft sind).
    Ich persönlich würde definitiv nicht ins Ausland fliegen dieses Jahr. Wer weiß, was Corona wieder macht und welche Länder dann von heute auf morgen zu Risikogebieten erklärt werden und dann hat man den Salat mit Tests, Quarantäne usw.
    Ich weiß, das ist verdammt doof aber lieber auf Nummer sicher gehen.
    Wir z.B. haben Familie in Italien, das letzte Mal gesehen haben wir uns alle an Weihnachten 2019. So gern wir dieses Jahr hinfahren würden, wir lassen es lieber da uns das Risiko mit eventuellen Quarantänemaßnahmen einfach zu hoch ist.

  • Hier ist es nach wie vor unklar, ob der Campingplatz für Dauercamper geöffnet wird. Ba-Wü ist da ziemlich kacke, Bayern macht es einfacher.

    Falls nicht, werden wir vermutlich an den Gardasee fahren. Da waren wir letztes Jahr spontan und waren sehr angetan, von dem Verhalten der Gäste und der Sorgfalt der Einheimischen bezüglich Corona.

    Ist von uns aus aber auch nicht so weit zu fahren.

  • Hier ist es nach wie vor unklar, ob der Campingplatz für Dauercamper geöffnet wird. Ba-Wü ist da ziemlich kacke, Bayern macht es einfacher.

    Oh man, ich hoffe doch echt, dass die Campingplätze im Sommer wieder öffnen dürfen #hmpf Wir wollen eigentlich wegen den Baby keine lange Fahrt und ich hab mir schon ein paar schöne ausgeguckt...

  • Unserer macht nicht mal für uns Dauercamper auf, an Urlauber ist grad gar nicht zu denken und die Pfingstferien stehen vor der Tür. Im Sommerurlaub könnte es besser werden, wenn die Priorisierung wegfällt und sich mehr Leute impfen lassen können.

  • Das verstehe ich z.B. nicht, warum es da nicht so eine Sonderregelung wie letztes Jahr gibt: Für Dauercamper und Menschen mit eigener sanitären Versorgung. Das müsste doch möglich sein.

    Würde uns aber auch nicht helfen. ;)

  • Im Sommerurlaub könnte es besser werden, wenn die Priorisierung wegfällt und sich mehr Leute impfen lassen können.

    Wir haben in 6 Wochen Sommerferien. Und so wie es bisher läuft wird das Licht mal was mit Urlaub bei Verwandtschaft.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Jot Dhyan ich muss mich da glaube ich nochmal einfuchsen. Nur ändert sich sooft was. Am liebsten würden wir nach Frankreich. Nur wenn wir anschließend in Quarantäne müssen, klappt das mit der vielleicht stattfindenden Freizeit nicht. Ich finde es dieses Jahr einfach schon wieder so gar nicht planbar.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Hey,


    wir überlegen immer noch hin und her. Du hast recht shorty1208. Man muss weiterhin mit den spezifischen und je nach Region unterschiedlichen Situationen rechnen. Verstehe ich gut , dass euch das frustet.


    Was ich wirklich gerne machen würde, wäre an einem abgeschiedenen Ort auf einer kleinen griechischen Insel reisen. Trotz allem mit dem geringst möglichen Aufwand. So hätt ich das gern :)


    Ansonsten wird´s Kobern-Gondorf wurschtel

    ... Vollblut Vater sein umso mehr ...

  • Das mit der griechischen Insel und einem kleinen Flughafen waren auch meine Überlegungen für dieses Jahr :saint:. Wir waren die letzten Jahre schon sehr viel in den Bergen und Seen Österreichs unterwegs, was ja wirklich wunderschön ist, aber ich würde so gerne wieder ans Meer... und letztes Jahr war hier teilweise bestimmt weit mehr los, als auf einem Strand einer griechischen Insel #w00tneu.
    Du könntest dir einmal Regionalflughäfen anschauen, da gibt es oft auch ziemlich gute Verbindungen und deutlich weniger Kontaktpunkte. Zu den meisten Flughäfen (soweit ich bisher weltweit die Erfahrung gemacht habe) gibt es eine gute Zugverbindung, Shuttles oder bei eigener Anreise Parkplätze. Wenn du keine lange Autofahrt willst würde da vielleicht auch ein regionaler Flughafen passen, kenne mich aber in deiner Gegend nicht aus. Bei uns wird es der Flughafen Linz, eben aus ähnlichen Überlegungen, weil kleiner als der bei Wien, ähnlich lange/kurze Anfahrt aber weniger Menschen und direkter Flug nach Kreta. Dort dann mit einem Mietauto in den weniger touristischen Süden in ein Selbstversoger-Apartment mit Strand in der Nähe, ein bisschen Wandern und ein bisschen auch touristische Orte ansehen, aber ich denke das wird realistisch sein.

  • Danke für die Infos orangemelange das muss ich mir mal genauer ansehen. Bei uns ist es der Flughafen Leipzig Halle, der ist so mittelgroß im Vergleich zu anderen Flughäfen denke ich. Da hängt nämlich auch ein Frachtzentrum dran.


    Auf alle Fälle hast du vollkommen recht, ich möchte dem Trubel auch tunlichst ausweichen! Direktflug nach Kreta klingt spitze, da kann man mit einem Mietauto super an die abgelegenen Orte kommen. Das werde ich mir mal ansehen, bei uns fliegt die Austrian übrigens, ich hatte früher paarmal im Jahr Dienstreisen nach Wien und Bratislava und sollte sogar noch einen Vielfliegerbonus haben. Mal sehen ob der noch gültig ist.

    ... Vollblut Vater sein umso mehr ...

  • Ja bei Linz ist das ähnlich und ich glaube eben, dass das angenehmer sein könnte dieses Jahr.


    Verstehe ich, ist lustig ich war schon vor Corona nicht so der Mensch, der besonders gerne in großen Menschenmengen unterwegs war, ich hab immer eher die Orte bevorzugt, die weniger besucht waren, aber jetzt hat sich das nochmal deutlich verstärkt…. Also ich bin schon gesellig, aber bevorzuge eben ein paar wenige Menschen und überschaubare Orte :)


    Die Vielfliegerboni sind super, damit kann man sich schon echt viel sparen :P
    Welche griechische Insel würde dich denn am meisten reizen?