Austausch Pumpstillen

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Wenn man unter Stillräume oder Stillzimmer googelt, findet man einige Übersichten. Oft gibt es sie in Apotheken, Einkaufszentren, grossen Geschäften oder auch Bahnhöfen.

    Wenn man fragt, darf man auch oft Sanitätszimmer benutzen, die sonst nicht besonders ausgewiesen sind.

    Alle Räume, die zum Stillen sind, sind selbstverständlich auch zum Pumpen!

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Ich habe noch gar keine Pumpe für unterwegs. Wegschmeißen ist okay. Baby ist ja nicht mit, und wir haben genug Milch im Vorrat. Auto geht nicht, wir haben keines. Die Stillräume sind eine Idee, da hatte ich nicht dran gedacht, weil es bisher nicht notwendig war.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Wen du gar keine unterwegs Pumpe hast und eh wegschmeißen willst, koenntest du auch überlegen einfach auszustreichen. Eine Freundin fand das viel besser als Pumpen.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Habe die Zwillinge auch pumpgestillt. Über ein Jahr. Also ab 6 Monate Beikost und immer mehr das Stillen reduziert. Die Zwillinge waren zu früh , außerdem anatomische Probleme bei mir, so bekam ich sie nicht ans die Brust. Ebenfalls mit der Medela Symphony (Doppelpumpsystem). Nach fast einem Jahr rief mal das Sanitätshaus an, ob cih die noch brauche. Die waren ganz erstaunt. ;)

    Wichtig war auch bei mir, ganz regelmäßig abzupumpen. Wenn ich das nicht gemacht habe, ging die Menge rasch zurück. Und der Aufwand , sie wieder zu steigern war groß. Allerdings musste es hier ja auch für zwei reichen. Nach 4 Monaten hab ich nachts nur noch 1 Mal abgepumpt und nach 6 Monaten gar nicht mehr nachts. Am Ende habe ich ganz viel eingefrorene Muttermilch weggeschüttet. #stumm

    Geholfen hat mir, mit Blick auf die Babies abzupumpen. Oder zumindest ein Bild von ihnen da zu haben. Ab und zu hab ich auch mal ein Baby angelegt. Ohne wirklichen Erfolg. Aber ich hatte immer das Gefühl, es hat die Milch besser fließen lassen. Mag auch nur Zufall gewesen sein.


    IMir war das Stillen aber sehr wichtig (für die Allergieprophylaxe wollte ich alles tun, was in meiner Macht stand). Habe dafür anderes zurückgestellt., bzw. musste mein Mann übernehmen. Hatte Unterstützung und das Geschwisterkind war auch nicht mehr so klein. Sonst weiß ich nicht, ob ich so lange durchgehalten hätte.

  • Ich habe noch gar keine Pumpe für unterwegs. Wegschmeißen ist okay. Baby ist ja nicht mit, und wir haben genug Milch im Vorrat. Auto geht nicht, wir haben keines. Die Stillräume sind eine Idee, da hatte ich nicht dran gedacht, weil es bisher nicht notwendig war.

    Wenn Du die Milch nicht brauchst, wäre Ausstreichen eine Idee. Das geht auch z.B. in ein Mulltuch, das ist oft einfacher als in ein Gefäss. Auch die Hygiene ist dann ja nicht so wichtig, wenn Du die Milch verwirfst, vielleicht käme dann z.B. auch ein abgeschlossener WC Raum in Frage, wie ein Rollstuhl gerechtes WC.


    Anleitungen zum Ausstreichen findest Du z.B auf der Website der La Leche Liga.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Ich habe auch im ersten Monat Pumpgestillt, da die Zwetschge sondiert wurde. Hut ab vor allen Frauen, die das länger durchziehen.

    Die Medela Symphonie fand ich super. Mit manuellen Pumpen kam ich nie klar, da ging ausstreichen besser.

    Ich habe zum Glück eine gute Milchproduktion, musste aber auch Nachts min. alle 4 Stunden pumpen. Meine Tage hatte ich auch relativ schnell wieder.

  • Für zu Hause und im KH ist die Symphony top. Nur für unterwegs nicht. Mh, wenn ich einen Blick in die Zukunft werfen könnte und wußte ob ich so ein mobiles Ding brauche,mh.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    Lilypie Third Birthday tickers


    Lilypie First Birthday tickers

  • Ich hatte die Avent Isis Handpumpe (keine Ahnung, ob es die noch gibt). Mit der habe ich standardmäßig auf der Arbeit gepumpt, und die war dann auch leicht mitzunehmen auf Dienstreisen. Dort bin ich meistens einfach auf eine Toilette gegangen, habe gepumpt und die Milch selber getrunken ;)

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05