Ich packe (m)einen Koffer - fürs Ferienlager

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • ihr lieben,


    Ich mache gerade eine Liste, was so alles mit sollte.

    Grundausstattung (Klamotten, Waschzeug) ist klar.


    Aber welche Trinkflaschen - günstig, so dass ich es verschmerzen kann, wenn die verlustig gehen sollten (BPA frei)? Was haben eure Kinder gut brauchen können oder vermißt?

    Taschenlampe und Fotoapparat ist klar. Smartphone bleibt hier.


    Wieviel Taschengeld hatten sie mit? Es geht hier um 10 Tage.


    Meine eigene Zeit ist schon lange her und es war nie reines Ferienlager sondern ich war mit meiner Jugendgruppe autark wandern mit tgl. anderem Ort/ Zelt, selbstverpflegung usw.

  • Flasche: 100 Prozent dicht und Verlust absolut verschmerzbar: eine kommune PET-1.5l-Flasche.


    Ansonsten sehe ich gerade nicht, wie alt dein Kind ist. Packliste habt ihr keine erhalten?


    Wichtig: Mit dem Kind zusammen packen, damit es weiss, was es wo dabeihat.

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • ko_nijntje


    Da steht nur das allgemeine Zeug drauf.#yoga

    Klar, packen mit Kind sowieso, wobei Kröti selbst packt.

    Die beiden sind 10 und 12.


    Bei den normalen PETs habe ich das Problem, dass die nach 3 Tagen eher <X sind, weil man die so schlecht reinigen kann.

  • Habt Ihr einen Decathlon in der Nähe? Das ist immer mein erster Weg mit der Packliste für die Pfadfinder. (Wenn Du sie als Beispiel möchtest, schreibe ich sie dir heute Abend ab? ist momentan noch auf französisch.)

  • Eine Liste mit allem was dabei ist anfertigen. Hilft am Ende enorm.

    Ein Löffel Reis mit Spüli und Wasser kriegt die kommunen pet Flaschen problemlos sauber, zumindest für die kurze Zeit.


    Meine Kinder würden Schnur, Taschenmesser und Lesestoff brauchen.

    Auf Klamotten und waschzeug hingegen problemlos verzichten...#zwinker

    the nature of this flower is to bloom

    (alice walker)

  • husky


    Die Liste würde mich interessieren,notfalls nehme ich die in französisch. Das bekomme ich übersetzt. Hat Vorteile, wenn die Familie bei der ich arbeite aus Frankreich kommt#nägel

    Und ja, Decathlons sind ausreichend vorhanden, das ist auch ot mein erster Weg.


    Madrone


    Das mit dem Spüli und dem Reis ist zwar ne gute Idee, aber ich kenne meine Kinder *hust*

    Aber du bringst mich auf ne Idee. Ich werde ein paar kleine Spiele auf die Liste setzen.


    mausehaken82


    Antimückenzeug und Pflaster, danke ganz wichtig.

    Sie nehmen unsere Handtücher vom Decathlon mit

    Und das mit dem Foto ist ne sehr gute Idee

    Kuscheltier sitzt schon bereit

    Knicklichter, mal schauen ob ich da noch was habe.


    Drahtesel


    Cap , joah, da wirds schwierig. Mal schauen ob ich den Damen was andrehen kann. Normalerweise haben sie ja ihren Wäsche, der ist aber gerade geändert. Vielleicht geht ja ein Tuch. Hüte u.ä. passen oft nicht, weil KU nicht damenhaft.

    Müsliriegel, daran denke ich mal rum. Die werden hier eher nicht gern gegessen.


    Es sind Hütten., also feste Holzhäuser.

  • Bei den normalen PETs habe ich das Problem, dass die nach 3 Tagen eher <X sind, weil man die so schlecht reinigen kann.

    Meine Kinder würden nie auf die Idee kommen, irgendeine Flasche im Ferienlager zu reinigen. Daher wäre es völlig nebensächlich, ob sie sich reinigen lassen ;). Aber vielleicht sind deine da anders.

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • Hier braucht man Bettwäsche, Schuhe, (Regen)Jacke, allgemeine Klamotten (wobei meine Tochter immer gefühlt zwei Wochen lang in ihrer Lieblingshose rumläuft), Kultur, Sonnencreme, Schwimmsachen, Handtücher, Schlafanzug, Sportzeug, Hausschuhe oder Flipflops, Trinkflasche, einen Rucksack für Ausflüge, ein weißes T-Shirt zum verbatiken, genug Haargummis, Spiele, Taschengeld (da gibt es bei uns immer Empfehlungen, wie viel, zum Teil wird das auch von den Betreuern verwaltet und ausgeteilt), wenn es ne Abschlussparty gibt, ein schickes Outfit dafür.


    Ich glaube nicht, dass meine Tochter ihre Trinkflasche regelmäßig reinigt, sie nimmt irgendeine aus unserem Fundus, die notfalls auch verloren oder kaputt gehen darf.

  • Kröti ist da etwas eigen und 10 Tage hat bisher noch keine durchgehalten.


    Sonnencreme.... die braucht vor allem Krabbi und das wird teuer #haare

    Für Kröti werd ich wohl aus Kostengründen was günstigeres kaufen, LSF 50 und für superempfindliche Haut braucht sie eher nicht.

  • Was gibt's denn da zu trinken?

    Bei uns gabs früher nur ungesüßten Tee. Wir hatten diese Feldflaschen aus Metall, die wurden mit Wasser kurz ausgespült und wieder befüllt. Ok, das ist 35 Jahre her.....

    Für zu Hause/Schule/Sport haben wir hier die 0,75 Wasserflaschen mit Sportverschluss. Die befüllen wir ein paar Tage lang und geben sie dann zurück.

    Große Spiele wurden von der Lagerleitung mit genommen. Kartenspiele für zwischendurch hatten wir immer dabei.

    Tischtennisschläger hatten wir immer dabei (genügend Bälle dazu)

    -------------------------------------------------------
    Liebe Grüße von Michaela


    Jungsklamotten, selbstgenähtes, Bücher, Spielzeug und noch mehr im
    ♥ Rabenflohmarkt ♥

  • Wieviel Taschengeld hatten sie mit? Es geht hier um 10 Tage.

    Mein 11jaehriger wird das Camp nicht verlassen duerfen aufgrund der corona Regelungen. Automaten wird es nicht geben; es wird also nur sehr wenig Möglichkeit geben Geld auszugeben. Ich gebe ihm dennoch 20 Euro für die 10 Tage mit.


    Zeckenspray gebe ich mit und Lieblings Snacks.


    Spiele, Bücher, Laptop, schnitzmesser, Stifte, Papier, Heft, Karten, Würfel,


    Aber alles was man mitgibt, kann man auch verlieren.


    Masken!

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.

  • Ich habe das mitgegeben was auf der Packliste stand plus:

    1 Tüte Chips und 1 Tüte Süßigkeiten. Es ist - hier- üblich, dass Kinder etwas mithaben, das sie abends auf dem Zimmer mit den Freunden teilen. Also etwas beliebtes mitgeben und nichts zu gesundes.;)


    Kopfhörer war meinen Kindern wichtig und ein kleines Kissen. Taschenlampe, Batterien, Badesachen.


    Flaschen empfehle ich günstig und richtig gut von I.kea. Haben wir seit Jahren, sind dicht, gehen nicht kaputt. Haben ca. 4 € gekostet.

  • Ich gebe definitv keine Handys o.ä. Mit.

    Es wird darum gebeten aufgenommen technischen Kram zu verzichten und nachdem ein Kind teilweise 8h in Videokonferzenen hing, braucht es mal dringend Medienfreie Zeit.


    Unsere Urlaube sind auch zu 90% medienfrei.


    Snacks sowieso.

    Kissen sind vorhanden aber sie haben kleine Kuschelkissen fürs Camping, mal schauen was sie dazu sagen.

    Batterien für die Taschenlampe, kommen auf die Liste.

    Kajak

    Dann schaue ich wohl doch mal bei Ikea vorbei, wenn ich das noch schaffe.


    Masken sind schon auf der Liste, hier dürfen sie raus aus dem Lager, dafür testen sie sich wohl alle 3 Tage.

    An 20 € hatte ich auch gedacht.

  • Beim TKmaxx gibt es immer wieder Edelstahl -Trinkflaschen mit Thermowand, oft noch im Ramschregal gesenkt auf 4-5 Euro. Die sind super. Schmal, mit Schraubverschluss.

  • Ich gebe definitv keine Handys o.ä. Mit.

    Es wird darum gebeten aufgenommen technischen Kram zu verzichten und nachdem ein Kind teilweise 8h in Videokonferzenen hing, braucht es mal dringend Medienfreie Zeit.

    Das ist bei unserem Camp anders ;-) Dort wird auch gezielt an Rechnern gearbeitet werden. Ich weiss noch nicht genau, was das Kind an technischen Sachen mitnimmt, aber es ist Teil des Camps. Ich bin mir sicher, dass die Kinder dennoch sehr viel medienfreie Zeit haben werden und die Rechner einfach auch fuer gemeinsam Projekte nutzen werden.


    Masken sind schon auf der Liste, hier dürfen sie raus aus dem Lager, dafür testen sie sich wohl alle 3 Tage.

    An 20 € hatte ich auch gedacht.

    Getestet wird hier auch. Sie versuchen sich wirklich sehr abzuschirmen, damit das Camp so stattfinden kann.

    Nothing is permanent.

    Everything is subject to change.

    Being is always becoming.