Es knistert in der Wand!

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Oh Mann, ich liege grad im Bett und kann nicht schlafen. In der Wand direkt neben dem Bett knistert es.

    In der Wand sind keine elektrischen Leitungen, was mich schonmal beruhigt. Es ist die Außenwand und direkt über der Stelle, wo ich das Knistern höre, ist schon Dachschräge.

    Was kann das sein? Mäuse? Wespen? Die Steinlaus?! #kreischen

    Es klingt ähnlich wie der Holzwurm, den wir in der Wickelkommode haben.

    Ach Mensch... Ich will doch endlich mal schlafen. Und jetzt knuspert da wer rum!!! #haare

  • Ich tippe auf Wespen oder Hornissen. Das ist bei uns eher Knurpseln als Knistern gewesen, und ich hatte Sorge, dass sie die Wand wegfressen. Aber meine Internetrecherche hat mich darüber aufgeklärt, dass sie normalerweise nicht die Wände fressen, sondern irgendwas an ihrem reingetragenen Baumaterial zerkauen. Später hörte man dann allerdings auch ein Summen. Sie blieben bis zum Winter und sind dann gestorben.


    Mäuse rascheln auch, da hört man dann idR auch noch deutlich das Trippeln.


    edit: Ich sehe gerade, du hast es ja sogar als Knuspern beschrieben. Hatte ich im ersten Durchgang überlesen und nach @Fürchels Tipp nochmal nachgelesen.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Ich bin dann doch relativ schnell eingeschlafen. Und als ich dann nachts aufgewacht bin, war Ruhe.

    Wespen sind sogar ziemlich wahrscheinlich, wir haben immer wieder Nester unterm Dach. Und es war wirklich nur ganz leise, ich hab es nur gehört, wenn es sonst ganz leise war.

    Ich hab nur blöderweise gegoogelt und gelesen, dass Wespen sich durch Rigipswände fressen können! #kreischen

  • Wir hatten ein Wespennest in der Wohnzimmerwand. Abends und Morgens habe ich es schön knistern hören #kreischen

    Durch die Wand gefressen hat sich keine, dann wäre ich ausgezogen #pfeif

  • Die durch-die-Wand-fress-Sorge hatte ich auch, insbesondere da mein Freund allergisch ist gegen Wespenstiche. Mein Albtraum war, dass sie sich nachts durchfressen und ihn dann orientierungslos in Massen nachts stechen.


    Aber es war nichts. Wir hatten dann im Winter mal irgendwann aufgemacht und nachgeschaut, die Wand (bzw. der verschalte Träger) war intakt. Das, was ich gelesen hatte, hatte besagt, dass es nur manche Wespenarten sind, die an den Wänden knabbern, und dass die häufigsten das nicht machen. Mich hatte das beruhigt, auch wenn ich mich mit Wespenbestimmung nicht so auskenne. Unsere sahen für mich "normal" aus.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Papierfischchen?

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Also auch wenn das nicht gerade zur Beruhigung beiträgt - wir hatten im letzten Jahr ein Wespennest auf dem Balkon hinter dem Klinker und die haben sich durch die Fugen hindurch noch ein paar mehr Ein- und Ausgänge reingefressen. #kreischen
    Also nach dieser Erfahrung würde ich mal sagen, dass Rigips nicht wirklich ein Problem für Wespen darstellt, wenn sie dadurch wollen. #eek

  • Bei uns haben sich die Wespen zwar nicht durchgefressen, aber es hat durchgesuppt…also an der Stelle an der das Nest in der Gaube hinter der Wand war…

  • Papierfischchen?

    Das musste ich erstmal googeln. #hammer Ich kannte bisher nur Silberfischchen. Da hab ich in letzter Zeit hin und wieder mal eines irgendwo gesehen. Aber wer weiß, vielleicht waren es ja auch Papierfischchen. Aber machen die Krach?



    Also auch wenn das nicht gerade zur Beruhigung beiträgt - wir hatten im letzten Jahr ein Wespennest auf dem Balkon hinter dem Klinker und die haben sich durch die Fugen hindurch noch ein paar mehr Ein- und Ausgänge reingefressen. #kreischen
    Also nach dieser Erfahrung würde ich mal sagen, dass Rigips nicht wirklich ein Problem für Wespen darstellt, wenn sie dadurch wollen. #eek

    Waaah! Also, das wollte ich jetzt wirklich nicht hören!!! Meine Horrorvorstellung ist ja, dass sie sich durchfressen und dann den Kleinen in seinem Bettchen attackieren, während wir unten im Hof sitzen oder so. Bis wir in den 2. Stock gerast sind, ist er ja komplett zerstochen. Ich glaub, er bekommt ein Moskitonetz rund ums Bett!!!


    Also, mal angenommen, da wär ein Wespennest... Was mach ich denn dann? Da kommt man ja nicht hin! Das wär ja dann zwischen Außen- und Rigipswand in der Dämmung. Und bitte sagt jetzt nicht, ich muss die Wand aufmachen!!! #kreischen

  • Ja, die knistern. Aber ich vermute, das wird nicht die Ursache für das geschilderte Knistern sein...

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • So wie ich das gelesen habe, wurden die bisher nur im Norden Deutschlands gesichtet. Wobei, ich wusste bisher ja nichtmal, dass es die überhaupt gibt und hätte sie für Silberfischchen gehalten. Ich horche heute Abend nochmal genauer, ob es wieder knistert. Und vielleicht auch summt.

  • Ist Köln der Norden Deutschlands?#freu

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Wah, Geräusche in Wänden #kreischen

    Ich hatte das hier schon des Öfteren (altes Holzhaus mit Hohlräumen zwischen Rigips und Außenholzwand) und hoffe immer, was auch immer da wohnt verzieht sich von selbst ganz schnell wieder.

    Einmal war es eine ganze Siebenschläfer-Familie 8o, die sind dann teilweise durchs ganze Haus durch die Wände geflitzt und haben gequietscht und so #rolleyes, die mussten dann eingefangen und weggebracht werden, da war an Schlafen wirklich nicht mehr zu denken #hmpf

    Geknistert bzw. gerieselt hat es auch, wenn innen Dämm-Material runtergerieselt ist, weil die da so am Werkeln waren.

    Ich drück die Daumen, dass es sich von selbst wieder gibt!

  • Bei uns haben sich die Wespen zwar nicht durchgefressen, aber es hat durchgesuppt…also an der Stelle an der das Nest in der Gaube hinter der Wand war…

    Bei uns haben sich Wespen mal durch die Decke gefressen… da sind plötzlich ganz schön viele Tiere auf einmal aus dem Loch geflogen gekommen.

  • Ist Köln der Norden Deutschlands?#freu

    Von hier aus gesehen schon! #zwinker


    Waschbären schließe ich aus, außer es gibt Zwergwaschbären und die fände ich dann ja wieder sehr süß! Und es klang auch nicht nach Mäusen oder Siebenschläfern oder so... Aber es war spät, ich war müde und wollte einfach nur schlafen. Also, jetzt bin ich mal gespannt, was ich jetzt dann gleich höre...


    Und das mit den Wespen... Wollte ich gar nicht so genau wissen!!! #eek Naja, aber vielleicht ist es ja auch ganz gut, darauf vorbereitet zu sein, dass da evtl. ein paar Wespen in unserem Schlafzimmer auftauchen könnten!